FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Studentische Hilfskraft gesucht

31. Mai 2017
von MG — abgelegt in: Aktuelles — 596 Aufrufe

Die Stabi sucht eine studentische Hilfskraft mit 40 Stunden Arbeitszeit pro Monat. Der Verdienst beträgt 9,71 € pro Arbeitsstunde. Die Arbeitszeiten sind in Absprache mit der Abteilung sehr flexibel. Zu erledigen sind  verschiedene Arbeiten im Zusammenhang mit der Integration einer größeren Büchersammlung in den Bestand der Staatsbibliothek sowie das Heraussuchen, Verpacken und Versenden von Bänden für andere Einrichtungen. Die Tätigkeit wird voraussichtlich bis zum Ende des Wintersemesters zu erbringen sein.

Erforderlich sind Verlässlichkeit und Genauigkeit sowie eine selbstständige, umsichtige Arbeitsweise und ein versierter Umgang mit Excel-Listen.

Wir wünschen uns jemanden, der zum 1.7. oder 15.7 .17 starten kann, also bitte kurzfristig melden.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gern an: Annett Helm, Tel. 42838-2231

Bitte schicken Sie bei Interesse bis zum 8.6.17 eine Kurzbewerbung an:

annett.helm@sub.uni-hamburg.de

Update: 9.6.2017: bitte nicht mehr bewerben, die Stelle ist besetzt. Vielen Dank.

Pfingsten geschlossen (4.6.+5.6.)

31. Mai 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 332 Aufrufe

An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Stabi geschlossen.

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen, dass Ihnen die Bibliothek an Pfingsten (So, 4.6. + Mo, 5.6.2017) nur mit dem virtuellen Angebot, aber nicht vor Ort zur Verfügung steht.

Tage des Exils 2017 (15.6.)

24. Mai 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 728 Aufrufe

Tage des Exils 2017 »Wähle nicht den einfachen Weg« – Gerda Lerner

Gerda Lerner Gerda Lerner, 1920 als Jüdin in Wien geboren, promovierte nach ihrer Flucht in die USA, nach Ehe und Familie 46jährig über ein frauengeschichtliches Thema. Sie kämpfte dafür, Women’s History als Studienfach zu etablieren und widmete sich zeitlebens der Erforschung der Geschichte von AußenseiterInnen, wie JüdInnen, Afro-AmerikanerInnen und ArbeiterInnen. Dazu legte Gerda Lerner weltweit wirksame Mechanismen des Patriarchats frei. Ihre Fragestellungen und Ergebnisse sind von frappierender Aktualität.

Gemeinsam mit der Historikerin und Zeichnerin Dr. phil. Birgit Kiupel stellt die Schauspielerin und Sprecherin Katharina Schütz Gerda Lerners neuaufgelegten Roman »Es gibt keinen Abschied« und ihre Autobiografie »Feuerkraut« vor.

Eine Veranstaltung im Rahmen von Tage des Exils 2017.
Förderer: Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung, Czernin-Verlag
und Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Donnerstag, 15. Juni 2017, 18.30 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage. Eintritt frei

Stand und Perspektiven der Osteuropaforschung vorgestellt von VertreterInnen aus drei führenden Forschungseinrichtungen:

Warszawa Centralna (Foto: HC Dahlmann)

Warszawa Centralna (Foto: HC Dahlmann)

Nach der von Enthusiasmus und Aufbruchsstimmung geprägten Wahrnehmung unserer östlichen Nachbarn in den 1990er und frühen 2000er Jahren hat sich der Blick auf Mittelosteuropa und Russland in den letzten Jahren wieder gewandelt.

Ukrainekrise, Spannungen zwischen Russland und seinen Nachbarn, zunehmender Nationalismus, Demokratieabbau insbesondere in Ungarn und Polen, Flüchtlingskrise und fragile wirtschaftliche Lage – Mittelosteuropa steht vor großen Herausforderungen.
Weiter lesen „Vortragsreihe zum Stand der Osteuropaforschung in Deutschland (13., 20.+27.6.)“

Wandel der Arbeitswelt – Wandel der Universität?

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Julius-Leber-Forum Hamburg

Montag, 12. Juni 2017, 19 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage. Eintritt frei. Anmeldung.

Der Wandel der Arbeitswelt droht ganze Berufszweige zu entwerten, die den Beschäftigten heute eine sichere Perspektive bieten. Längst sind nicht allein einfache Tätigkeiten betroffen. Menschen mit einer Ausbildung, z.B. Bankkaufleute, sind ebenfalls gefährdet. Und teilweise kann auch die Arbeit von AkademikerInnen von Computern übernommen werden. Doch während diese jederzeit ein neues Studium beginnen können, ist das für FacharbeiterInnen nur eingeschränkt möglich. Angesichts des hohen Weiterbildungsbedarfs in der Gesellschaft könnte die Universität eine entscheidende Rolle bei der Qualifizierung einnehmen. Aber sollte sie es auch?
Weiter lesen „Die Hochschule in einer neuen Arbeitsgesellschaft (12.6.)“

Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Lesesäle (E6)

23. Mai 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.678 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Logo Stabi Hamburg

Fachangestellte bzw. Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek für die Mitarbeit im Bereich Lesesäle

Die Stelle ist:

  • unbefristet
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion
  • schnellstmöglich zu besetzen

Stellennummer:

143445

Entgeltgruppe (Tarifbeschäftigte):

EGr. 6 TV-L


Update (16.6.2017:)

Bewerbungsschluss (verlängert):

03.07.2017

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Lesesäle (E6)“

Himmelfahrt geschlossen (25.5.)

23. Mai 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 461 Aufrufe

An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Stabi geschlossen.

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen, dass Ihnen die Bibliothek am Himmelfahrtstag (Donnerstag, 25. Mai 2017) nur mit dem virtuellen Angebot, aber nicht vor Ort zur Verfügung steht.

Ananaskronen als Weihnachtsbaum (7.6.)

22. Mai 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 445 Aufrufe

Marine Fiedler, M. A.: Ananaskronen als Weihnachtsbaum: die translokalen Erfahrungen einer Kaufmannsfamilie zwischen Hamburg und Singapur (1840-1914)

In den 1840er Jahren segelten zwei Geschwister der Kaufmannsfamilie Meyer nach Singapur, wo sie die Grundsteine der langfristigen hanseatischen Präsenz in diesem neuen globalen Hafen legen sollten. Dank ihres an Selbstzeugnissen reichen Archivs ermöglicht diese Familie einen globalen Blick auf die hamburgische Geschichte aus einer akteurszentrierten Perspektive. Es wird nicht nur von Familiendynamiken, Gefühlen und Verflechtungen berichtet, sondern auch, wie Hamburger am Kolonialismus im südostasiatischen Raum teilnahmen.

Weiter lesen „Ananaskronen als Weihnachtsbaum (7.6.)“

Wir modernisieren weiter – Sie sind gefragt

19. Mai 2017
von RD — abgelegt in: Baustelle Stabi — 714 Aufrufe

Nach mittlerweile 35 Jahren und über 35 Millionen Besuchen ist die Einrichtung der Stabi in die Jahre gekommen. Wir werden daher in den nächsten Jahren nach und nach alle Arbeitsbereiche umfassend modernisieren.

Nachdem wir uns in den letzten Jahren auf die Umgestaltung des Informationszentrums und der Gruppenarbeitsbereiche konzentriert haben, planen wir jetzt die Erneuerung der Einzelarbeitsbereiche.

2018 und 2019 sollen unsere großen Lesesäle umgebaut werden. Der Handschriften- und der Hamburg-Lesesaal werden in diese Baumaßnahme einbezogen. Weiter lesen „Wir modernisieren weiter – Sie sind gefragt“

Der Stabi Jahresbericht 2016 zum Download

19. Mai 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 608 Aufrufe

Wer sich einen lebendigen Eindruck darüber verschaffen möchte, was die Stabi im vergangenen Jahr alles getan hat, dem sei die Lektüre des frisch veröffentlichten Jahresberichtes 2016 empfohlen.

Weiter lesen „Der Stabi Jahresbericht 2016 zum Download“