FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Veranstaltungsflyer Mai

10. April 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 474 Aufrufe

Veranstaltungsflyer Mai 2017

Unser Veranstaltungsprogramm ist mittlerweile so umfangreich, dass man schon mal den Überblick verlieren kann. Damit das nicht passiert, geben wir in unserem monatlich erscheinenden Flyer einen Überblick über das umfangreiche Programm der Stabi. Sie finden dort die kommenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können den Flyer auch bequem auf Ihren Rechner herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat Mai ist bereits da: Flyer Mai 2017 (PDF; 1,8 MB).

Schauen Sie doch mal rein, ob aus dem Veranstaltungsangebot nicht etwas dabei ist, was Sie interessiert und das Sie vielleicht schon jetzt in Ihrem Kalender vormerken möchten. Wie immer gibt es alle Informationen auch fortlaufend hier im Blog, auf Facebook und auf Twitter.

Ausleihsystem zur Zeit offline, daher Ausleihzentrum später geöffnet

10. April 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 387 Aufrufe

Update 11:10 Uhr: Das ALZ ist wieder geöffnet, die Kassenautomaten funktionieren wieder, der Fehler konnte behoben werden.

Das Ausleihsystem ist zur Zeit wegen eines technischen Defektes offline, daher kann das Ausleihzentrum (ALZ) heute erst später geöffnet werden. Die beiden Kassenautomaten sind aufgrund der Störung auch außer Betrieb. Es wird mit Hochdruck an der Behebung der Störung gearbeitet. Wir melden uns hier, sobald das ALZ wieder geöffnet werden kann.

Kopierraum in Lesesaal 2 ab 13.4. gesperrt

10. April 2017
von MJGT — abgelegt in: Baustelle Stabi — 268 Aufrufe

Kopierraum in Lesesaal 1 als Ausweichlösung Im Rahmen der laufenden Arbeiten zur Sicherheitssanierung in der Stabi möchten wir Sie auf eine in Kürze eintretende Einschränkung hinweisen:

Der Kopierraum in Lesesaal 2 steht

ab Donnerstag, 13.4.2017

für voraussichtlich 6 Wochen nicht zur Verfügung. Wer in dieser Zeit drucken, kopieren oder scannen möchte, muss aber nicht auf diese Arbeiten verzichten, sondern kann auf den eine Etage darunter liegenden Kopierraum in Lesesaal 1 ausweichen.

Heinrich-Böll-Stiftung Die politische Großwetterlage hat sich innerhalb des letzten Jahres dramatisch verändert, die Stimmung ist aufgeheizt: Öffentliche Debatten werden schneller und aggressiver geführt, „Fake News“ entscheiden über Wahlen, „alternative Fakten“ über Stammtischhoheit. Was bedeuten diese Entwicklungen für Gesellschaft und Demokratie? Welche Chancen hat der unabhängige Qualitätsjournalismus in diesem Stimmungsgeflecht, seine Rolle als kontrollierende, quasi vierte Gewalt im Staat auszuführen? Sind Online-Medien dabei Teil des Problems oder Teil der Lösung?

Es diskutieren

  • Barbara Hans – Chefredakteurin SPIEGEL ONLINE
    Hans studierte Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Angewandte Kulturwissen-schaft in Münster und Brighton, promovierte 2015 in Hamburg zur Inszenierung von Politik und ist seit Dezember 2016 Chefredakteurin von SPIEGEL ONLINE.
  • Anja Reschke – Journalistin, Publizistin und Moderatorin
    Reschke leitet seit 2015 die Abteilung Innenpolitik beim Norddeutschen Rundfunk (NDR), für den sie seit 2001 das Fernsehmagazin Panorama moderiert. 2015 wurde sie zur „Journalistin des Jahres“ ernannt.
  • Lars Haider – Chefredakteur Hamburger Abendblatt
    Haider studierte Geschichte und Politik in Hamburg und kam über die Berliner Morgenpost und den Weser Kurier zum Hamburger Abendblatt, wo er seit 2011 Chefredakteur ist.

Weiter lesen „Journalismus im postfaktischen Zeitalter – Teil der Lösung, Teil des Problems? Streitgespräch (11.4.)“

Karfreitag bis Ostermontag geschlossen

5. April 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 1.350 Aufrufe

stabiblog-ostern-2017Von Karfreitag, den 14.4.2017 bis Ostermontag, den 17.4.2017 bleibt die Stabi geschlossen.

Die Bestellmöglichkeit über den Katalog bleibt während der gesamten Zeit erhalten. Allerdings kann es anschließend in Einzelfällen zu verzögerten Bereitstellungsfristen kommen. Für Bestellungen aus der Speicherbibliothek Hamburg gilt: ab Donnerstag, den 13.4., nach 9 Uhr bestellt, liegen die Bücher im Regelfall ab Dienstag, den 18.4., gegen 16 Uhr im Regal.
Bitte vergewissern Sie sich vor Ihrem Bibliotheksbesuch durch einen Blick in Ihr Benutzerkonto, ob die bestellten Werke schon bereitliegen.

Die Öffnungszeiten der Fachbibliotheken der Universität entnehmen Sie bitte den jeweiligen Homepages.

Stellenausschreibung: Durchführung von Digitalisierungsprojekten (E5)

4. April 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 699 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Logo Stabi Hamburg

Tarifbeschäftigte/r E5

Mitarbeit bei der Durchführung von Digitalisierungsprojekten

Führungsposition: nein
Arbeitsumfang: Vollzeit auch teilzeitgeeignet
Beschäftigungsdauer: 12 Monate
Bewerbungsschluss: 1.05.2017

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.
Weiter lesen „Stellenausschreibung: Durchführung von Digitalisierungsprojekten (E5)“

Joseph, der Amerikaner (25.4.)

3. April 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 410 Aufrufe

Max Liebermann, Porträt von Thomas Mann, 1925. © die LÜBECKER MUSEEN „Joseph, der Amerikaner“ – Vortrag von Prof. Dr. Hans Rudolf Vaget (Smith College, Northampton).

Als Thomas Mann 1940 beginnt, den letzten Band von „Joseph und seine Brüder“ zu schreiben, lebt er seit zwei Jahren im amerikanischen Exil. Tausende Kilometer von der Heimat entfernt vollendet er seine monumentale Neu-Erzählung der biblischen Geschichte – zunächst in Princeton an der Ostküste, dann in Kalifornien.

Wie sehr ihn beim Schreiben das neue Leben in Amerika prägt, zeichnet der Germanist Hans Rudolf Vaget in seinem Vortrag nach: Manns amerikanische Gönnerin Agnes Meyer – unverzichtbar und ihm doch oft lästig – spiegelt sich etwa in der biblischen Tamar wider, dieihren Ehemännern den Tod bringt. Und die Hauptfigur Joseph trägt Züge von Präsident Roosevelt, den Mann wegen seiner konsequenten Gegnerschaft zum NS-Regime sehr verehrt.
Weiter lesen „Joseph, der Amerikaner (25.4.)“

Studentische Hilfskraft für die Webredaktion gesucht

3. April 2017
von MT — abgelegt in: Aktuelles — 408 Aufrufe

SUB LogoWir suchen per sofort eine studentische Hilfskraft für die Mitarbeit in der Webredaktion der Bibliothek (40 Stunden im Monat).

Sie haben Erfahrung mit dem Contentmanagementsystem TYPO3 und interessieren sich für den Aufbau von Webseiten? Sie arbeiten sicher mit dem Tabellenkalkulationsprogramm Excel?
Wir suchen eine(n) zuverlässige(n) und sorgfältig arbeitende(n) Studierende(n) zur Unterstützung der Redaktion.

Die Arbeitszeit ist flexibel in Absprache mit der Webredaktion und anderen Hilfskräften. Der Stundenlohn beträgt 9,71 €.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Kurzbewerbung per Mail an
E-Mail thoms@sub.uni-hamburg.de

Für Auskünfte wenden Sie sich bitte an Monika Thoms, Webredaktion
Telefon (040) 4 28 38-22 21, E-Mail thoms@sub.uni-hamburg.de

Gebete der yukatekischen Maya (21.4.)

31. März 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 392 Aufrufe

Gebete der yukatekischen Maya
Dr. Harald Tomaß, Universität Hamburg:

Rituelle Spezialisten, die sogenannten J-meno’ob, haben bei den heutigen yukatekischen Maya verschiedene Aufgaben: Sie leiten Agrarrituale, wie z.B. Brunnenweihe, sie leiten Lebenszyklusrituale wie z.B. Jets‘ Mek (entspricht einer Taufe). Sie heilen mit pflanzlichen und anderen Medikamenten und werden als Ratgeber in schwierigen Lebenssituationen aufgesucht.
Weiter lesen „Gebete der yukatekischen Maya (21.4.)“

Zum 125. Geburtstag von Erwin Panofsky

30. März 2017
von IM — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg,Hamburg University Press — 355 Aufrufe

Erwin Panofsky zwischen seinen ehemaligen Schülern

Erwin Panofsky zwischen seinen ehemaligen Schülern Horst Waldemar Janson und William S. Heckscher, Princeton 1952 (Quelle: Archiv im Warburg-Haus, Hamburg)

Heute vor 125 Jahren wurde Erwin Panofsky (1892–1968) geboren. Panofsky – wer war denn das?

Erwin Panofsky wurde von manchen etwas flapsig „der Einstein der Kunstgeschichte“ genannt:

„Wohl kein Kunsthistoriker des 20. Jahrhunderts hat einen so nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung seines Faches ausgeübt wie Erwin Panofsky (1892–1968), der erste Lehrstuhlinhaber für Kunstgeschichte an der Hamburger Universität.“,

so der Kunsthistoriker Rainer Donandt.

Weiter lesen „Zum 125. Geburtstag von Erwin Panofsky“