FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

„Aethiopica“ mit Zertifikat

8. September 2016
von IM — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg University Press,Open Access — 263 Aufrufe

Renommierte Zeitschrift nun mit aktuellem DINI-Zertifikat.

Aethiopica. International Journal of Ethiopian and Eritrean Studies, Aethiopicaherausgegeben vom Hiob Ludolf Centre for Ethiopian Studies der Universität Hamburg, hat das DINI-Zertifikat 2013 erhalten. „Aethiopica“ ist damit das einzige Journal, das mit der 2013er-Version zertifiziert wurde und gehört mit der GIGA Journal Family (DINI-Zertifikat 2007) zu den einzigen Zeitschriften mit DINI-Zertifikat überhaupt.

Was ist das DINI-Zertifikat?

dini_logo_2013Bei dem DINI-Zertifikat 2013 „Open-Access-Repositorien und -Publikationsdienste“ handelt es sich um  einen Kriterienkatalog, der  allgemeine Erwartungen an das wissenschaftliche Publizieren in konkrete Mindestanforderungen übersetzt, die an Open-Access-Repositorien und -Publikations­dienste zu stellen sind. Diese bilden als Plattformen für die Veröffentlichung und Bereitstellung wissenschaftlicher Publikationen in elektronischer Form wichtige Knotenpunkte für den wissenschaftlichen Kommunikationsprozess. Sie tragen als Open-Access-Dienste zur Verbreitung und Demokratisierung von Wissen bei.
Weiter lesen „„Aethiopica“ mit Zertifikat“

Movement of People (23./24.9.)

8. September 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 183 Aufrufe

A Comparative Conference on Migration.

Movement of People

Freitag, 23. September 2016, 9 – 17 Uhr und
Sonnabend, 24. September 2016, 10 – 16.30 Uhr
Ort: Lichthof im Altbau, Eingang Edmund-Siemers-Allee/Ecke Grindelallee, Eintritt frei

Eine Veranstaltung der Juristischen Fakultät der Universität Hamburg. Konferenzsprache: englisch.

The two-day Conference Movement of People – A Comparative Conference on Migration is the first initiative of Hamburg University regarding legal discussions on Migration Law and Refugee Law under European, North-American and Latin American panoramas. The Conference is targeted at lawyers, jurists, researchers, students, political and social scientists who are interested in juridical perspectives of migration and directly or indirectly working in this field. The Conference will be divided into two main panels, in which academics and experts from all around the world will discuss Refugee Law and Migration Law issues, in an interdisciplinary way, increasing the knowledge from those taking part in the event and giving a broader perspective of the so-called migration crisis over the world. The working language of the Conference is English.

All information (registration, organizers and programm): www.jura.uni-hamburg.de/movement-of-people

Zum 50. Geburtstag: Das IGDJ wird digital (22.9.)

8. September 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 240 Aufrufe

Institut für die Geschichte der deutschen Juden Launch des digitalen Jubiläumsprojekts des Institutes für die Geschichte der deutschen Juden und Empfang.

Donnerstag, 22. September 2016, 18 Uhr
Ort: Lichthof im Altbau, Eingang Edmund-Siemers-Allee/Ecke Grindelallee, Eintritt frei

Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ) wird 50! Anlässlich des Historikertages präsentiert das Institut sich und sein digitales Jubiläumsprojekt. Die zweisprachige Online-Quellenedition Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte wird bei dieser Veranstaltung live geschaltet. Die Quellenedition führt erstmals das aufgrund von Migration und Verfolgung in alle Welt verstreute jüdische Erbe der Stadt digital wieder zusammen, macht es weltweit zugänglich und bewahrt es für zukünftige Generationen.

Sie sind herzlich eingeladen, diesen Launch beim anschließenden Empfang mitzufeiern. Zugleich bietet dies Gelegenheit, sich eine Ausstellung der NS-Raubgutforschungen des IGdJ und der Stabi anzusehen.
Weiter lesen „Zum 50. Geburtstag: Das IGDJ wird digital (22.9.)“

Kulturelles Erbe in der digitalen Welt

7. September 2016
von IM — abgelegt in: E-Medien,Open Access — 660 Aufrufe

Neue Schriftenreihe mit zweitem Band im Stabiverlag.

Das Internet ist der bevorzugte Ort der Informationsversorgung. Damit auch in Zukunft das kulturelle Erbe sichtbar bleibt, haben Bibliotheken, Museen und Archive damit begonnen, ihre Bestände zu digitalisieren und zu präsentieren. Auch die Stabi ist seit Jahren in der Digitalisierung aktiv. Da freut es uns umso mehr, dass die neue Schriftenreihe Kulturelles Erbe in der digitalen Welt nun im Stabiverlag Hamburg University Press erscheint:

Wir, die Kultureinrichtungen, haben geradezu die Verpflichtung, die Reichhaltigkeit, aber auch die Irrtümer und Widersprüchlichkeit unseres kulturellen Erbes ins Bewusstsein der Gesellschaft zu tragen. Es ist deshalb wichtig, die großen Anstrengungen der Kultureinrichtungen auf dem Gebiet der Digitalisierung der Öffentlichkeit zu vermitteln. Bislang fehlte dafür jedoch ein publizistischer Ort. Mit der neuen Schriftenreihe der Deutschen Digitalen Bibliothek wird diese Lücke geschlossen.

Prof. Dr. Gabriele Beger, Leitende Direktorin der Stabi

Die Schriftenreihe, 2015 initiiert von Dr. Ellen Euler (Stellvertreterin des Geschäftsführers Finanzen, Recht, Kommunikation der Deutschen Digitalen Bibliothek), befasst sich mit einem breiten Spektrum an Fragen rund um die Digitalisierung und Vermittlung von Kultur und Wissen über das Internet.

Heute erscheint der zweite Band der Reihe.
Weiter lesen „Kulturelles Erbe in der digitalen Welt“

Stabi-Veranstaltungsflyer Oktober

6. September 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 398 Aufrufe

Veranstaltungsflyer Oktober 2016

In unserem monatlich erscheinenden Flyer zeigen wir das umfangreiche Veranstaltungsprogramm der Stabi im Überblick. Sie finden dort die kommenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat Oktober wird in diesen Tagen eintreffen. Sie können den Flyer bereits jetzt bequem auf Ihren Rechner herunter laden: Flyer Oktober 2016 (PDF, 1,3 MB).
Weiter lesen „Stabi-Veranstaltungsflyer Oktober“

Stellenausschreibung: Informatiker/in oder IT-Bibliothekar/in

5. September 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 741 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle zu besetzen:

stabilogo-150

Bibliotheksoberinspektor/in bzw. Tarifbeschäftigte/r A10/E10

Informatiker/in oder IT-Bibliothekar/in

Führungsposition: nein
Arbeitsumfang: Vollzeit auch teilzeitgeeignet

Bewerbungsschluss: 28.09.2016

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Wir über uns

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg – Carl von Ossietzky (SUB) ist mit einem Bestand von über 5 Mio Bänden, mehr als 12.700 laufenden Print- und Online-Zeitschriften zu fast allen Wissensgebieten, 1,2 Mio Entleihungen, 51 Mio Seitenaufrufen der diversen Webdienste und ihren über 60.000 aktiven Nutzerinnen und Nutzern die wissenschaftliche Großbibliothek in Norddeutschland. Sie dient der Literatur- und Informationsversorgung von Wissenschaft, Kultur, Presse, Wirtschaft und Verwaltung. Für die Freie und Hansestadt Hamburg versieht sie außerdem die Aufgaben einer Landes- und Archivbibliothek.

Von der Hauptabteilung „IuK-Technik, Digitale Bibliothek“ (HA I) werden bibliothekarische IT-Verfahren für ca. 70 Bibliotheken in Hamburg sowie die IT-Infrastruktur der SUB betrieben und weiterentwickelt.

Wir bieten Ihnen eine gut bezahlte Vollzeitstelle mit abwechslungsreicher und eigenverantwortlicher Tätigkeit an einem lebendigen und lebenswerten Dienstort.

Ihre Aufgaben
Weiter lesen „Stellenausschreibung: Informatiker/in oder IT-Bibliothekar/in“

expodesmonats8x4

Kennen Sie eigentlich den Bereich Online-Ausstellungen auf unserer Website? Heute möchte wir Ihnen eine dieser virtuellen Dauerausstellungen einmal näher vorstellen: Die Exponate des Monats.

Die Sondersammlungen der Stabi haben in den Jahren 2011 bis 2013 mehr von ihren Schätzen gezeigt. Die damals regelmäßige Präsentation eines „Exponates des Monats“ im Original in einer Sondervitrine im Ausstellungsraum wurde begleitet von einer ausführlichen Webdokumentation. Die Exponate des Monats wurden sowohl hier im Stabi-Blog als auch mit ausführlichen Beschreibungen auf der Website dokumentiert. Darunter befinden sich Schätze wie ein prachtvoll illuminierter Psalter aus dem 13. Jahrhundert, der erste deutsche Schulatlas aus dem 18. Jahrhundert oder auch visuell weniger spektakuläre Exponate wie etwa der Textdruck zu einer von G. P. Telemann komponierten Trauermusik. Die Dokumentation der Exponate bestechen oft das Auge durch ihre Pracht, entfalten immer aber vor allem inhaltlich und durch den jeweiligen Hintergrund ihren Wert.
Weiter lesen „Online-Ausstellung sehenswerter Kostbarkeiten: Exponate des Monats“

Lieferungen aus der Speicherbibliothek verzögert

2. September 2016
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 248 Aufrufe

ausrufezeichenVon Fr, 2.9. bis Mo, 5.9.2016 ist in der Speicherbibliothek Hamburg wegen Wartungsarbeiten in der HAW Bergedorf kein Service möglich.
Bestellungen vom 1.-5.9. werden ab dem 6.9. ausgeliefert. Verzögerungen sind möglich. Eine aktuelle Übersicht über erfolgte Bereitstellungen erhalten Sie in Ihrem Benutzerkonto.

Nutzungsbedingungen für die Digitalisierten Bestände: CC BY-SA 4.0

31. August 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles,E-Medien — 2.475 Aufrufe

Nutzungsbedingungen für die Digitalisierten Bestände

Eine gute Nachricht für alle, die von der Stabi erstellte Digitalisate weiterverwenden möchten, sei es um ihre Forschungs- bzw. Studienarbeit zu dokumentieren, freie Bildungsressourcen zu schaffen oder Abbildungen in die Wikipedia oder auf Wikidata hochladen möchten:

Wir haben die Nutzungsbedingungen für die Digitalisierten Bestände der Stabi geändert und bieten diese nun in der Lizenz CC BY-SA 4.0 an:
Weiter lesen „Nutzungsbedingungen für die Digitalisierten Bestände: CC BY-SA 4.0“

The Night of African Entrepreneurs in Germany (17.9.)

30. August 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 245 Aufrufe

The Night of African Entrepreneurs in Germany, im Lichthof der Stabi

Die Konrad-Adenauer-Stiftung lädt ein zu:

The Night of African Entrepreneurs in Germany

Samstag, den 17. September 2016
17.30 – 22.00 Uhr
im Lichthof der Staatsbibliothek (Eingang Grindelallee / Ecke Moorweidenstraße)

In Deutschland leben heute in etwa 300.000 Menschen afrikanischer Herkunft. Einige von ihnen tragen durch die Gründung äußerst erfolgreicher Unternehmen zur ökonomischen Prosperität Deutschlands bei.

Das Symposium ‚The Night of African Entrepreneurs in Germany‘ zeigt anhand einiger Beispiele die Hintergründe, Voraussetzungen und Erfolgsgeschichten afrikanischer Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland auf. Hierzulande schaffen sie neue Wirtschaftszweige und Arbeitsplätze und tragen zugleich wesentlich zur wirtschaftlichen Entwicklung in ihren Heimatländern bei. Neben Vorträgen renommierter Wissenschaftler diskutieren Experten aus Politik, freier Wirtschaft und Zivilgesellschaft die Chancen und Herausforderungen neuer Unternehmensgründungen der afrikanischen Diaspora. Damit sollen Anreize und Motivation für weitere Gründungen geschaffen und der interkulturelle Dialog angestoßen werden.

Eine Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft e.V.

Online-Anmeldung bei der Konrad-Adenauer-Stiftung.