Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

8

September

2014

Weimarer Appell «Schriftliches Kulturgut erhalten!»

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 307 Aufrufe

Weimarer Appell 'Schriftliches Kulturgut erhalten!'

Den Weimarer Appell «Schriftliches Kulturgut erhalten!» unterstützen wir ausdrücklich. Sie auch?

Keine Kommentare

8

September

2014

Veranstaltungsflyer Oktober

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 270 Aufrufe

StabiFlyer2014

In unserem monatlich erscheinenden Flyer bieten wir Ihnen einen Überblick über das umfangreiche Veranstaltungsprogramm der Stabi. Sie finden dort die kommenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat Oktober wird in wenigen Tagen eintreffen. Sie können den Flyer bereits jetzt bequem auf Ihren Rechner herunter laden: Flyer Oktober 2014 (PDF, 1,5 MB).

Sicher ist in unserem Veranstaltungsangebot etwas dabei, was Sie interessiert und was Sie vielleicht in Ihrem Kalender vormerken möchten. Wie immer gibt es alle Informationen auch fortlaufend hier im Blog, auf Facebook und auf Twitter.

Keine Kommentare

4

September

2014

eCamp: eLearning Patterns (25.9.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,E-Medien,Hamburg — 344 Aufrufe

eCamp 2014 Donnerstag, 25. September 2014, 17-21 Uhr
eCamp: eLearning Patterns – Muster für die digitale Hochschullehre

Im kommenden eCamp möchten wir mit Ihnen die Potenziale von eLearning Patterns diskutieren. Dies sind Beschreibungsformate für didaktische Muster, speziell bezogen auf den Einsatz digitaler Medien in der Lehre – beispielsweise Online-Zusammenarbeit, Blended Learning, ePortfolio und Selbsttests.

eLearning Patterns stellen Werkzeuge für Lehrende bereit, die sie bei der didaktischen Gestaltung ihrer Lehrveranstaltung unterstützen. Beispiele finden Sie im eLearning-Portal der Universität Hamburg.

Einführung und Moderation: Prof. Dr. Christian Kohls

Vorträge:

  • Prof. Dr. Christian Kohls, Fachhochschule Köln:
    E-Learning Patterns – Lehre und Lernen erfolgreich gestalten
  • Dr. Anne Thillosen, Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen:
    5 Jahre Patterns auf e-teaching.org: ein erstes Fazit
  • Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner, Donau-Universität Krems:
    Lebendiges Lernen gestalten: Mustertheorie und (E-)Didaktik
  • Dr. Ivo van den Berk (Vertretungsprof.), Universität Hamburg:
    Didaktische Muster und Gattungen

Weiter lesen »

Keine Kommentare

2

September

2014

Stabi beflügelt: Brahms für vier Hände, ein Herz und eine Seele (18.9.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 363 Aufrufe

Stabi beflügelt – Brahms Donnerstag, 18. September 2014, 18 Uhr

Stabi beflügelt:
Brahms für vier Hände, ein Herz und eine Seele, mit Sana Villerusha und Francis Gailus

  • Walzer für Klavier op.39 (Fassung zu vier Händen)
  • Ungarische Tänze für Klavier zu vier Händen (Auswahl)
  • Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op. 56 (für Klavier zu vier Händen eingerichtet von Robert Keller)

Die aus Lettland stammenden Pianisten Sana Villerusha und Francis Gailus haben als Kammermusiker und als Solisten eine rege internationale Konzerttätigkeit entfaltet. Bei zahlreichen Wettbewerben und Festivals errangen sie Preise, seit 2004 gehen sie als Klavierduo gemeinsame künstlerische Wege. 2007 wurden sie in Norwegen (8th International Councours Grieg in Oslo) ausgezeichnet und gewannen im gleichen Jahr in Frankreich den „2e concours piano à quatre mains international à Valberg“.
Weiter lesen »

Keine Kommentare

1

September

2014

Tora – Talmud – Siddur. Hebräische Handschriften der Staatsbibliothek (18.9.-26.10.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 628 Aufrufe

Tora – Talmud – Siddur. Hebräische Handschriften der Staatsbibliothek (18.9.-26.10.) Erstmals wird in einer Ausstellung die umfangreiche und bedeutende Sammlung hebräischer Handschriften in Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit ungefähr 550 Manuskripten gehört sie zu den großen Sammlungen weltweit. Dieser Reichtum verdankt sich der Sammelleidenschaft großer Gelehrter wie Conrad von Uffenbach, Christian Theophil Unger, Joachim Morgenweg und vor allem des Hamburger Professors und Pastors Johann Christoph Wolf. Besonders die Manuskriptkultur des deutschen Judentums ist mit wunderbaren Handschriften vertreten: seien es mittelalterliche Bibeln, Gebetbücher im Riesenformat, illuminierte Haggadot und Estherrollen, seien es mystische und magische, philosophische und wissenschaftliche Texte oder Zeugnisse der Alltagskultur und religiöser Riten in Hebräisch, Aramäisch, Jiddisch und Deutsch. Gezeigt wird eine Auswahl von 70 Handschriften, die die Fülle und die Eigenheiten der Sammlung anschaulich machen.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

29

August

2014

Ausleihzentrum schließt am 30.8. um 15 Uhr

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 324 Aufrufe

ausrufezeichenAm Sonnabend, 30.8.2014, bleibt das Ausleihzentrum nur bis 15 Uhr geöffnet. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Planungen, dass nach 15 Uhr keine bestellten Bücher mehr abgeholt oder aus dem SB-Bereich und der Lehrbuchsammlung ausgeliehen werden können.

Für die Buckrückgabe stehen die roten Rückgabecontainer bereit.

Keine Kommentare

29

August

2014

Öffentliche Podiumsdiskussion: 3. Hamburger Wärmedialog (9.9.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 441 Aufrufe

3. Hamburger Wärmedialog

Wir möchten Sie auf die folgende öffentliche Podiumsdiskussion von EnergieNetz Hamburg eG und KEBAP e.V. aufmerksam machen:

3. Hamburger Wärmedialog:
„Gutachter- und Beteiligungsprozess Ersatz HKW Wedel“

am 9. Sep. 2014 19:00 Uhr
im Vortragsraum der Staats- und Universitätsbibliothek im 1.OG, von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg mit

  • Monika Schaal, MdHB, umweltpolitische Sprecherin SPD
  • Birgit Stöver, MdHB, umweltpolitische Sprecherin CDU
  • Dora Heyenn, MdHB, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE
  • Jens Kerstan, MdHB, Fraktionsvorsitzender GRÜNE
  • Hans Schäfers, Leiter des C4DSI an der HAW Universität Hamburg

Moderation:
Matthias Ederhof, Vorstand EnergieNetz Hamburg eG
Mirco Beisheim, KEBAP KulturEnergieBunker AltonaProjekt e.V.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

29

August

2014

Fotos und Zeitungsseiten des 1. Weltkriegs: September 1914

von MJGT — abgelegt in: E-Medien,Hamburg — 637 Aufrufe

Fotogalerien Weltbrand Als Ergänzung zur Stabi-App “Weltbrand 1914” stellen wir beginnend mit dem Monat Juli 1914 sukzessive eine Bildergalerie mit Fotos aus den ersten Kriegsmonaten ins Netz. Sie zeigt zusätzlich zu dem über die App zugänglichen Material weitere Abbildungen aus der “Illustrierten Rundschau“, der täglichen Beilage des Hamburger Fremdenblatts. So werden Sie bis zum Dezember 2014 zu Beginn jeden Monats neue Einzelfotos und Zeitungsseiten finden, die das damalige Geschehen in Hamburg und der Welt illustrieren.

Anfang September bedrohen deutsche Truppen Paris. Die Umfassung der französischen und britischen Truppen gelingt jedoch nicht, und angesichts des von britischen Truppen unterstützten französischen Gegenangriffs ziehen sich die deutschen Truppen zurück
(Marneschlacht, 5-12.9.). Die Umsetzung des Schlieffen-Plans ist damit missglückt. Auch in Lothringen bleiben die deutschen Truppen erfolglos. Am 18./20. 9. beschießen deutsche Truppen die Kathedrale von Reims, die schwere Schäden erleidet. Dies wird damit gerechtfertigt, auf einem Turm habe sich ein militärischer Beobachtungsposten befunden. – Im Osten wird eine russische Armee in der Schlacht an den Masurischen Seen geschlagen und räumt Ostpreußen (6.-15.9.). Dagegen sind die russischen Truppen in Galizien gegen Österreich-Ungarn erfolgreich (Schlachten bei Lemberg 26.8.-12.9.). Auch Serbien kann Erfolge gegen Österreich-Ungarn verzeichnen und die Einnahme von Belgrad verhindern. Ende des Monats beginnt der Vormarsch deutscher und österreichisch-ungarischer Truppen in Südpolen.

In der Bildergalerie dieses Monats sehen Sie unter anderem:

Lazarette und Kanonen werden geschmückt – Für die Verwundeten werden Bücher gesammelt – Kriegszerstörungen und Gräber in Belgien, Frankreich und Ostpreußen – Indische und japanische Soldaten treten auf – Hindenburg gilt als populärster Mann Deutschlands – Hamburger Kinder veranstalten am Sedantag einen Umzug.
Weiter lesen »

Keine Kommentare

28

August

2014

GIGA-Veranstaltung zu Andreas Predöhl: Vom Nazi-Kollaborateur zum Vordenker der EWG

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 495 Aufrufe

GIGA-Veranstaltung zu Andreas Predöhl Raum, Welt, Wirtschaft –
Andreas Predöhl:
Vom Nazi-Kollaborateur zum Vordenker der EWG

Referenten:

  • Johannes Bröcker (Universität Kiel)
  • Wolfgang Hein (GIGA)
  • Robert Kappel (GIGA)
  • Dieter Läpple (HafenCity Universität Hamburg)

Moderation:
Brigitte Preissl (ZBW)

Donnerstag, 11. September 2014, 18:00-19:30 Uhr
Neuer Jungfernstieg 21, 20354 Hamburg, Raum 519

Der Hamburger Wissenschaftler und Gründungsdirektor des Deutschen Übersee-Instituts, Andreas Predöhl, ist ein vergessener Ökonom, der schon vor 90 Jahren viele Entwicklungen der Weltwirtschaft vorhergesehen hat. So prognostizierte er den Aufstieg neuer Führungsmächte wie China, Brasilien und Indien ebenso wie die Bedeutung eines wirtschaftlichen Großraums für die Überlebensfähigkeit Europas. Doch seine Verflechtungen mit dem Nazi-Regime haben seine Theorien für die heutige Forschung diskreditiert: Während der Nazi-Diktatur verfasste er als Leiter des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) zahlreiche Auftragsarbeiten für die Nationalsozialisten.
Weiter lesen »

Keine Kommentare

25

August

2014

Abendjournal Spezial: Der Erste Weltkrieg in Hamburg

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles,Aufgelesen,Hamburg — 493 Aufrufe

Icon Weltbrand 1914 NDR 90,3 hat am vergangenen Samstag im Abendjournal Spezial das Thema «Der Erste Weltkrieg in Hamburg» behandelt:

Das Abendjournal Spezial berichtet vom Alltag der Menschen in Hamburg und darüber, wie die Frauen ihre Männer an der Front mit “Liebesgaben” unterstützten. Es geht in der Sendung um die Frage, welche Macht die Propaganda damals hatte und wieso der Hauptpastor am Michel hoffte, dass aus den eingeschmolzen Kirchenglocken Kugeln werden mögen, die die Leiber der Feinde zerfetzen.

Im Rahmen des knapp einstündiges Features gab es auch einen Beitrag von Sven Barske zur Stabi-App zum Ersten Weltkrieg «Weltbrand 1914». Sie können ihn hier nachhören (Dauer 2 Min. 3 Sec.):

 

In der Anmoderation wird leider irrtümlicherweise behauptet, «Weltbrand 1914» sei eine App, die man auf den Computer oder auf’s Smartphone herunterladen könne. Dem ist nicht so, wegen des großen Zeitungsseitenformates machte es keinen Sinn, in den Zeitungen von vor 100 Jahren auf dem Smartphone zu recherchieren, deshalb haben wir die App extra für Tablets (iPad & Android) konzipiert.

Die gesamte Sendung von NDR 90, 3 (Dauer ohne Musik: 33 Min.) kann hier nachgehört werden:
Audio – Der Erste Weltkrieg in Hamburg.

Keine Kommentare