FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Stellenausschreibung: Sachbearbeitung im Finanz- und Rechnungswesen

12. Juli 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 552 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Logo Stabi Hamburg

Sachbearbeitung im Finanz- und Rechnungswesen.

Die Stelle ist:

  • befristet bis zum 31.12.2018
  • Teilzeit (60 %)
  • ohne Führungsfunktion

Stellennummer:

145933

Entgeltgruppe (Tarifbeschäftigte):

EGr. 8 TV-L

Bewerbungsschluss:

09.08.2017

Wichtige Hinweise:
Die Stelle ist für die Dauer des Beschäftigungsverbotes nach dem Mutterschutzgesetz und voraussichtlich für die Dauer der Elternzeit (Antrag steht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch aus) der zu vertretenden Beschäftigten zu besetzen, längstens jedoch bis zum 31.12.2018.

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Sachbearbeitung im Finanz- und Rechnungswesen“

Avi Soffer

Avi Soffer

Jedes Jahr feiert Tel Aviv den größten und bekanntesten CSD des Nahen Ostens, für viele europäische LSBTI* ein beliebtes Urlaubsziel als Start in die Pride-Saison. In ihrem Alltag jenseits der Parade ist die politische LSBTI*-Community mit vielen Fragen konfrontiert, die auch europäische LSBTI* beschäftigen. Und wie in europäischen Ländern hat die Emanzipationsbewegung seit den 1970er Jahren große Fortschritte erzielt. Dabei wurden im Gegensatz zu Deutschland die aus der britischen Mandatszeit stammenden Gesetze gegen männliche Homosexualität in Israel nie angewandt. Dass israelische LSBTI* heute so frei leben können, wie nirgendwo sonst in der Region, ist insbesondere dem Einsatz verschiedener NGOs bei der politischen und juristischen Durchsetzung der Rechte von LSBTI* zu verdanken.
Weiter lesen „Perspektiven der LSBTI*-Bewegung in Israel und Deutschland | Vortrag und Gespräch mit Avi Soffer (19.7.)“

Bibliotheksstatistik 2016

10. Juli 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles,Fachbibliotheken — 299 Aufrufe

Bibliotheksstatistik 2016 Haben Sie sich schon einmal gefragt «Welche Bibliotheken bilden eigentlich das Bibliothekssystem Universität Hamburg?» Nun, gerne liefern wir hier die Antwort: Zum Bibliothekssystem Universität Hamburg gehören…

…die Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky, die Bibliotheken der Universität Hamburg sowie die Ärztliche Zentralbibliothek des UKE (ÄZB). Auf der Basis von Kooperationsvereinbarungen stimmen sich die beteiligten Bibliotheken in Fragen der Erwerbung, Bereitstellung und Nutzung von Medien organisatorisch ab.

Die Ergebnisse dieses kooperierenden Systems der Informationsversorgung werden jedes Jahr in übersichtlichen Diagrammen und Tabellen im Rahmen der Bibliotheksstatistik zusammengefasst. Die in diesem Jahr erschienene Ausgabe der Bibliotheksstatistik 2016 können Sie hier im Final-BiB-16-Mai-2017Format PDF (1 MByte) herunterladen.

Globale Demokratie: ein Weltparlament als Alternative zu G20 und Co?

Die Europa-Union-Hamburg lädt zu einem Autorengespräch ein:

Freitag, 14. Juli 2017, 18 – 20 Uhr, Vortragsraum der Stabi Hamburg (1. Etage).

  • Wie wird internationale Politik gemacht?
  • Was verbirgt sich hinter den Kürzeln G20, G8, G7?
  • In welchem Verhältnis stehen sie zu den Vereinten Nationen? Welche Kritik ist berechtigt und welche vielleicht fehlgeleitet?
  • Was wird aus dem G20-Gipfel in Hamburg folgen?
  • Kann ein Weltparlament eine demokratische Alternative zu solchen Gipfeln sein?
  • Wie lässt sich eine Demokratisierung globaler Politik erreichen – angesichts zahlreicher autoritärer Systeme und Diktaturen oder zunehmend demokratiekritischer Diskurse?

Weiter lesen „Globale Demokratie: ein Weltparlament als Alternative zu G20 und Co? (14.7.)“

Die Shortlist von HamburgLesen 2017 steht fest

10. Juli 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 510 Aufrufe

Im Herbst ist es wieder soweit: Zum nunmehr fünften Mal vergibt die Staatsbibliothek ihren Buchpreis HamburgLesen an ein Buch der aktuellen „Jahresproduktion“, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst.

Im Rennen um den mit 5.000 € dotierten Buchpreis, der am Freitag, den 27. Oktober 2017 im Lichthof der Staatsbibliothek feierlich verliehen wird, sind noch folgende sieben Titel:


Weiter lesen „Die Shortlist von HamburgLesen 2017 steht fest“

Arabische Handschriftenfragmente

10. Juli 2017
von MEM — abgelegt in: Aktuelles,Schätze der Stabi — 404 Aufrufe

Koptisches Fragment ZZ, 16r (14. Jh.)

Koptisches Fragment ZZ, 16r (14. Jh.): Johannes-Evangelium 20,20-23, im quadratischen Feld Schreiberverse mit Datierung in das Jahr 731 Hiğra (=1330/31 n.Chr.; julianischer Kalender).

Neuerscheinung: Arabische Handschriftenfragmente der koptischen Klöster Dayr Abū Maqār und Dayr Abū Pšoi der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg.

Über 5.000 zuvor völlig unbearbeitete Fragmente arabischer Handschriften aus den koptischen Klöstern Dayr Abū Maqār und Dayr Abū Pšoi sind nun dank der Arbeit von Dr. Veronika Six in zwei gewichtigen Katalogbänden als Grundlage für die weitere Erforschung erschlossen. Die Bearbeitung erfolgte im Einvernehmen mit der deutschen morgenländischen Gesellschaft und im Auftrag der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (=KOHD). Die Ergebnisse werden in der Reihe „Verzeichnis der orientalischen Handschriften in Deutschland“ (VOHD) in Form der beiden Teilbände 43,1-2 publiziert.

Zwischen 1966 und 1968 wurden die jetzt analysierten Papierfragmente für die Stabi erworben. Bei den Stücken handelt es sich um Texte, welche die in den beiden koptischen Klöstern gepflegte Liturgie und Theologie und damit das religiöse und geistige Leben widerspiegeln. Das nordwestlich von Kairo gelegene Makariuskloster und das in der Vergangenheit eng damit verbundene Pšoikloster sind mit ihren ursprünglich reichen Buchbeständen für die Kenntnis der koptischen Handschriftenkultur in Europa von zentraler Bedeutung. Weiter lesen „Arabische Handschriftenfragmente“

Unsere Öffnungs- und Servicezeiten während des G20-Gipfels

5. Juli 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 2.011 Aufrufe

Stabi Hamburg Aufgrund des anstehenden G20-Gipfels am 07. und 08.07.2017 und der im Umfeld stattfindenden Demonstrationen werden nicht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stabi ihren Dienst antreten können. Daher wird es zu zeitweisen Einschränkungen des Service kommen.

Die Öffnungszeiten bleiben unverändert:
Freitag, 07.07.: 09:00-24:00 Uhr
Samstag, 08.07. 10:00-24:00 Uhr

In folgenden Bereichen kommt es zu Einschränkungen des gewohnten Service:
Weiter lesen „Unsere Öffnungs- und Servicezeiten während des G20-Gipfels“

Update: Die Kassenautomaten sind wieder in Betrieb

26. Juni 2017
von SH — abgelegt in: Aktuelles — 316 Aufrufe

Update 11:30 Uhr: Die Kassenautomaten sind wieder in Betrieb.

Kassenautomat Unsere beiden Kassenautomaten brauchen ein dringendes Softwareupdate. Deshalb sind die beiden stählernen Kollegen

morgen, Dienstag, den 27.6.2017 bis ca. 12 Uhr außer Betrieb.

In dieser Zeit können keine Säumnisgebühren und Stadtlesergebühren bezahlt werden.
Es können keine Fernleihgutscheine erworben werden.
Geldwechsel ist nicht möglich.

Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Planungen.

Finissage

Finissage:
Donnerstag, 17. August 2017, 18 Uhr
im Beisein des Künstlers
Ort: Ausstellungsraum, Erdgeschoss, der Eintritt ist frei.

Buchbilder und Briefe an den Horizont – Malerei von Volker Altenhof (7.7.-20.8.) Der Künstler Volker Altenhof, 1950 geboren, studierte von 1977-1982 „Freie Kunst“ und „Experimentelle Malerei“ bei Professor W. Zimmermann an der „Muthesius-Hochschule“ in Kiel. Während seines Studiums erhielt er Stipendien in Griechenland, Estland und Russland, bevor ihn 1995 ein Reisestipendium des Landes Schleswig-Holstein in den Jemen führte.

Heute lebt und arbeitet er in Schleswig-Holstein und Griechenland. Seit er 1982 Mitglied im „Bundesverband Bildender Künstler (BBK)“ wurde, hat er neben zahlreichen Ausstellungen in Deutschland seine Werke in ganz Europa vorgestellt. Ob Dänemark, Frankreich, England, Finnland oder Griechenland, seine lyrische Bildsprache und sein feines Gespür für Farben berühren die Menschen überall.

Oft mit autobiographischen Erfahrungsmomenten und Reiseeindrücken durchsetzt, entstehen seine Werke in thematischen und motivischen Zyklen wie „Briefe an den Horizont“, „Unterwegs“ oder „Navigation“. Dabei durchlaufen sie einen umfangreichen Prozess von Veränderung, Varianten, Versuchen und Möglichkeiten, bevor das eigentliche malerische Werk geschaffen wird.
Weiter lesen „Buchbilder und Briefe an den Horizont – Malerei von Volker Altenhof (7.7.-20.8.)“

Neue Datenbank: Die Musik in Geschichte und Gegenwart

16. Juni 2017
von MJGT — abgelegt in: E-Medien — 714 Aufrufe

Musik in Geschichte und Gegenwart

Eine gute Nachricht für alle an Musik und Musikgeschichte Interessierten: Die Fakultät Geisteswissenschaften der Universität Hamburg finanziert seit diesem Monat den Zugang zu einer sehr interessanten Datenbank, die auf dem gesamten Uni-Campus und damit selbstverständlich auch in der Stabi aufgerufen werden kann: «Die Musik in Geschichte und Gegenwart» (MGG) wird im Datenbank-Informationssystem wie folgt beschrieben:

Musik in Geschichte und Gegenwart, kurz MGG, ist eine »Allgemeine Enzyklopädie der Musik«. Ihr enzyklopädischer Anspruch unterscheidet sie grundlegend von anderen Nachschlagewerken: MGG bietet tiefgehende Artikel zu jedem Bereich der Musik sowie zu vielen mit ihr verbundenen Gebieten wie Literatur, Philosophie und Bildende Kunst. MGG Online umfasst die zweite Druckausgabe der MGG (MGG2, erschienen 1994 bis 2008), deren Inhalt kontinuierlich aktualisiert, erweitert und zeitgemäß als Online-Datenbank erschlossen wird.

Weiter lesen „Neue Datenbank: Die Musik in Geschichte und Gegenwart“