Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

5

November

2014

Bücherflohmarkt der Stabi im Lichthof (26.11.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 878 Aufrufe

Bücherflohmarkt im Lichthof der Stabi

Der schon zur guten Tradition gewordene Bücherflohmarkt findet wieder im Lichthof der Stabi statt. In
seiner schönen Atmosphäre kann man in Bücherbergen stöbern, Bände anlesen und Schnäppchen
für’s eigene Regal oder Weihnachtsgeschenke für die Lieben erstehen.

Mittwoch, 26. November 2014, 9-19 Uhr
Ort: Lichthof im Altbau, Zugang über das Hauptgebäude

Weiter lesen »

Keine Kommentare

4

November

2014

Senatsempfang zur Verleihung des Hamburger Familiensiegels

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 452 Aufrufe

Hamburger Familiensiegel Zu Beginn des Jahres hatte wir Sie ja schon darüber informiert, dass die Stabi mit dem Hamburger Familiensiegel zertifiziert worden ist. Verliehen wurde die Auszeichnung von der “Hamburger Allianz für Familien“, einer Initiative des Hamburger Senats, der Handelskammer und der Handwerkskammer Hamburg.

Anlässlich der Auszeichnung Hamburger Unternehmen und Institutionen mit dem Familiensiegel ist ein nettes Video produziert worden, in dem auch die Stabi zu sehen ist und in Person unserer Direktorin, Frau Prof. Beger, zu Wort kommt:

Im Rahmen eines Senatsempfanges «Zehn Jahre Hamburger Allianz für Familien» wurde am 3. November 2014 im Beisein von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig der Stabi und 46 weiteren Hamburger Unternehmen das Familiensiegel überreicht. Infos und Fotos dazu finden Sie auf hamburg.de.

Update 5.11.2014: Hier noch nachgereicht ein Foto vom Senatsempfang am 3.11.2014, die Ausbildungsleiterin und Assistentin der Direktion Ulrike Lang (links) mit der Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (rechts); Foto: Handelskammer Hamburg/Maack:

Familiensiegel Ulrike Lang, Manuela Schwesig (Foto: Handelskammer Hamburg/Maack)

Keine Kommentare

4

November

2014

Bücher, Gräber und Gelehrte: Hamburger Portugiesenfriedhof (20.11.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 536 Aufrufe

Hamburger Portugiesenfriedhof Vortrag von Michael Studemund-Halévy, docteur ès-lettres:

Bücher, Gräber und Gelehrte:
Autoren vom Hamburger Portugiesenfriedhof

Auf dem Jüdischen Friedhof Altona, der seit dem Sommer 2014 auf der “deutschen Tentativliste” steht
und gute Chancen hat, als Welterbe der UNESCO anerkannt zu werden, fanden bedeutende Rabbiner, Gelehrte, Schriftsteller und Ärzte ihre letzte Ruhestätte.

Die Staatsbibliothek besaß oder besitzt noch heute eine erstaunlich große Anzahl ihrer rabbinischen, medizinischen, philosophischen und schriftstellerischen Werke als Buch oder Handschrift.

Diese für die jüdische Geschichte nicht nur Hamburgs bedeutsamen bibliophilen Kostbarkeiten und Raritäten in hebräischer, spanischer und portugiesischer Sprache wurden von den Sammlern Binjamin Mussaphia Fidalgo, H. B. Levy und Jehuda und Alfonso Cassuto zusammengetragen und später an die Stadtbibliothek Hamburg bzw. an die Staats- und Universitätbibliothek Hamburg verkauft.

Donnerstag, 20. November 2014, 18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei.

Keine Kommentare

3

November

2014

Maike Bruhns erhält Buchpreis „HamburgLesen 2014“

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 850 Aufrufe

Die Staatsbibliothek zeichnete am Freitag, 31.10., im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Lichthof eine herausragende Hamburgensie mit dem Buchpreis HamburgLesen 2014 aus.

Bauschmuck bei Fritz Schumacher. Ein Kaleidoskop der Künste Dr. Maike Bruhns erhält den Buchpreis der Staatsbibliothek „HamburgLesen 2014“ für „Bauschmuck bei Fritz Schumacher. Ein Kaleidoskop der Künste“.

Die Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Prof. Dr. Gabriele Beger, überreichte der Autorin die Preisstatuette. Die Publikation hat sich gegen 1.500 Werke mit Hamburg-Bezug aus dem vergangenen Jahrgang durchgesetzt. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert und wird mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der Hamburger InnenWerbung einmal jährlich verliehen.

Maike Bruhns: Bauschmuck bei Fritz Schumacher. Ein Kaleidoskop der Künste. Herausgegeben von Hartmut Frank und Ullrich Schwarz. München und Hamburg: Dölling und Galitz Verlag, 2013. 399 S.: zahlr. Ill. (überw. farbig). 28 cm + 1 CD-ROM. Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs; [30]. CDROM enthält.: Werkverzeichnis der künstlerisch dekorierten Schumacher-Bauten in Hamburg (Teil 2). ISBN: 978-3-86218-038-7 : Geb.: €49.90

Aus der Laudatio:
Weiter lesen »

Keine Kommentare

31

Oktober

2014

Studentische Aushilfe für die Bibliothek des Ärztlichen Vereins

von MJGT — abgelegt in: Fachbibliotheken — 397 Aufrufe

Die Bibliothek des Ärztlichen Vereins sucht zum 1. Dezember 2014 eine zuverlässige, freundliche studentische Aushilfe mit sicheren EDV-Kenntnissen und Interesse an Bibliotheks-IT. Bibliothek des Ärztlichen Vereins

Zu den Aufgaben gehören u.a.:

  • Ausführung von Kopier- und Scanaufträgen
  • Erstellung von Digitalisaten
  • Unterstützung des Teams bei IT-Aufgaben (Tabellen, Präsentationen usw.)
  • Magazinarbeiten
  • Botengänge, Einkäufe

Der Stundenlohn beträgt 8,70 €, die monatliche Arbeitszeit liegt bei ca. 50 Stunden (Maximalverdienst 450,- € / Monat). Der Vertrag läuft zunächst befristet für ein Jahr.
Weiter lesen »

Keine Kommentare

31

Oktober

2014

Fotos und Zeitungsseiten des 1. Weltkriegs: November 1914

von MJGT — abgelegt in: E-Medien,Hamburg — 567 Aufrufe

Fotogalerien Weltbrand Als Ergänzung zur Stabi-App “Weltbrand 1914” stellen wir beginnend mit dem Monat Juli 1914 sukzessive eine Bildergalerie mit Fotos aus den ersten Kriegsmonaten ins Netz. Sie zeigt zusätzlich zu dem über die App zugänglichen Material weitere Abbildungen aus der “Illustrierten Rundschau“, der täglichen Beilage des Hamburger Fremdenblatts. So werden Sie bis zum Dezember 2014 zu Beginn jeden Monats neue Einzelfotos und Zeitungsseiten finden, die das damalige Geschehen in Hamburg und der Welt illustrieren.

Der Monat November 1914 beginnt mit den Kriegserklärungen der Entente-Staaten an das Osmanische Reich. Britische Truppen landen im osmanischen Irak. Eine weitere Front entsteht zwischen dem Russischen und dem Osmanischen Reich im Kaukasus. Vor der chilenischen Küste versenkt ein deutsches Kreuzergeschwader zwei britische Panzerkreuzer (1.11.). Tsingtau (Qingdao), die Hauptstadt der deutschen Kolonie Kiautschou (Jiaozhou) in China, wird nach dreimonatiger Belagerung von japanischen Truppen besetzt (7.11.). In Flandern geht der Bewegungskrieg in den Stellungs- und Grabenkrieg mit Materialschlachten über, der das Bild der Westfront bis Anfang 1918 prägen wird. Am 10.11. findet das später zum Mythos überhöhte Gefecht beim belgischen Langemarck statt. Österreich-Ungarn unternimmt eine erneute Invasion in Serbien (ab 8.11.). Deutsche Truppen dringen erneut in Russisch-Polen ein (ab 11.11.).

In der Bildergalerie dieses Monats sehen Sie unter anderem:

Konzentrationslager auf der Insel Man – Tsingtau fällt nach heldenhafter Verteidigung – Wie Franzosen und wie Deutsche ihre Feinde behandeln – Küstenbatterien auf der Kurpromenade von Ostende – Hermann Löns ist vor Reims gefallen – Im Weihnachtsvorverkauf: seidene Herren-Unterjacken für unsere Krieger – Im Osmanischen Reich wird der “Heilige Krieg” verkündet – Auf dem Hamburger Rathausmarkt werden erbeutete englische Geschütze aufgestellt.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

27

Oktober

2014

Gewalt gegen Frauen in Familie und Beziehungen (13.11.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 445 Aufrufe

gewaltgnfrauen Der Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen (AsF) Eimsbüttel und Altona lädt zur Diskussion zum Thema:
„Gewalt gegen Frauen in Familie und Beziehungen“ ein.

Moderation: Britta Schlage

Es diskutieren am Donnerstag, 13. November 2014 um 19 Uhr im Vortragsraum der Stabi (1. Etage):

  • Hendrikje Blandow-Schlegel (stellvertretende Distriktsvorsitzende der SPD Harvestehude Rotherbaum) kann, wenn es um das Thema “Gewalt gegen Frauen” geht, auf eine jahrzehntelange Erfahrung als Fachanwältin für Familienrecht zurückgreifen. Frau  Blandow-Schlegel ist seit 30 Jahren in der SPD engagiert, wobei die Frauenpolitik ihr besonders am Herzen liegt. Zudem ist sie seit 20 Jahren Fachanwältin für Familienrecht und arbeitet seit 17 Jahren in der Öffentlichen Rechtsauskunft (ÖRA).

Weiter lesen »

Keine Kommentare

27

Oktober

2014

Prof. Weiss: Mythos Hammaburg (12.11.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 679 Aufrufe

Vortrag-Weiss-Modell

Vortrag Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss:
Mythos Hammaburg. Vom Suchen und Finden der Anfänge Hamburgs

Die Hammaburg, Keimzelle und Namensgeberin der Stadt Hamburg, vermutet man seit jeher im Bereich des Domplatzes. Mehrmals stand das historisch bedeutsame Gelände im Zentrum großer archäologischer Ausgrabungskampagnen. Eine Neubewertung der bisherigen Grabungsergebnisse erlaubt heute ein neues Bild von den Ursprüngen Hamburgs. Erstmals kann damit die früheste Stadtgeschichte und Stadtwerdung Hamburgs umfassend dargestellt werden.

Im Fokus des Vortrages stehen die verschiedenen baugeschichtlichen Phasen des Domplatzes sowie die Abfolge der verschiedenen Befestigungsanlagen. Dabei wird der Referent über die lokale stadtgeschichtliche Perspektive hinaus aufzeigen, welche politische Rolle der Hammaburg zukam. Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss ist Landesarchäologe und Direktor des Archäologischen Museums Hamburg, Stadtmuseum Harburg (Helms-Museum).
Weiter lesen »

Keine Kommentare

24

Oktober

2014

Die Post ist da! Ausstellung im Asien-Afrika-Institut

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Fachbibliotheken — 504 Aufrufe

Die Bibliothek des Asien-Afrika-Instituts zeigt Kuriosa aus der Erwerbung per Postweg und wissenschaftliche Werke zum Thema “Post”:

Viele Briefsendungen und Pakete aus Asien und Afrika sehen anders aus: Briefmarken mit chinesischen oder arabischen Schriftzeichen, von Hand in Stoff eingenähte Bücherkartons, nicht zu vergessen Postkarten von Kolleginnen und Kollegen, die gerade in Asien oder Afrika unterwegs sind. Manches hebt man gern im Büro auf, wo auch die eine oder andere Archivalie von Wissenschaftlern gehütet wird.

Zum Buchbestand gehören mehr als ein Dutzend Monographien zur Geschichte der analogen Post- und Kommunikationswege im Nahen und Fernen Osten. Die reichhaltige Sammlung chinesischer Filme enthält außerdem einen wegen der wunderbaren Landschaftsaufnahmen sehenswerten Film zum Thema: «Postmen in the Mountains».

Bei der Gelegenheit sei auch auf die Philatelistische Bibliothek Hamburg hingewiesen.

Keine Kommentare

23

Oktober

2014

Symposium «Ditadura e Memória Cultural no Brasil» (7./8.11.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 295 Aufrufe

Internationales Symposium «Ditadura e Memória Cultural no Brasil» / «Diktatur und kulturelles Gedächtnis in Brasilien»

Panzer vor dem Brasilianischen Nationalkongress, 1964

1964, vor genau einem halben Jahrhundert, stürzten die Militärs die demokratische Regierung von João Goulart in Brasilien. Dieser Putsch bildete den Auftakt für eine Reihe von Machtübernahmen der Militärs in Südamerika. 21 Jahre blieben die brasilianischen Generäle an der Macht, bis sie sie 1985 wieder an eine zivile Regierung abtraten. Auch in anderen Ländern herrschten die Militärs lange Jahre. Nicht nur die Dauer, auch die brutale Art der Herrschaft hat sich in das Gedächtnis eingegraben. Dieses Gedächtnis gilt es auf dem Symposium aufrecht zu erhalten und zu diskutieren.
Weiter lesen »

Keine Kommentare