FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Mädchentraum ade

7. Februar 2007
von ST — abgelegt in: Aufgelesen — 3.136 Aufrufe

ewiger Zweiter: Buzz Aldrin (Foto: NASA) Mal ehrlich: wer wollte als kleines Mädchen denn nicht Lokführerin, Feuerwehrfrau oder Astronautin werden? Na bitte! Anders als unsereins ließ Lisa Nowak diesen Traum sogar wahr werden. Sie flog ins All, jüngst im Juli 2006 mit der Discovery zur ISS – nur um ein halbes Jahr später wegen allzu irdischer Gefühlswallungen ihrer Karriere ein jähes Ende zu setzen.

Für die beständigeren Erfolgsstorys gibt’s von uns wie immer ein Buch: Women in space – following Valentina / David J. Shayler (A 2005/7596).

Wünsch dir was – von Stella

1. Februar 2007
von AC — abgelegt in: Aktuelles — 5.856 Aufrufe

Stella - BuchwunschWir haben darüber schon berichtet: Unsere virtuelle Informationsassistentin Stella wurde im November 2006 mit dem Bibliotheksinnovationspreis ausgezeichnet. Über das gewonnene Preisgeld möchten wir uns mit Ihnen freuen: Ab sofort können Sie sich bei Stella Bücher für die Stabi wünschen. Wie? Über dieses Formular, das Ihnen Stella auch gern selbst auf das Codewort „Buchwunsch“ hin öffnet. Unsere Erwerbungsabteilung legt dann los und benachrichtigt Sie bei Eintreffen des gewünschten Titels. Das ist doch was, oder?

Web 2.0-Dienste, Teil 7: Video-Portale

31. Januar 2007
von MJGT — abgelegt in: Tipps und Tricks — 7.621 Aufrufe

Web 2.0-Serie der Stabisevenload - YouTube War letzte Woche noch von Bildern im Netz die Rede, geht es heute in unserer Web 2.0-Reihe um bewegte Bilder: Videoportale zeigen längst nicht mehr nur anspruchslose Spaß-Videos und pubertäre Selbstdarstellungsversuche. Video im Web 2.0 ist mehr, und wer richtig und vorurteilsfrei sucht, findet auch Information, Kunst und Kultur. Versprochen!

Weiter lesen „Web 2.0-Dienste, Teil 7: Video-Portale“

nachgedacht. Geisteswissenschaften in HamburgDa geht Ihnen ein Licht auf! In einer Veranstaltungsreihe (beginnend am 19.2. mit einem Vortrag von Jan Philipp Reemtsma) präsentieren neun Hamburger geisteswissenschaftliche Institutionen Vorträge, Podiumsgespräche und Lesungen zu Geist und Kultur im weitesten Sinne – mit dem Ziel, die Geisteswissenschaften in Hamburg mehr in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Mit dabei: Die Stabi – Handschriftenbibliothekar Dr. Hans Walter Stork wird am 18. Juni zu „5000 Jahre Schriftkultur in der Staats- und Universitätsbibliothek“ sprechen.

Jahr der GeisteswissenschaftenDie Veranstaltungsreihe, nebenbei ein Beitrag Hamburgs zum Jahr der Geisteswissenschaften, wird unterstützt vom Magazin „Der Spiegel“, die Schirmherrschaft hat Wissenschaftssenator Jörg Dräger übernommen, die Veranstaltungen finden statt in der Spiegelkantine, an einem Montag im Monat, jeweils um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Freitag, 26.1.: E-Zeitschriften und Datenbanken zeitweise nicht zugänglich!

25. Januar 2007
von AC — abgelegt in: Aktuelles — 5.741 Aufrufe

Am Freitag, den 26.1. erledigen wir vormittags Wartungsarbeiten am Zugangsserver für elektronische Zeitschriften und Datenbanken. Es kann deswegen sein, dass diese Ressourcen zeitweise nicht zur Verfügung stehen.

Web 2.0-Dienste, Teil 6: Bilder im Netz

24. Januar 2007
von MJGT — abgelegt in: Tipps und Tricks — 8.414 Aufrufe

Web 2.0-Serie der Stabiflickr Web 2.0, das Internet mit dem und an dem wir alle zusammen arbeiten, lebt auch vom gemeinsamen Erschließen von Inhalten. Sehr schön zu sehen ist das an dem Dienst Flickr, bei dem Nutzer ihre Fotos online abspeichern, organisieren und anderen zum Betrachten zur Verfügung stellen können. Falls Sie Flickr noch nicht kennen, öffnet dieser Artikel vielleicht Ihre Augen für Bilder im Netz.
Weiter lesen „Web 2.0-Dienste, Teil 6: Bilder im Netz“

Stabi-Renner 2006

22. Januar 2007
von AC — abgelegt in: Aktuelles,E-Medien — 5.392 Aufrufe

Stabi-Renner 2006Zu Beginn jeden neuen Jahres sammeln wir in der Stabi die Statistik-Zahlen des Vorjahres ein – unter anderem für unsere jährliche Meldung an die Deutsche Bibliotheksstatistik. Aus dem Berg an Daten hier eine kleine Liste unserer „Renner“ bei Ausleihe und Benutzung:

Bücher

  1. Judith Butler zur Einführung / Hannelore Bublitz: A/441656
  2. Einführung in die Ökonometrie / Peter Hackl: A 2005/3061
  3. Piaget und die Erziehungswissenschaft heute / Dieter Katzenbach; Olaf Steenbuck (Hrsg.): A 2001/4802

E-Zeitschriften

  1. Nature
  2. New England Journal of Medicine
  3. Neue Juristische Wochenschrift (NJW)

Datenbanken

  1. Juris
  2. MLA
  3. Business Source Premier

E-Books

  1. Praxiswissen Projektmanagement: Bausteine, Instrumente, Checklisten
  2. Projektcontrolling: Projekte überwachen, steuern und präsentieren
  3. Praxishandbuch Produktmanagement – Grundlagen und Instrumente

SoundVision in der Fachbibliothek InformatikSoundVision ist eine interaktive und kooperative audiovisuelle Installation, bestehend aus verteilten Eingabestationen und einem „GesamtTonBild“, von Steffi Beckhaus, Tanja Döring, Thorsten Juckel und Roland Schröder-Kroll. Die Installation ist vom 18.-2.2.2007 in der Fachbibliothek Informatik zu sehen.

Das „GesamtTonBild“, und damit der Raumklang, entsteht durch viele einzelne TonBilder, die an den einzelnen Stationen mit Hilfe von Tablet, Webcam ode MIDI-Keyboard gestaltet worden sind – ein eigenes, kooperativ erstelltes, gemeinsames „Klangbild“ entsteht, das sich stets verändert und weiterentwickelt, ganz im Sinne einer vernetzten „Konversation“. Neben zwei Stationen in der Bibliothek können weitere über das Internet teilnehmen. SoundVision wurde bereits auf der Mensch & Computer/ars electronica 2005 und in der Kunsthalle Bremen 2006/2007 ausgestellt.

Schlechtwetter-Kunst

18. Januar 2007
von ST — abgelegt in: Aufgelesen — 7.204 Aufrufe

Schirmkunst

Schietwetter – so nennt man das im Norden, wenn es regnet und stürmt (allerdings nur, wenn es sich nicht zu einem Orkan auswächst). Kennen wir. Nur allzu gut. Und der wahre Hamburger verlässt seine Wohnung ohnehin nie ohne Schirm.

Neu war uns aber eine Form moderner Alltagskunst, die am Donnerstag erfrischend ins Auge fiel: im Foyer – unweit des Ausstellungsraums (!) – tummelten sich munter zahlreiche bunte Regenschirme auf unseren Garderobenschränken. Der Künstler? Unbekannt. Man darf wohl ein Kollektiv vermuten…

Jetzt haben wir einen Grund, gespannt auf das nächste Schietwetter zu warten.

Unwetter über Hamburg – Stabi bleibt geöffnet

18. Januar 2007
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 5.240 Aufrufe

Die Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes hat nun auch die Stabi und die Fachbibliotheken der Universität erreicht. „Es besteht die Gefahr eines extremen Unwetters mit zu erwartenden Windgeschwindigkeiten von mehr als 140 km/h. Die Bevölkerung wird aufgerufen, bis 16 Uhr sichere Häuser aufzusuchen und diese während des Sturms nicht zu verlassen.“

Während für die gesamte Universität, einschließlich der Fachbibliotheken, eine Schließung angeordnet wurde, wird die Stabi bis 21 Uhr geöffnet bleiben. So können Leser und Mitarbeiter, die sich noch in der Bibliothek befinden, den Sturm in geschützter Umgebung vorüber ziehen lassen.

Einzige Ausnahme: der Selbstausleihbereich wurde vorzeitig um 16 Uhr geschlossen.