Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

26

November

2007

Medienwerkstatt an den Lesesaal angeschlossen

von KW — abgelegt in: Aktuelles — 2.027 Aufrufe

Auf neuem Teppich durch einen lichten Glastunnel wandeln Sie nun direkt vom Lesesaal 1 in die Medienwerkstatt, nachdem Sie sich über die Treppe im Lesesaal in das Erdgeschoss begeben haben. Für den Transfer Ihrer Lesesaal- und Fernleihen (ohne Kopierverbot) in die Medienwerkstatt sind Sie nicht mehr auf unseren Service angewiesen, sondern können direkt mit Ihren Lesesaal-Materialien die Möglichkeiten der Medienwerkstatt in Sachen Scannen und Nachbearbeitung nutzen.
In diesem Schritt ist die ehemalige “Fotostelle” in die Medienwerkstatt integriert worden. Schließlich wurden schon länger keine Fotos mehr gefertigt, sondern wir scannen für Sie zu attraktiven Preisen, was Sie selbst nicht bearbeiten dürfen oder wollen. An der neuen Servicetheke in der Medienwerkstatt beauftragen Sie uns wie gewohnt mit Ihren Reproduktionswünschen. So haben wir uns von dem Namen “Fotostelle” getrennt und bieten Ihnen unter dem Namen “Medienwerkstatt”: Arbeiten in Eigenregie & Service.

Keine Kommentare

24

November

2007

Software-Entwickler (m/w) gesucht!

von AC — abgelegt in: Aktuelles — 2.144 Aufrufe

Stellenanzeige

Keine Kommentare

16

November

2007

Neues aus der Fernleihe, Teil 1: Fernleihe Schritt für Schritt erklärt

von ST — abgelegt in: Tipps und Tricks — 2.098 Aufrufe

Wir beginnen heute an dieser Stelle eine lose Reihe über Neuigkeiten aus dem Bereich Fernleihe.
Die Stabi möchte Ihnen helfen, die für Ihre Fernleihbestellung richtige Fernleihart auszuwählen. Daher haben wir ein Tutorial zur Fernleihe entwickelt, in dem Fernleiharten und Bestellvorgang Schritt für Schritt erklärt werden.

Sollten Sie die persönliche Beratung vorziehen, gibt es diese Möglichkeit im Informationszentrum bei der Bibliothekarischen Auskunft oder am Fernleihberatungsplatz. Sprechen Sie uns gerne an.

Keine Kommentare

14

November

2007

Astrid Lindgren zum 100sten – Ausstellung in der Stabi (6.12.07-27.1.08)

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 9.651 Aufrufe

Unter dem Titel “…erzähl das keinem Kind, sonst kleb’ ich dir eine…” zeigt die Staats- und Universitätsbibliothek vom 6. Dezember 2007 bis 27.Januar 2008 eine Lindgren-Schau, die am Mittwoch, dem 5. Dezember, um 17 Uhr im Vortragsraum eröffnet wird, Gäste sind willkommen.

„Erzähl’ das keinem Kind, sonst kleb’ ich Dir eine“ – so kommentierte Astrid Lindgren auf dem Höhepunkt ihres literarischen Schaffens ihre Absage an alle transzendenten und spirituellen Deutungsversuche des phantastischen Jugendromans „Die Brüder Löwenherz“.

Vor hundert Jahren, am 14. November 1907 geboren, wurde sie zur bekanntesten und erfolgreichsten Kinderliteratur-Autorin der Welt. Seit über 60 Jahren erfährt ihr Werk multimediale und internationale Verbreitung. Jeder scheint sie zu kennen. Und doch verbirgt sich hinter ihren Märchen, Geschichten und Romanen eine nicht leicht zugängliche Persönlichkeit. Mit vier Themen möchte die Ausstellung dem Menschen hinter der Legende Astrid Lindgren näher kommen.

Die Ausstellung widmet sich den Themenkreisen Kindheit und Kinderparadiese, die schwierige Mutterrolle in Leben und Werk, die Autorin als Medienmanagerin und schwedischer Kulturexport für das Nachkriegs-Hamburg 1949. Das Gesamtwerk Astrid Lindgrens wird in Deutschland seit 1949 vom Hamburger Verlag Friedrich Oetinger betreut. Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg besitzt als Pflichtexemplare der Buchproduktion des Bundeslandes Hamburg die 1949 dort erschienenen Erstausgaben. Eine Datenbank der in deutscher Sprache erschienenen Texte und Medien von und über Astrid Lindgren gehört ebenso zur Ausstellung wie der größte Teil der Fachliteratur.

Zur Eröffnung unterhalten sich Prof. em. Birgit Dankert (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) und Jörgpeter Ahlers (Leiter des MIKADO Kinderprogramms beim NDR) über Astrid Lindgren, die ihre Kindheit ebenso wie ihr Berufsleben begleitete. Dazu singt Katharina Dierks ein schwedisches Volkslied, das alle Welt kennt. Die Ausstellung wurde konzipiert und organisiert von Prof. em. Birgit Dankert.

2 Kommentare

13

November

2007

Lesung im LICHTHOF: Alberto Manguel (4.12.07)

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.123 Aufrufe

“Die Bibliothek bei Nacht” – so lautet der neue Buchtitel des Buch- und Bibliothekenliebhabers Alberto Manguel. Sein Leben lang hat er Bibliotheken aufgesucht, den Erzählungen von verlorenen, erträumten, phantasierten Büchersammlungen, von geheimen und verbotenen wie von geretteten Bibliotheken gelauscht und so eine Geschichte der Bibliotheken geschaffen, die in jede – auch private – Bibliothek gehört.

Alberto Manguel liest aus seinem neuen Buch (englisch, mit deutscher Übersetzung) im LICHTHOF der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

am Dienstag, dem 4.12.2007, um 19.30 Uhr
Einlass 19 Uhr, Eintritt 6 Euro.
Eingang: Edmund-Siemers-Allee / Ecke Grindelallee.
Reservierung wird empfohlen unter 040-36 48 89 (Antiquariat Pabel), post@antiquariat-pabel.de

Die Lesung wird veranstaltet vom Antiquariat Pabel mit freundlicher Unterstützung des S. Fischer Verlags und der Botschaft von Kanada.

Ein Kommentar

13

November

2007

Rede von Bundespräsident Köhler – Balsam für Bibliothekare

von MG — abgelegt in: Aufgelesen — 1.955 Aufrufe

Am 24. Oktober hielt Bundespräsident Horst Köhler eine Rede anlässlich der Wiedereröffnung der durch einen Brand schwer beschädigten Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar. Diese Rede hebt Bibliotheken als besondere Orte hervor, Orte des Wortes und der Schriftkultur, Orte, die das Gedächtnis der Menschheit bewahren. Und er spricht über das Engagement der Bibliothekare und die Notwendigkeit, dass die Gesellschaft den Wert der Bibliotheken schätzt und – finanziert.

Am Ende steht ein Zitat aus Umberto Ecos “Der Name der Rose”: Ein Land ohne Bibliotheken wäre wie ein Garten ohne Pflanzen, eine Wiese ohne Blumen…”. Wie wahr!

Keine Kommentare

13

November

2007

Politikwissenschaft: Neue E-Zeitschrift

von CD — abgelegt in: E-Medien — 1.648 Aufrufe

Politics & Gender

Politics & Gender is an agenda-setting journal that publishes the highest quality scholarship on gender and politics and on women and politics. It aims to represent the full range of questions, issues, and approaches on gender and women across the major subfields of political science, including comparative politics, international relations, political theory, and U.S. politics. The Editors welcome studies that address fundamental questions in politics and political science from the perspective of gender difference, as well as those that interrogate and challenge standard analytical categories and conventional methodologies.”

Weitere E-Zeitschriften zur Politikwissenschaft finden Sie hier

Keine Kommentare

11

November

2007

Sonntag, 11.11.: Campus-Katalog läuft nicht

von DL — abgelegt in: Aktuelles — 1.647 Aufrufe

Der Campus-Katalog funktioniert zur Zeit leider nicht. Für ein Ende der Störung können wir im Moment keine Prognose abgeben. Das Rechenzentrum arbeitet dran. Für Recherchen im Bestand der Stabi und der Fachbibliotheken (ohne Bestellmöglichkeit) sowie der anderen Hamburger Bibliotheken können Sie den “Regionalkatalog Hamburg” nutzen. Klicken Sie bitte jeweils auf den Namen der Einrichtung (rot) und Sie erhalten die genaue Standortangabe. Und falls Sie die Stabi besuchen wollen: die Internetarbeitsplätze sind funktionsfähig.

Nachtrag Montag morgen (12.11.): Der Campus-Katalog läuft wieder.

Keine Kommentare

8

November

2007

Medizin: neue Datenbank

von MM — abgelegt in: E-Medien — 1.726 Aufrufe

Die Ärztliche Zentralbibliothek des UKE bietet einen campusweiten Testzugang zur Datenbank Faculty of 1000 Medicine, eine Zusammenstellung von herausragenden neueren Veröffentlichungen aus allen Bereichen der Medizin. Der Testzugang ist bis zum 15.12.07 freigeschaltet.

Weitere Datenbanken zur Medizin finden Sie hier

Keine Kommentare

6

November

2007

Buchpate werden: bei Jazz und edlen Büchern (28.11.07)

von BP — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 7.494 Aufrufe

Cod_Scrin_0093Am Mittwoch, dem 28. November, um 19.30 Uhr startet die Staats- und Universitätsbibliothek eine Aktion “Edlen Büchern Pate stehen”, mit der wir alle Buchliebhaber dazu aufrufen möchten, ein wertvolles, aber pflegebedürftiges Buch aus dem Bestand der Stabi restaurieren zu lassen. Eine Paten-Urkunde und ein schönes Exlibris für das Buch mit dem Namen des Buchpaten werden der sichtbare Dank der Bibliothek sein. Hier im Netz können Sie die ersten 20 Buchpatenkinder betrachten.

Zum Auftakt der Aktion haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen: eine vergnügliche “Verauktionierung” der ersten Buchpatenschaften mit einem Auktionator von Ketterer Kunst Hamburg und Prominenten, die unsere liebsten Buchpatenkinder vorstellen – in unserem neuen Veranstaltungsort: dem schönen LICHTHOF im Altbau.
Unterstützt wird die Aktion von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Anmeldungen unter pr@sub.uni-hamburg.de oder telefonisch unter 040-42838-5857.

Keine Kommentare