Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

8

August

2014

Teppicherneuerung im Foyer (18.8.)

von ST — abgelegt in: Aktuelles,Baustelle Stabi — 1.507 Aufrufe

Umleitung-2014Das Modernisierungskonzept der Stabi wird auch in diesem Sommer weiter fortgesetzt. Jetzt ist der Teppichboden im Foyer an der Reihe.

Was macht die Stabi, wenn die Ferienzeit begonnen hat und nicht ganz so viele Besucher in der Bibliothek sind wie in anderen Monaten? Es wird umgebaut oder zumindest renoviert! Ab Mo, 18. August 2014, wird der Teppichboden im Foyer ausgetauscht. Denn was 2013 für das Haupttreppenhaus galt, trifft auf den Belag im Foyer ganz genauso zu: mehr als 1 Mio Bibliotheksbesucher pro Jahr, die dem Boden bei jedem Wetter alles abverlangt haben.

Damit das Foyer während der Renovierungsarbeiten immer zugänglich bleibt, wird der Bereich in zwei Abschnitte unterteilt, so dass immer nur einer von beiden komplett gesperrt werden muss. Abschnitt 1 umfasst u.a. das Haupttreppenhaus und das Bistro Libretto. Für das Treppenhaus, das zum Informationszentrum, den Lesesälen, dem Gruppenarbeitsbereich sowie zum Altbau führt, wird eine Umleitung ausgeschildert. Das Ausleihzentrum ist während der Öffnungszeiten zugänglich.

Das Bistro Libretto bleibt vom 18.8. – 25.8. geschlossen.

Im Abschnitt 2 (voraussichtlich ab 6.9.2014) werden die Toiletten im Erdgeschoss und der Zugang zum Verwaltungstrakt gesperrt, bzw. umgeleitet.

Und weil zum Modernisierungskonzept nicht nur ein neuer Teppichbelag gehört, sondern auch neues Mobiliar, werden die kleinen Arbeitstische an der Fensterfront durch das Tischmodell, das schon im Gruppenbereich des Informationszentrums verwendet wird, ersetzt.

 

2 Kommentare

8

August

2014

Neu im Stabi-Verlag: “Hamburg erinnert sich 2013″

von IM — abgelegt in: Hamburg University Press,Open Access — 742 Aufrufe

Alle Publikationen von Hamburg University Press, dem Stabi-Verlag, sind online frei verfügbar (so genannter Open Access). Auch den folgenden Titel können Sie auf den Webseiten des Verlags als Gesamtdatei wie auch in einzelnen Beiträgen entsprechend ansehen und herunterladen. Zusätzlich kann das Werk in gedruckter Form direkt beim Verlag bestellt oder über den Buchhandel erworben werden.
Hamburger Universitätsreden Neue Folge 19

Auch an der Universität – Über den Beginn von Entrechtung und Vertreibung vor 80 Jahren

Reden der Zentralen Gedenkveranstaltung der Universität Hamburg im Rahmen der Reihe „Hamburg erinnert sich 2013“ am 8. April 2013
(Hamburger Universitätsreden Neue Folge 19)

Im Jahr 2013 jährten sich die Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 zum 80., die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 zum 75. und die als „Operation Gomorrha“ bekannten Luftangriffe alliierter Verbände auf Hamburg im Sommer 1943 zum 70. Mal. Unter dem Leitgedanken „Hamburg erinnert sich 2013“ fand das gesamte Jahr über eine Vielzahl von Gedenkveranstaltungen statt. Die Universität Hamburg war durch mehrere ihrer Einrichtungen am Veranstaltungsprogramm im Gedenkjahr beteiligt. Für ihre zentrale Veranstaltung wählte sie als Bezugsdatum den 7. April 1933, jenen Tag, an dem das „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“ in Kraft trat – die Grundlage für die Entlassungen von „nicht arischen“ und politisch unerwünschten Hochschullehrerinnen und -lehrern in Deutschland.
Dieser Band versammelt die vier am 8. April 2013 anlässlich der Veranstaltung gehaltenen Reden. [...]
Die Gedenkveranstaltung vom 8. April 2013 und ihre Dokumentation verstehen sich als Teil einer seit dreißig Jahren intensiv betriebenen Beschäftigung der Universität Hamburg mit ihrer Geschichte im „Dritten Reich“ – eine Auseinandersetzung, die es über Generationenwechsel hinweg fortzuführen und immer wieder neu zu beleben gilt.

[aus dem Vorwort]
Erschienen online open access als PDF (Gesamtdatei sowie Einzelbeiträge)
und als Printausgabe:
88 S., Softcover, glanzkaschiert, ISBN 978-3-943423-13-6 , 5,00 EUR.
Bestellungen über: order.hup@sub.uni-hamburg.de; Fax: 040/42838-3352 oder über den Buchhandel

Keine Kommentare

7

August

2014

Solowki – Die verschwundene Lager-Bibliothek

von MJGT — abgelegt in: Aufgelesen — 755 Aufrufe

Reporter Olivier Rolin

Reporter Olivier Rolin auf den Spuren der Bibliothek des Straflagers Solowki, das 1939 aufgelöst wurde.

Rund 500 Kilometer nordöstlich von Sankt Petersburg liegt der Solowki-Archipel. Auf der größten Insel steht ein Kloster aus dem 15. Jahrhundert. Von Mitte der 20er Jahre bis zum Zweiten Weltkrieg beherbergte es ein Straflager – erstaunlicherweise mit einer einzigartigen Bibliothek. Die Dokumentation geht der Geschichte der Bibliothek auf den Grund.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

6

August

2014

Dem Gedächtnis der Universität Hamburg eine Zukunft geben!

von HS — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 726 Aufrufe

Yvonne Bergerfurth stellt im “Archivjournal. Neuigkeiten aus dem Staatsarchiv”, Ausgabe 2/2014, S. 10, das neu gegründete Universitätsarchiv Hamburg vor:

blog archivjournal uni

Quelle: Archivjournal. Neuigkeiten aus dem Staatsarchiv. Hamburg 2/2014, S. 10

Zum 1. Juli 2014 gründete die Universität Hamburg durch Präsidiumsbeschluss das neue Universitätsarchiv Hamburg. Das Universitätsarchiv wird als zentrale Betriebseinheit der Universität geführt. [...]

In den nächsten Jahren gilt es, ein Universitätsarchiv vollständig aufzubauen. Das Universitätsarchiv verantwortet dabei auch die Aufgaben der Zentralen Registratur der Präsidialverwaltung. Die Aufgaben der nächsten Monate liegen überwiegend darin, die Schriftgutverwaltung und künftige Überlieferung der gesamten Universität kennen zu lernen, Ziele des Archivs hinsichtlich der Überlieferungsbildung, Erschließung, Verwahrung und Benutzung zu formulieren und für die Aufbauphase einen Entwicklungsplan zu entwerfen.

Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, in der anstehenden Übergangszeit die reibungslose Benutzung der Bestände der Universität, soweit sie erschlossen im Staatsarchiv verwahrt werden, weiterhin zu gewährleisten. Ziel ist es, das gesamte Archivgut der Universität zu erschließen und den Benutzern aus der Universität und der darüber hinaus reichenden Forschung, der Verwaltung sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig wird auch die Optimierung der Schriftgutverwaltung der Universität ein zentrales Handlungsfeld werden, um auch der Überlieferung von morgen eine Chance zu geben.

Lesen Sie den vollständigen Artikel (PDF; 2,1 MB) im Archivjournal.

Keine Kommentare

6

August

2014

Staatsarchiv: Digitalisierung von Archivalien zum 1. Weltkrieg

von HS — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 453 Aufrufe

blog staatsarchiv

Quelle: Archivjournal. Neuigkeiten aus dem Staatsarchiv. Hamburg 02/2014, S. 5

Das Staatsarchiv weist in seiner Publikation “Archivjournal. Neuigkeiten aus dem Staatsarchiv”, Ausgabe 2/2014, S. 4-5 auf folgendes hin:

Im Juni diesen Jahres wurde die Retrokonversion und Digitalisierung der Fotos im Bestand 720-1 Plankammer, Klassifikationspunkt 265-09 Krieg 1914 – 1918, abgeschlossen. Dieser Klassifikationspunkt umfasst 592 Verzeichnungseinheiten: Fotos und Fotopostkarten, außerdem Plakate, Gedenk- und Flugblätter sowie einige Kuriositäten wie etwa eine Armbinde der Reichswollwoche. Die Phasen und Wendepunkte des Krieges lassen sich anhand der vielen Fotos und Archivalien im Bestand gut nachvollziehen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel (PDF; 2,1 MB) im Journal.

Keine Kommentare

5

August

2014

Baumaßnahmen in der Fachbereichsbibliothek Sprache, Literatur, Medien

von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles,Fachbibliotheken — 460 Aufrufe

Philosophenturm Univ. Hamburg Die Teilbibliothek Neuere deutsche Literatur im 4. OG des Philosophenturms wird in der Zeit von

Montag, dem 18. August, bis Freitag, dem 10. Oktober 2014,

geschlossen sein. Grund hierfür sind umfangreiche Bauarbeiten im Lesesaal der Teilbibliothek, der in der vorlesungsfreien Zeit im Anschluss an eine Brandschutzsanierung komplett renoviert und mit modernen Arbeitsplätzen ausgestattet wird.

Um die Einschränkungen für die Nutzerinnen und Nutzer während der 9-wöchigen Schließzeit möglichst gering zu halten, ist ab Montag, dem 11. August, eine Ausleihe der Präsenzbestände über die Schließzeit hinweg möglich.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der Teilbibliothek.

Foto: UHH,RRZ/MCC, Arvid Mentz

Keine Kommentare

4

August

2014

Stabi-Veranstaltungsflyer September

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 563 Aufrufe

Flyer September 2014

In unserem monatlich erscheinenden Flyer bieten wir Ihnen einen kompakten Überblick über das umfassende Veranstaltungsprogramm der Stabi. Sie finden dort die jeweils anstehenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können den Flyer auch bequem auf Ihren Rechner herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat September ist nun da: Flyer September 2014 (PDF; 1,3 MB).

Schauen Sie doch mal rein, ob aus dem Veranstaltungsangebot nicht etwas dabei ist, was Sie interessiert und das Sie vielleicht schon jetzt in Ihrem Kalender vormerken möchten. Wie immer gibt es alle Informationen auch fortlaufend hier im Blog, auf Facebook und auf Twitter.

Keine Kommentare

31

Juli

2014

Fotos und Zeitungsseiten des 1. Weltkriegs: August 1914

von MJGT — abgelegt in: E-Medien,Hamburg — 1.561 Aufrufe

Fotogalerien Weltbrand Als Ergänzung zur Stabi-App “Weltbrand 1914” stellen wir beginnend mit dem Monat Juli 1914 sukzessive eine Bildergalerie mit Fotos aus den ersten Kriegsmonaten ins Netz. Sie zeigt zusätzlich zu dem über die App zugänglichen Material weitere Abbildungen aus der “Illustrierten Rundschau“, der täglichen Beilage des Hamburger Fremdenblatts. So werden Sie bis zum Dezember 2014 zu Beginn jeden Monats neue Einzelfotos und Zeitungsseiten finden, die das damalige Geschehen in Hamburg und der Welt illustrieren.

Vom 1.-4. August 1914 treten in rascher Folge alle europäischen Großmächte mit Kriegserklärungen und Mobilmachungen in den Krieg ein, beginnend mit der Kriegserklärung Deutschlands an Russland (1.8.) und (zunächst) endend mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen Großbritanniens zum Deutschen Reich infolge der Verletzung der belgischen Neutralität (4.8.). Die deutschen Truppen im Westen erobern die Festung Lüttich (4.-16.8.), besetzen Brüssel (20.8.) und sind im Elsass gegen Frankreich erfolgreich (19.-22.8.). Die belgische Universitätsstadt Löwen wird zerstört (25.8.). Russische Truppen marschieren in das österreichische Kronland Galizien ein und besetzen mit zwei Armeen zunächst auch große Teile Ostpreußens, bevor im südlichen Ostpreußen eine der Armeen eingeschlossen und vernichtet wird (26.-30.8.; sogenannte Schlacht bei Tannenberg).

In der Bildergalerie dieses Monats sehen Sie unter anderem Beispiele einer (inszenierten) Kriegsbegeisterung: Der deutsche Kaiser findet sein Volk bereit – Belgien wird besetzt – Kinder sind stolz auf Papa als Reservemann und Pfadfinder tragen die Post aus – Pferde werden ausgehoben und Liebesgaben gesammelt – Den belgischen Gefangenen in Deutschland geht es gut und die ersten deutschen Verwundeten wollen möglichst schnell zurück an die Front – Im Michel wird ein Kriegsgottesdienst gefeiert und ein Ehepaar aus Kirchwärder schickt acht Söhne an die Front – Hamburger Soldaten wollen den Feind dreschen.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

29

Juli

2014

Drucken & Scannen mit USB-Stick außer Betrieb

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 731 Aufrufe

Von Montag, 4.8., bis Sonntag, 17.8.2014, ist das Scannen und Drucken mit USB-Stick an den Multifunktionsgeräten in der Stabi nicht möglich. Ab Montag, 18.8.2014, stehen beide Funktionen wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Fa. KonicaMinolta möchte zukünftig das Serviceangebot auch um die Funktion „Follow-me“ für Druckaufträge erweitern. Bevor jedoch weiter geplant werden kann, müssen im Rahmen eines Testlaufs u.a. einmal die USB-Schnittstellen deaktiviert werden.

Keine Kommentare

28

Juli

2014

Studentische Hilfskräfte für Konvertierungsprojekt gesucht

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.288 Aufrufe

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Gerne weisen wir auf folgende Stellenausschreibung der Firma Bibliotheca hin, die im Auftrag der SUB Hamburg ein Konvertierungsprojekt durchführen wird.

Stellenausschreibung:

Konvertierer/ in

Arbeitsort: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg

Stellenbeschreibung:

Bibliotheca RFID Library Systems GmbH Bibliotheca RFID Library Systems GmbH ist Spezialist in Entwicklung und internationalem Marketing der BiblioChip® RFID-Hard- und Software (RFID-Lösungen) für Bibliotheken.

Im Rahmen der RFID-Konvertierung in der SUB Hamburg suchen wir für eine Projekttätigkeit eine/n zuverlässige/n und flexible Mitarbeiter/-in, der/die die praktische Konvertierung durchführen wird.
Weiter lesen »

Keine Kommentare