Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

5

Dezember

2013

Orkan: Stabi schließt um 16 Uhr (5.12.)

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 945 Aufrufe

Wegen des aufziehenden Orkans schließt die Bibliothek heute um 16 Uhr. Über eventuell weitere Einschränkungen am Freitag informieren wir an dieser Stelle.

Keine Kommentare

5

Dezember

2013

Ausleihzentrum ab sofort wieder geöffnet

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 939 Aufrufe

Die technische Störung konnte behoben werden.Das Ausleihzentrum ist ab sofort geöffnet, die Benutzerkonnten können wieder bedient werden.

Keine Kommentare

5

Dezember

2013

5.12. Ausleihzentrum vorerst geschlossen

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 1.336 Aufrufe

Wegen einer technischen Störung steht das Ausleihsystem zur Zeit nicht zur Verfügung. Da momentan kein Zugriff auf die Benutzerkonten möglich ist, bleibt das Ausleihzentrum vorerst geschlossen. Bibliotheksausweise können z.Zt. nicht ausgestellt oder die Mitgliedschaft verlängert werden.

Campus-Katalog und Benutzerkonto sind ebenfalls betroffen: Bücher ausleihen und vormerken oder Leihfrist verlängern ist nicht möglich.

Sobald die Störung behoben ist, werden wir es an dieser Stelle bekannt geben.

Ein Kommentar

4

Dezember

2013

Die rechte Seite – ein paar Veränderungen auf der Stabi-Website ab dem 6.12.

von MT — abgelegt in: Aktuelles — 1.465 Aufrufe

Liebe WebsitenutzerInnen,
wir BibliothekarInnen träumen manchmal nachts davon Schrauben zu verwalten. Warum? Na, weil wir dann nur eine Suche – die nach Schrauben! – nur eine Schublade – die für Schrauben! – und nur ein Werkzeugkiste – na, die mit Schraubendrehern! – anbieten müssten. Vor unseren geschlossenen Augen öffnet sich dann eine aufgeräumte Website mit einem schicken Holzschräubchen im Bannerbild und einem einzigen Suchschlitz für alle Schrauben.Holzschraube
Ist aber nicht so. Wir bieten eine Vielzahl von Diensten für eine Vielzahl von unterschiedlichen Nutzern an: Kataloge und Materialien, EZeitschriften und Datenbanken, Nachlässe und Serviceleistungen für Studenten und Stadtleser, Auswärtige und Fachkollegen. Nicht genug damit, diese Dienste bedienen sich auch noch einer Vielzahl von unterschiedlichen Programmen, die sich beharrlich nicht oder nicht so leicht den Erfordernissen moderner Internetnutzung anpassen lassen.
Fazit: Wir sind immer noch nicht angekommen beim harmonischen ‚Website Feng Shui‘, wo endlich alle Menschen sofort nur das finden, was sie suchen und da finden, wo sie es suchen. Natürlich arbeiten wir immer am Großen und Ganzen (der nächste große Relaunch der Stabi-Seite kommt bestimmt!), aber aufräumen kann man ja auch zwischendurch:
Ab Freitag, den 6.12. wandern die Rechercheangebote nach rechts oben, alles Vielgenutzte tanzt fröhlich auf der Startseite und besonders unser Servicebereich präsentiert sich in neuer, hoffentlich leicht eingängiger Struktur.
Wir werden sicher immer noch nicht die Website haben, die es allen recht macht. Gewöhnen Sie sich aber schon mal dran: Recherchieren können Sie ab Freitag auf der rechten Seite.
Recht herzliche Grüße aus der Redaktion,
Monika Thoms
ScreenshotServiceMittel
So sieht unser Service-Bereich ab Freitag aus…

3 Kommentare

3

Dezember

2013

Citavi Einführung am 17.12.2013

von AP — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 589 Aufrufe

Im Einführungskurs werden ein Überblick über die wichtigsten Funktionsbereiche und Einsatzmöglichkeiten sowie Tipps zu Installation und Betrieb der Software gegeben. Besonders werden die Funktionsbereiche Literaturrecherche und Literaturverwaltung betrachtet.

Zeit
17. Dezember 2013 von 10 bis 12 Uhr s.t. – Einführung

Ort
Regionales Rechenzentrum der Universität Hamburg, Schlüterstraße 70, Hamburg, Raum 305

Zielgruppe
Angehörige der Universität Hamburg

An-/Abmeldung
Bitte melden Sie sich per Mail an: ik@sub.uni-hamburg.de. Max. 20 Teilnehmer/innen pro Kurs.
Bitte geben Sie die Fakultät der Universität Hamburg sowie Ihren Fachbereich an.

Anmeldebestätigung
Ihre Anmeldung ist verbindlich, es wird keine Anmeldebestätigung verschickt.

Vorbereitung
Eine Vorbereitung ist nicht erforderlich, wir empfehlen jedoch, sich vorab mit einem Beispielprojekt, das Ihnen nach der Installation der Software zur Verfügung steht, zu befassen. Etwaige Fragen können dann in der Schulungsveranstaltung geklärt werden.

Keine Kommentare

3

Dezember

2013

Help-Desk im Foyer (4.12.)

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 722 Aufrufe

Recherche bedeutet mehr als Google - dies und mehr zeigen wir in den Schulungen der Stabi Am Mittwoch, den 4. Dezember 2013 bieten wir im Foyer der Stabi für Angehörige der Universität Hamburg ein Help-Desk an. Kolleginnen und Kollegen der Stabi stellen von 13 – 17 Uhr die verschiedenen Schulungen vor, die sie ab Januar 2014 anbieten. Kommen Sie doch am Mittwoch-Nachmittag einfach mal vorbei und stellen Sie Fragen, bekunden Ihr Interesse oder informieren sich ganz informell, was in diesen Schulungen geboten wird. Wir freuen uns auf Sie. Zum Schulungsangebot gehört sowohl Bewährtes als auch Neues. Im Einzelnen gibt es folgende Vertiefungsangebote:

Von der Literaturliste zum Buch

Im Fokus steht der Umgang mit Literaturlisten und -hinweisen, v.a. die Unterscheidung von Monographien/Zeitschriften und Aufsätzen. Sie üben die Recherche in Hamburger Katalogen und sind schließlich in der Lage, herauszufinden, in welcher Hamburger Bibliothek das gesuchte Werk steht und unter welchen Bedingungen Sie es ausleihen können. Ein erster Schulungstermin ist in Vorbereitung.

Literatur zu meinem Thema suchen

Sie lernen die Grundlagen kennen, individuelle Suchstrategien zu entwickeln und in verschiedenen Katalogen anzuwenden. Sie erstellen ein Konzeptdiagramm mit sinnvollen Suchbegriffen zu Ihrem Thema, die anschließend unter Berücksichtigung erweiterter Suchfunktionen (z.B. Trunkieren, Boolesche Operatoren) in verschiedenen Katalogen recherchiert werden und zur Literaturliste führen sollen. Hingewiesen wird ferner auf weiterführende Fachinformationsseiten und Datenbanken. Ein erster Schulungstermin ist in Vorbereitung.

Literaturverwaltung mit Citavi

Sie erhalten einen Überblick über die wichtigsten Funktionsbereiche und Einsatzmöglichkeiten sowie Tipps zu Installation und Betrieb der Software Citavi. Besonders werden die Funkti-onsbereiche Literaturrecherche und Literaturverwaltung betrachtet. Weiterführend stehen die Aspekte Wissensorganisation, die Verknüpfung von Citavi und Word sowie die Bearbeitung des Zitationsstils im Vordergrund. Geplante Schulungstermine für Januar: Einführung am Dienstag, 21.1.2014, von 10:00-12:00 Uhr und Aufbaukurs am Dienstag, 28.1.2014, von 16:00-18:00, jeweils im R 305 des Rechenzentrums der Uni.

Social Media für die Recherche

Finden – Bewerten – Festhalten – Auf dem Laufenden bleiben: Sie erfahren, wie soziale Netzwerke in die persönliche Suche mit eingebunden werden können. Fachblogs, Social Bookmarking-Dienste, Slideshare etc. unterstützen die wissenschaftliche Recherche im Internet und die individuelle Wissensorganisation. Via RSS oder persönliche Netzwerke (z.B. Twitter, Facebook) sind die aktuellsten Informationen schnell bei der Hand. Ein erster Schulungstermin steht schon fest: Mittwoch, 22. Januar 2014, von 16:15-17:45 im Vortragsraum der Stabi (1. Etage).

Strategien wissenschaftlichen Publizierens

Die Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse ist wesentlicher Bestandteil akademischer Tätigkeit und essenziell für die eigene Karriere. Motivation, Zielbestimmung und Wissen um Möglichkeiten und rechtliche Fallstricke sind wichtige Aspekte bei der Entwicklung einer persönlichen Strategie. Ist es z. B. sinnvoll, elektronisch zu publizieren? Was bedeutet Open Access? Wir bieten Ihnen grundlegende Informationen zum Thema sowie Raum für Fragen und Austausch. Erster Schulungstermin im neuen Jahr: Mittwoch, 15. Januar 2014, von 16:15-17:45 im Vortragsraum der Stabi (1. Etage).

Die Arbeit mit Historischen Beständen

Sie werden an die Arbeit und Nutzung historischer Quellen in der Staatsbibliothek herangeführt: mittelalterliche Handschriften, Briefe der Frühen Neuzeit, Nachlässe, seltene und alte Drucke, Karten, Musikalien u.a. Sie lernen die verschiedenen Rechercheinstrumente kennen, um Quellen zu Ihrem Thema vor Ort oder anderswo zu finden. Außerdem erhalten Sie Informationen darüber, wie Sie Reproduktionen für Ihre wissenschaftliche Arbeit beschaffen können. Ein erster Schulungstermin ist in Vorbereitung.

Bei Interesse, Fragen oder Anregungen melden Sie sich gerne auch beim Schulungs-Team der Stabi unter ik@sub.uni-hamburg.de.

Keine Kommentare

29

November

2013

Studentische Hilfskräfte für Digitalisierung und HWD gesucht

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.258 Aufrufe

Stabi-Logo … Digitalisierung und Regionalportal: Mitarbeiten in der Stabi ….

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

studentische Hilfskräfte
(je 40-49 Stunden / Monat)

zur Mitarbeit in den Teams Digitalisierung und HamburgWissen Digital des Bereichs Landesbibliothek.

Die Bibliothek digitalisiert derzeit acht Hamburger Tageszeitungen mit insges. 2,4 Millionen Seiten – die Digitalisate müssen für eine optimale Webpräsentation in einem Dokumentenmanagementsystem aufbereitet werden.

Das Regionalportal unterstützt in verschiedenen Modulen die Recherche nach Hamburg-Themen und wird weiter ausgebaut.

Aufgabenbereiche:
Weiter lesen »

Keine Kommentare

29

November

2013

Auf Denkmalsuche mit dem Denkmalschutzamt Hamburg & HWD

von MJGT — abgelegt in: Hamburg,Tipps und Tricks — 486 Aufrufe

Kulturbehörde Hamburg Bei über 18.600 geschützten Kulturdenkmälern in Hamburg können selbst Ortskundige leicht den Überblick verlieren. Hinzu kommt, dass die Hamburger Denkmallandschaft äußerst vielgestaltig ist. Vom Grabhügel bis zum prachtvollen Rathaus, vom schlichten Grenzstein über Wassertürme, Windmühlen, Wohngebäude, Kirchen, Fabriken bis hin zur eindrucksvollen Speicherstadt reicht die Skala. Für Orientierung im Denkmal-Dickicht sorgt die „Denkmalliste“, die vom Denkmalschutzamt Hamburg erarbeitet wird und eine vollständige Übersicht mit Adressen, detaillierten Beschreibungen und Koordinaten der Denkmäler in Hamburg bietet.

Dank einer Kooperation mit dem Denkmalschutzamt Hamburg ist es nun möglich, über HamburgWissen Digital in der Denkmalliste zu recherchieren. Grenzen Sie Ihre Suche thematisch mit Sachbegriffen oder geografisch mit Ortsschlagwörtern (z.B. Stadtteil, Bezirk) ein. Über HamburgWissen Digital können Sie zurzeit über 380.000 Datensätze aus 63 Ressourcen (davon 32 über das BAM-Portal abgefragt) durchsuchen.

Suchbeispiel:

Die Suche nach dem Ortsschlagwort „Altona“  liefert 4051 Treffer.

Bei dem ersten Treffer handelt es sich um das unter Denkmalschutz gestellte Altonaer Rathaus.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

28

November

2013

Stellenausschreibung Tarifbeschäftigte/r E 5

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 3.730 Aufrufe

Stabi-Logo An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende bis zum 31.12.2014 befristete Stelle zu besetzen:

Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter Bes. Gr. E5

Tätigkeit: Medienbereitstellung, Ausleihverbuchung, Ausgabe, Auskunftserteilung, Magazindienst

Bewerbungsschluss: 24.12.2013
Update: verlängert bis 17.01.2014

Ihre Tätigkeiten umfassen im Einzelnen:

Ortsleihe, Lehrbuchsammlung, Selbstausleihbereich:

  1. Buchausgabe an die berechtigten Benutzer/innen, Ausgabe von Bestellungen im Auswärtigen Leihverkehr. Buchrücknahme mit Rückbuchung. Absignieren und ggf. Ersterfassen der bestellten Bücher. Einordnen in die Abholregale nach Benutzernummern
  2. Bearbeitung von Anträgen auf Zulassung zur Benutzung; ggf. Einzug von Gebühren über Kassenkarten. Erläuterung der Benutzer-/ Gebührenkonten. Einzelfallprüfungen. Recherchen und Auskünfte mit Hilfe des elektronischen Ausleihsystems.
  3. Bearbeitung von Vormerkungen. Rückbuchen nicht abgeholter Bücher. Auskünfte bei telefonischen Anfragen. Postbearbeitung sowie weitere Tätigkeiten im Bereich Ausleihe / Rücknahme.
  4. Im Rahmen der Dienstpläne sind Abenddienste bis 19 Uhr zu leisten sowie Sonnabenddienste.

Magazindienste

An den beiden Standorten Von-Melle-Park 3 und Speicherbibliothek Bergedorf:
Weiter lesen »

Keine Kommentare

27

November

2013

Schriftsysteme in Mesoamerika (5.12.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 626 Aufrufe

Prof. Dr. Gordon Whittaker

Professor Dr. Gordon Whittaker (Georg-August-Universität Göttingen): Schriftsysteme in Mesoamerika

Mit “Schrift” verbinden wir zunächst unsere mit Buchstaben gestalteten Wörter und Sätze. Dass Schrift auch vollkommen anders aussehen kann, haben nicht nur die Sumerer und Ägypter unter Beweis gestellt, sondern auch die Kulturen in Mittelamerika. Die Maya beispielsweise nutzten ein komplexes System aus hieroglyphischen Zeichen, für das Forscher und Schriftgelehrte Jahrzehnte der Entschlüsselung benötigten1. Aber auch die Azteken besaßen ein vergleichbares System zur Aufzeichnung von wichtigen Namen, Daten und Ereignissen. Die Art und Weise, wie diese Schriftsysteme gebildet wurden und wie sie funktionierten, bieten einen erstaunlichen Einblick in das hohe kulturelle Niveau in Mesoamerika. Der Vortrag stellt einige dieser Schriftsysteme mit anschaulichen und gut nachvollziehbaren Beispielen vor.

Eine Veranstaltung der Mesoamerika-Gesellschaft Hamburg in Zusammenarbeit mit der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg und der Linga-Bibliothek für Lateinamerika-Forschung im Rahmen der Ringvorlesung «Indigene Kulturen im Spiegel von Archäologie, Geschichte und Ethnographie» (Oktober 2013 – Februar 2014):
Weiter lesen »

  1. Sehen Sie zur Schrift der Maya die gut gemachte Dokumentation «Der Maya-Code» von David Lebrun []

Keine Kommentare