FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Reiner Lehberger: Loki Schmidt – Die Biographie Prof. Dr. Reiner Lehberger: Loki Schmidt. Ein Leben im Focus von biografischen Selbstzeugnissen und Biografie-Forschung

Mittwoch, 24. Februar, 18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei.

Loki Schmidt war eine Person der Zeitgeschichte, über die viel berichtet wurde und die auch selbst in mehreren Büchern Einblicke in ihr Leben gegeben hat. Mit seiner 2014 erschienenen Loki Schmidt-Biografie hat Reiner Lehberger dennoch einen neuen Blick auf diese bemerkenswerte Frau geworfen.

Die Basis seiner Arbeit waren umfängliche Archivarbeiten, Interviews mit 70 Zeitzeugen und mehr als hundert Gespräche mit Loki Schmidt selbst. Konsequent ist er den Brüchen und schwierigen Lebensphasen seiner Protagonistin nachgegangen. Davon, aber auch von den unglaublichen „drei Leben“ der Loki Schmidt, wird die Rede sein. Einige eindrucksvolle Fotodokumente aus dem privaten Fotoarchiv der Familie werden außerdem zu sehen sein.
Weiter lesen „Loki Schmidt. Ein Leben im Focus von biografischen Selbstzeugnissen… (24.2.)“

Veranstaltungsflyer März

8. Februar 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.505 Aufrufe

Flyer März 2016

Was die Stabi an Kulturprogramm zu bieten hat – unser treues Publikum weiß das – ist recht vielfältig. Da kann man schon mal den ein oder anderen Termin verpassen. Damit das nicht passiert, bloggen wir nicht nur regelmäßig darüber, sondern fassen das Programm für Sie auch jeden Monat kompakt im Überblick im beliebten Veranstaltungsflyer zusammen. Sie finden dort die kommenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen für die Planung Ihres persönlichen Kulturprogramms. Als gedrucktes Exemplar liegt der Flyer im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können ihn auch bequem auf Ihren Rechner herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat März ist bereits da: Flyer März 2016 (PDF; 1,3 MB).

Schauen Sie doch mal rein, ob aus dem Veranstaltungsangebot nicht etwas dabei ist, was Sie interessiert und das Sie vielleicht schon jetzt in Ihrem Kalender vormerken möchten. Wie immer gibt es alle Informationen auch fortlaufend hier im Blog, auf Facebook und auf Twitter.

Neu im Stabiverlag: Osmanen in Hamburg

5. Februar 2016
von IM — abgelegt in: Hamburg,Hamburg University Press,Open Access — 619 Aufrufe

Alle Publikationen von Hamburg University Press, dem Stabi-Verlag, werden online für Nutzende kostenfrei angeboten (so genannter Open Access).
Darüber hinaus kann das Werk in gedruckter Form als Hardcover direkt beim Verlag bestellt oder über den Buchhandel erworben werden.
Osmanen_Cover

Osmanen in Hamburg – eine Beziehungsgeschichte zur Zeit des Ersten Weltkrieges

Herausgegeben von Yavuz Köse

Mit Beiträgen von Camilla Dawletschin-Linder, Malte Fuhrmann, Elke Hartmann, Yavuz Köse, Sabine Mangold-Will, Ulrich Moennig, Stefan Rahner, Sandra Schürmann und Tobias Völker

Die Ausstellung „Osmanen in Hamburg – eine Beziehungsgeschichte zur Zeit des Ersten Weltkrieges“, die vom 6. November 2014 bis zum 4. Januar 2015 in der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky gezeigt wurde, widmete sich anlässlich des 100. Jahrestages der „Urkatastrophe“ den deutsch-osmanischen Beziehungen aus Hamburger Sicht und nahm vor allem die Zeit zwischen 1914 und 1918 in den Blick.
Die erstmals gezeigten Archivmaterialien veranschaulichen dabei nicht nur die wirtschaftlichen, diplomatischen und kulturellen Kontakte. Sie vermitteln vor allem einen Eindruck von der Präsenz und vom Leben der ethnisch wie religiös heterogenen Gruppe der Osmanen (u. a. Armenier, Griechen, sephardische Juden, muslimische Türken) in Hamburg, deren Spuren sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen lassen. Weiter lesen „Neu im Stabiverlag: Osmanen in Hamburg“

200 Jahre Bibliothek des Ärztlichen Vereins Information mit Tradition

Die Ausstellung porträtiert die Bibliothek des Ärztlichen Vereins, eine Abteilung der Ärztekammer Hamburg. Wissenswertes aus Geschichte und Gegenwart sowie Raritäten und Spezialitäten aus den Beständen werden auf 12 Postern gezeigt.

Die Bibliothek des Ärztlichen Vereins wurde am 2. Januar 1816 gegründet und ist die älteste medizinische Bibliothek in Hamburg. Seit 1946 ist sie im Altbau der Staats- und Universitätsbibliothek untergebracht.

Eine Ausstellung der Bibliothek des Ärztlichen Vereins der Ärztekammer Hamburg.

Gang zum Lichthof, 1. Etage

Das Motiv des Plakates zeigt: Godefridus Bidloo: Anatomia Humani Corporis. Amsterdam, 1685.

Mitarbeit im DFG-Projekt FID Romanistik (E13)

5. Februar 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.533 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende befristete Stelle zu besetzen:

stabilogo-150

Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter E 13

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
im DFG-Projekt FID Romanistik

wö. Arbeitszeit in %: 50
Beschäftigungsdauer: bis zum 31.12.2018
Bewerbungsschluss: 03.03.2016

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Wir über uns
Weiter lesen „Mitarbeit im DFG-Projekt FID Romanistik (E13)“

Stellenausschreibung: Staatlich geprüfte/r Bautechniker/in (E9)

4. Februar 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 863 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende befristete Stelle zu besetzen:

Stabi Hamburg

Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter E 9

Staatlich geprüfte/r Bautechniker/in

Führungsposition: nein
Arbeitsumfang: Vollzeit auch teilzeitgeeignet
Beschäftigungsdauer: bis zum 31.12.2020
Bewerbungsschluss: 02.03.2016 (Update:) 23.03.2016

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Ihre Aufgaben Weiter lesen „Stellenausschreibung: Staatlich geprüfte/r Bautechniker/in (E9)“

Lesung „Du bist das Volk“ mit Uwe Knüpfer (9.2.)

3. Februar 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 529 Aufrufe

'Du bist das Volk' von Uwe Knüpfer Dienstag, 9. Februar | 19.00 Uhr
Vortragsraum, 1. Etage

Was müssen Kandidatinnen und Kandidaten mitbringen? Wie werden Anfänger schnell wahrgenommen? Wie reagieren sie auf die üblichen Stammtisch- Vorwürfe? Wie stecken sie fiese politische Angriffe weg? Warum können Journalisten niemals ihre Freunde werden? Was macht Politiker unsterblich?

Die Jusos Hamburg laden herzlich zur Buchlesung und anschließenden Diskussion mit dem ehemaligen Vorwärts-Chefredakteur Uwe Knüpfer ein, bei der einigen dieser Fragen auf den Grund gegangen werden soll.

Uwe Knüpfer wird sein Werk „Du bist das Volk – Eine Anleitung zum Politiker-Sein“ vorstellen, aus seiner Zeit als Vorwärts-Chefredakteur erzählen und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über den Weg zum Politiker-Sein diskutieren.

Als Ehrengast wird an diesem Abend Dr. Gabriele Beger als Leitende Direktorin der Staatsbibliothek Hamburg teilnehmen.
Weiter lesen „Lesung „Du bist das Volk“ mit Uwe Knüpfer (9.2.)“

Menschen auf der Flucht

Foto von Erik Marquardt

Fotovortrag und Diskussion
Mit Erik Marquardt, Fotojournalist, Mitglied des Parteirats von Bündnis ’90 / DIE GRÜNEN und weiteren Gästen
Moderation: Friederike Wirtz
umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.
Mi. 17.2.16; 18.30 Uhr, Vortragsraum

Seit August letzten Jahres war der Fotograph Erik Marquardt mehrfach – zuletzt im Januar – auf der Fluchtroute über den Balkan unterwegs. Dabei hat der ehemalige Bundessprecher der Grünen Jugend den Weg der Schutzsuchenden von der Ägäis-Insel Lesbos über die Türkei bis nach Deutschland fotografisch festgehalten und sich intensiv mit der Situation der Menschen auf der Route beschäftigt. In einem Fotovortrag schildert er die Probleme, Eindrücke und Erlebnisse auf der Fluchtroute, von den ankommenden Flüchtlingsbooten in Griechenland über die Balkanroute bis nach Nordeuropa und macht damit die aktuelle Fluchtbewegung anschaulich. Nach dem Fotovortrag werden folgende Fragen aufgegriffen und diskutiert: Was bewegt Menschen zur Flucht? Aus welchen Ursachen machen sie sich auf den lebensgefährlichen Weg? Wo liegen die Hintergründe der Fluchtursachen und wie stehen sie in globalem Zusammenhang?

Heinrich-Böll-Stiftung Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Eine Veranstaltung von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. Kurze Str. 1, 20355 Hamburg info@umdenken-boell.de www.umdenken-boell.de

Stellenausschreibung: Gruppenleitung Ausleihzentrum und Magazine (E9)

1. Februar 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.947 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende befristete Stelle zu besetzen:

stabilogo-150

Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter E 9

Gruppenleitung Ausleihzentrum und Magazine

Führungsposition: ja
Arbeitsumfang: Vollzeit auch teilzeitgeeignet
Besetzungstermin: zum 12.04.2016
Beschäftigungsdauer: bis zum 11.08.2017
Bewerbungsschluss: 25.02.2016 (Update:) verlängert bis 17.3.2016

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Ihre Aufgaben Weiter lesen „Stellenausschreibung: Gruppenleitung Ausleihzentrum und Magazine (E9)“

Ratstreffen und Hamburger Wärmedialog (23.2.)

1. Februar 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 553 Aufrufe

Zukunftsrat Hamburg

Am Dienstag, 23.2.16 findet ab 19 Uhr im Vortragsraum, 1. Etage,
das 55. Ratstreffen und der 5. Hamburger Wärmedialog statt.

Die Diskussion über das Wärmeversorgungskonzept für Hamburg geht weiter. Der Zukunftsrat Hamburg und die EnergieNetz Hamburg e.G. setzen deshalb die öffentliche Podiumsdiskussion über den Stand des Fernwärmenetzrückkaufs, die derzeitigen Pläne des Senats und insbesondere über aktuelle Themen fort:

  • Fernwärmestrategie für Hamburgs Westen: Wie geht es weiter am Kraftwerksstandort Wedel?
  • Welche Lösungen präferieren das Unternehmen Vattenfall und der Hamburger Senat für die zukünftige Wärmeversorgung im Westen?
  • Ist der Standort Stellinger Moor eine Alternative für eine neue Erzeugungsanlage oder gibt es weitere Ideen?
  • Aktuelle Planungen der Stadtreinigung Hamburg?
  • Welche neuen klimafreundlichen Fernwärmeerzeugungsanlagen auf der Basis erneuerbaren Energien sind für Hamburg angedacht?
  • Welche Überlegungen gibt es zur klimafreundlichen Einsatzreihenfolge der Fernwärmeerzeugungsanlagen und damit zur Minimierung der Betriebsstundenzahl des Kraftwerks Wedel?
  • Ist es möglich, die Rekommunalisierung der Fernwärmeversorgung auf 2017 vorzuziehen oder bleibt es bei 2019?

Weiter lesen „Ratstreffen und Hamburger Wärmedialog (23.2.)“