FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

„Open Library Badge“ für die Stabi

23. März 2017
von IM — abgelegt in: Aktuelles,Open Access — 396 Aufrufe

Das aktuelle Schlagwort „Openness“ hat viele Facetten. Zu den wesentlichen zählen Transparenz sowie freier Zugang zu Informationen und Wissen, aber auch demokratische, vernetzte Arbeits- und Entscheidungsfindungsprozesse. Kurzum: „Offenheit [ist] eine Kultur, die aus offenen Inhalten, offenen Infrastrukturen und offenen wissenschaftlichen Prozessen gedeiht.“ (Lohmeier 2016)

Der Open Library Badge (OLB) macht Aktivitäten und Angebote von Bibliotheken sichtbar, die das Konzept der Offenheit verfolgen.

Der Open Library Badge (OLB) zeichnet Bibliotheken aus, die das Konzept der Offenheit verfolgen. Er ist eine Belohnung für den bibliothekarischen Einsatz für mehr Offenheit in Wissenschaft und Gesellschaft. Träger des OLB bauen auf badge.openbiblio.eu eine Sammlung von konkreten und praxisnahen Umsetzungsideen für Offenheit auf.

Die Stabi unterstützt mit ihren Angeboten Offenheit: Wir sind überzeugt von der Bedeutung offener Angebote für unsere Nutzerinnen und Nutzer, für Wissenschaft und Öffentlichkeit. Daher haben wir uns um die Erteilung des Badge beworben. Mit Erfolg: Wir freuen uns sehr, dass unsere Aktivitäten nun mit dem OLB gewürdigt werden und bedanken uns bei den Badge-Initiatoren.

In den Best Practices können Sie nachvollziehen, was wir im Sinne des Badge bereits tun. Auf unseren Lorbeeren werden wir uns aber nicht ausruhen, sondern weitere Services im Sinne der Offenheit für unsere Nutzerinnen und Nutzer entwickeln – versprochen.

Kassenautomaten voraussichtlich vom 21.3. – 24.3. außer Betrieb

16. März 2017
von SH — abgelegt in: Aktuelles — 421 Aufrufe

Kassenautomat Der ältere von unseren beiden Kassenautomaten ist bereits seit Anfang des Monats defekt und wird in der 12. Kalenderwoche (20.3.-24.3.) gegen einen neuen Automaten ausgetauscht. Der Austausch beginnt am Dienstag, den 21.3. und dauert voraussichtlich bis Freitag, den 24.3. Den größten Teil dieser Zeit muss auch der 2. Automat außer Betrieb genommen werden, da beide gleichzeitig ein umfangreiches Hard- und Softwareupdate bekommen müssen. Sämtliche Einzahlfunktionen (Gebühren, Fernleih-Coupons) und die Geldwechselmöglichkeit stehen dann dort nicht zur Verfügung.

An diesen Tagen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, jeweils von 10 – 17 Uhr am provisorischen Kassenschalter rechts neben den Automaten Stadtleser- und Säumnisgebühren zu bezahlen, Fernleih-Coupons zu erwerben oder Geld zu wechseln. Außerhalb dieser Zeiten gibt es keine Bezahlmöglichkeit.

Bitte beachten Sie: Es ist nur Barzahlung möglich. Ec-Kartenzahlung ist nicht möglich.

16.3.: Ausleihsystem offline + Ausleihzentrum später geöffnet

14. März 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 494 Aufrufe

Am Donnerstag, 16. März muss von 6.00 bis ca. 11 Uhr das Ausleihsystem abgestellt werden, Serviceeinschränkungen sind unumgänglich. In dieser Zeit findet eine umfangreiche Softwareaktualisierung des lokalen Bibliothekssystems statt. D.h. dass folgende Dienste nicht möglich sind:

  • Ausleihstatusanzeigen im beluga-Katalog
  • Bestellungen und Vormerkungen
  • Aufruf der Benutzerdaten, inkl. Leihfristverlängerungen
  • Recherchen im Campus-Katalog
  • Fernzugriff auf lizenzierte E-Medien mit Bibliotheksausweis-Login
  • Login an den Internet/Office-PCs in der Stabi

Sie können während des Wartungszeitraums den beluga-Katalog für Ihre Literaturrecherchen weiterhin nutzen.

  • Das Ausleihzentrum der Stabi kann erst nach Abschluss des Updates und den Nacharbeiten gegen 12 Uhr geöffnet werden.
  • Der Ausleihservice des Lesesaals (gelber-Punkt-Bücher) wird ebenfalls erst nach Wiederfreigabe des Ausleihsystems angeboten.
  • Bei Bestellungen von Mittwoch, 15.3. muss mit einer verzögerten Bereitstellung gerechnet werden.
  • Auch der Kassenautomat hat keinen Zugriff auf die Ausleihkonten, Gebühren können in diesem Zeitraum nicht eingezahlt werden.
    Die Geldwechsel- und Fernleihbezahlfunktion sind nicht betroffen – sie bleiben aktiv.

11.3.2017 Stabi: Kassenautomat defekt – leider keine Zahlungen möglich

11. März 2017
von SH — abgelegt in: Aktuelles — 496 Aufrufe

Der ältere von unseren beiden Kassenautomaten ist seit einigen Tagen bereits defekt und wird im März noch gegen einen neuen Automaten ausgetauscht. Heute, Sonnabend, den 11.3.2017 ist nun leider auch der 2. Kassenautomat ausgefallen. Sämtliche Einzahlfunktionen (Gebühren, Fernleih-Coupons) und die Geldwechselmöglichkeit stehen vorerst nicht zur Verfügung. Bis 13 Uhr können Sie am Serviceplatz bei Gebührensperre noch Verbuchungen/Verlängerungen vornehmen lassen oder Bibliotheksausweise ohne Bezahlung kurzfristig freischalten lassen. Nach 13 Uhr besteht diese Möglichkeit leider nicht mehr.
Wir hoffen, dass der Automat durch den nächtlichen automatischen Neustart morgen wieder zur Verfügung steht, jedoch ist dies nicht sicher. Eine Reparatur, falls erforderlich, kann frühestens Montag erfolgen.

Mi, 1.3.: bis 13 Uhr nur Teilöffnung (Personalversammlung)

24. Februar 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 527 Aufrufe

Am Mi, 1.3.2017 öffnet die Bibliothek wie gewohnt um 9 Uhr. Wegen der jährlichen Personalversammlung sind jedoch bis 13 Uhr Serviceeinschränkungen nicht vermeidbar. Teilbereiche werden erst verspätet geöffnet, bzw. besetzt:

  • Serviceplatz (Ausleihzentrum) ab 13 Uhr geöffnet
  • Bibliothekarische Auskunft (Informationszentrum) ab 13 Uhr besetzt
  • Annahme von Dissertationen (Auskunft Informationszentrum) ab 13 Uhr möglich
  • Fernleih-Auskunft (Informationszentrum) 13-15 Uhr besetzt
  • Medienwerkstatt ab 13 Uhr geöffnet
  • Handschriftenlesesaal ab 13 Uhr geöffnet

Unseren Basisservice können wir trotz Personalversammlung anbieten: das Ausleihzentrum (Buchausleihe + Rückgabe) und die Arbeitsplätze im Informationszentrum sowie den Lesesälen 1,2,und 3, dem Hamburg-Lesesaal und dem Gruppenarbeitsbereich sind bereits ab 9 Uhr zugänglich, die Buch- und Zeitschriftenausgabe im Lesesaal 1 ist ebenfalls schon ab 9 Uhr geöffnet.

Bei der Bereitstellung der Bestellungen von Di, 28.2., muss mit Verzögerungen gerechnet werden. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Planungen.

Talmud aus Raubgutbeständen nach Israel restituiert

1. Februar 2017
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles — 969 Aufrufe

Von Anna von Villiez.

Stempel Loebenstein Im Zuge der Provenienzforschung zu NS-Raubgut konnte die Staatsbibliothek am 20. Januar 2017 einen 15-bändigen babylonischen Talmud restituieren. Der Talmud in einer Ausgabe aus Wilna (heute Vilnius, Litauen), gedruckt 1883 bis 1912, war bis 1942 im Besitz von Eliesar Loebenstein gewesen, wie ein Stempel in jedem Band beweist.

Der Stempel findet sich in allen Bänden des babylonischen Talmuds von Eliesar Loebenstein

Bei der Durchsicht der Dauerleihgaben im Institut für die Geschichte der Deutschen Juden durch die Mitarbeiter der Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut waren die Bände aufgefallen.

Anhand des Namens und der Adresse (Dillstraße 15) im Stempel gelang es zügig, die Biografie des Betroffenen zu rekonstruieren:

Eliesar Loebenstein, 1883 in Hamburg geboren, hatte religiös gelebt und war als Kantor und Gemeindebeamter ein wichtiges Mitglied der jüdischen Gemeinde Hamburgs gewesen. Mit seiner Frau Rahel geb. Emmanuel und den beiden Töchtern Sofie (geb. 1920) und Irma (geb. 1918) lebte er im Hamburger Grindelviertel.

Weiter lesen „Talmud aus Raubgutbeständen nach Israel restituiert“

stabilogo-150 Die Stabi sucht zum 1.3.2017 eine studentische Hilfskraft im Erststudium mit 40 h/Monat zu einem Stundenlohn von 9,71 EURO zur Mitarbeit bei der Durchführung und Auswertung von Nutzerbefragungen und -beteiligungen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Unterstützung bei der Erstellung von Fragebogen
  • Durchführung einer Belegungsanalyse
  • Durchführung von Pretests, Befragungen, Workshops, Analysen
  • Mithilfe bei der Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse

Ihre Qualifikation:

  • möglichst Student/-in der Sozial- oder Erziehungswissenschaften oder Psychologie
  • möglichst Statistikkenntnisse
  • gute kommunikative  Fähigkeiten
  • Erfahrung in der  Anwendung von Statistik-(insb.  Excel) und  Onlinebefragungssoftware (insb. Unipark) und der Durchführung von Studien von Vorteil

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Duden (Tel. 42838-5870). Kurzbewerbungen senden Sie bitte per E-Mail an: Rolf.Duden@sub.uni-hamburg.de

Von Mark Emanuel Amtstätter.

Wer das Glück hat, Wolfgang Rihms Komposition „Reminiszenz (Hamburg). Triptychon und Spruch in memoriam Hans Henny Jahnn“ zur Eröffnung der Elbphilharmonie zu hören [wir berichteten], könnte den dort vertonten Ausschnitt aus Hans Henny Jahnns Roman „Fluß ohne Ufer“ auch in der Originalhandschrift mitlesen (alle hier gezeigten Abbildungen sehen Sie nach Klick darauf in groß).

Hans Henny Jahnn 'Fluß ohne Ufer'
Weiter lesen „Zur Elbphilharmonie-Eröffnung vertonte Hans Henny Jahnn-Passage in erster Niederschrift und im Typoskript“

Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Sondermaterialien (E9)

10. Januar 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.288 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle zu besetzen:

stabilogo-150

Tarifbeschäftigte/r E9

Mitarbeit im Bereich der Erschließung und Bereitstellung von Sondermaterialien, Digitalisierung

Führungsposition: nein
Arbeitsumfang: Vollzeit auch teilzeitgeeignet
Bewerbungsschluss: 06.02.2017

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Allgemeine Hinweise

Hamburg ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der hamburgischen Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können.

Als Arbeitgeber begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Männer daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Wer sind wir?
Weiter lesen „Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Sondermaterialien (E9)“

NDR berichtet über geraubte Bücher in der Stabi

9. Januar 2017
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 633 Aufrufe

Arbeitsstelle Provenienzforschung - NS-Raubgut der Stabivon Maria Kesting.

Am 28.12.2016 berichtete NDR 90,3 über die Tätigkeit der „Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut der Stabi.“

Die Mitarbeiter der Arbeitsstelle beschreiben darin die mühsame Suche nach den geraubten Büchern und die detektivischen Recherchen, die nötig sind, um Erben zu ermitteln, denen die Bücher restituiert werden können.

Der Radio-Beitrag von Sven Barske (Dauer 2 Min. 49 Sek.) kann hier nachgehört werden: