Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

12

Juli

2007

Eröffnung des Wolf-Walter-Lesesaals am Department Chemie: 13.7., 15 Uhr

von MG — abgelegt in: Aktuelles,Fachbibliotheken — 2.211 Aufrufe

Wolf-Walter-Lesesaal der Departmentbibliothek ChemieDas Department Chemie eröffnet den Nordflügel seiner Bibliothek nach Umbaumaßnahmen als Wolf Walter Lesesaal am Freitag, dem 13. Juli 2007, ab 15.00 Uhr, im Department Chemie, Bibliothek, Martin-Luther-King-Platz 6.

Der Lesesaal wurde mit modernen Tischen, Stühlen und Lampen neu eingerichtet. Studierende und Mitarbeiter können zukünftig an 50 Arbeitsplätzen und in neuen Gruppenarbeitsräumen lernen und recherchieren.

Zum Namensgeber: Prof. Dr. Wolfgang Walter (1919 – 2005) war Professor für Organische Chemie an der Universität Hamburg und – als der Fachbereich Chemie im Rahmen der Universitätsneuordnung gegründet wurde – von 1970 bis 1972 sein erster Fachbereichssprecher. Wolfgang Walter war eine der prominentesten Persönlichkeiten des Fachbereichs und ist Autor des Lehrbuchs für Organische Chemie (Beyer/Walter). Er emeritierte im Jahre 1986.

Keine Kommentare

10

Juli

2007

Campus-Katalog derzeit nicht in Betrieb

von SB — abgelegt in: Aktuelles — 2.318 Aufrufe

Der Campus-Katalog ist wegen eines Defekts am Server vorerst außer Betrieb. An der Reparatur des Servers wird gearbeitet. Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich bis Mittwoch früh (11.07.2007) dauern.

3 Kommentare

9

Juli

2007

Open Access: Kooperation zwischen Hamburg UP und Landesarchiv SWH

von MG — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg University Press — 9.763 Aufrufe

Prof. Dr. Gabriele Beger und Dr. Rainer HeringDas Landesarchiv Schleswig-Holstein und die Staats- und Universitätsbibliothek arbeiten künftig beim Veröffentlichen zusammen: Hamburg University Press, der Verlag der SUB, wird die Titel der “Veröffentlichungen aus dem Landesarchiv Schleswig-Holstein” realisieren. Am 9. Juli wurde ein entsprechender Rahmenvertrag unterzeichnet, nach dem der Verlag die Publikationen in einer Print- und einer frei verfügbaren Onlineversion parallel realisieren wird.

Die Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek, Prof. Dr. Gabriele Beger, und der Direktor des Landesarchivs, PD Dr. Rainer Hering, bekunden mit der Zusammenarbeit ihre Absicht, die freie Internet-Verfügbarkeit von mit öffentlichen Mitteln produziertem Wissen („Open Access“) praktisch zu unterstützen.

Keine Kommentare

6

Juli

2007

Ich hab da dieses Buch….

von ST — abgelegt in: Aufgelesen,Tipps und Tricks — 2.736 Aufrufe

In der Auskunft klingelt das Telefon und die Bibliothekarin hört folgende Frage: „Ihr könnt doch bestimmt nachgucken, ob Ihr ein bestimmtes Buch habt.“ Ja, genau, kann man, was wird denn gesucht? „Ich hab hier ein Buch, es geht um Sprache und Dichtkunst.“ Nicht schlecht für den Anfang, aber ein Verfassername wäre ob der Trefferhäufigkeit der gesuchten Stichworte jetzt nicht schlecht. „Nee, den kann ich nicht lesen. Das Buch ist schon alt. Von 1779.“ Oha, wie lautet der Titel denn ganz genau? „Über Sprache und Dichtkunst“. So geht’s, die Bibliothekarin zaubert aus dem Katalog eine Klopstockausgabe hervor. Das trifft sich gut – zu Klopstock hat die Stabi ja eine besondere Beziehung. Aber wenn er das Buch selber hat, wozu dann die Frage nach einem Bibliotheksexemplar? „Ich hab’s geschenkt gekriegt und wüsste gerne, was es wert ist. Das könnt Ihr mir doch bestimmt sagen!“ In der Tat, die Stabi kann bei der Einschätzung etwas helfen und die Bibliothekarin freut sich, auf die Buchsprechstunde für alte und kostbare Bücher hinweisen zu können. Jeden 2. Dienstag im Monat von 15-16 Uhr (Voranmeldung erbeten). Praktischerweise steht der nächste Termin gerade bevor.

Ein Kommentar

6

Juli

2007

GIGA-Journals zukünftig auch online

von IM — abgelegt in: Hamburg University Press — 2.113 Aufrufe

Mit Hamburg University Press: GIGA-Journals zukünftig frei im Netz

Die renommierten Zeitschriften des GIGA (German Institute of Global and Area Studies, früher: Deutsches Übersee-Institut) werden zukünftig bei Hamburg University Press, dem Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek, online frei zugänglich veröffentlicht (so genannter Open Access).Einen entsprechenden Projektantrag mit der Laufzeit von zwei Jahren hat die DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) jetzt bewilligt. Zum Projektabschluss sollen die fünf Zeitschriften der so genannten “GIGA Journal Family” online zur Verfügung stehen. Hamburg University Press wird im Projekt für die Online-Präsentation der Journals zuständig sein. Das GIGA wird für die redaktionelle Betreuung und Aufbereitung der Zeitschriftenartikel sorgen und gewährleisten, dass alle Zeitschriften auch weiterhin gedruckt erhältlich sein werden.

Die Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg garantiert die Einbindung der GIGA-Zeitschriften inGIGAjournalsWeb.jpg alle wichtigen internationalen Such- und Bibliotheksdienste. Die Verwendung des so genannten OpenURL-Standards ermöglicht global den direkten Durchgriff vom Nachweis auf den Volltext. Damit schafft das Projekt eine Erhöhung der internationalen Reichweite und Resonanz der GIGA-Zeitschriften – wesentlich für die Wissenschaft. Dies ermöglicht nicht zuletzt auch einen sehr viel engeren Austausch und Dialog mit den wissenschaftlichen Communities in Asien, Afrika, Lateinamerika und dem Nahen Osten selbst. Dieser Austausch wird durch webbasierte Services wie Diskussionsforen, Annotationsfunktionen und Alerting-Dienste unterstützt.

Das Vorhaben gilt als Pilotprojekt: Das Modell der stufenweisen Überführung der renommierten Zeitschriften des GIGA in frei verfügbare Online-Zeitschriften bei gleichzeitiger Fortführung der etablierten Printausgabe bietet sich zur Nachahmung durch weitere wissenschaftliche Einrichtungen und Publikationen an. Damit wäre ein nachhaltiger Erfolg in der Umsetzung des Open-Access-Gedankens erzielt. Open Access bedeutet den freien, für die Nutzenden unentgeltlichen Zugriff auf mit öffentlichen Mitteln gewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse.

Hamburg University Press praktiziert den freien Zugang seit der Gründung in Wort und Tat: Alle im Verlag erscheinenden Titel sind online kostenfrei les- und herunterladbar.

Ansprechpartner für das Projekt in der SUB:
Jürgen Christof,
Isabella Meinecke

Keine Kommentare

5

Juli

2007

Baumaßnahmen im RRZ auf Montag, 9.7.2007 verschoben

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 1.882 Aufrufe

Die für Donnerstag, 5.7. angekündigten baulichen Maßnahmen des RRZ, wodurch auch der Zugang zum Campus-Katalog eventuell gestört sein wird, sind auf Montag, 9.7.2007 verschoben worden.

Das bedeutet, dass es zwischen Montag, 9.7., 18 Uhr, und Dienstag, 10.7., ca. 6 Uhr, zu zeitweiligen Störungen und kurzzeitigen Abschaltungen beim Campus-Katalog kommen kann. Aktuelle Hinweise finden Sie unter “Letzte Neuigkeiten” des Regionalen Rechenzentrums.

Keine Kommentare

5

Juli

2007

Führungen durch Ausstellung “Erlesen”

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 2.255 Aufrufe

Noch bis zum 19. August 2007 können Sie in unserer derzeitigen Ausstellung
„Erlesen – Sondersammlungen der Staats- und Universitätsbibliothek“
kostbare Zimelien und noch nie gezeigte Stücke bewundern. Gerne möchten wir Sie durch diese Ausstellung führen. Bitte melden Sie sich vorher telefonisch oder schriftlich an, damit wir mit Ihnen einen Termin abstimmen können.

Telefon: 040/43828-5850
Fax: 040/43828-3352
E-Mail: HandLS@sub.uni-hamburg.de

2 Kommentare

4

Juli

2007

Do, 5.7., 18 Uhr- Fr, 6.7., 6 Uhr: Störungen im Campus-Katalog möglich

von DL — abgelegt in: Aktuelles — 1.835 Aufrufe

Wegen baulicher Maßnahmen im Rechenzentrum kann es zwischen Donnerstag, 5.7., 18 Uhr, und Freitag, 6.7., ca. 6 Uhr, zu zeitweiligen Störungen und kurzzeitigen Abschaltungen beim Campus-Katalog kommen.

Keine Kommentare

3

Juli

2007

MIN-Bibliotheken: Auswertung der Nutzerumfrage

von AC — abgelegt in: Aktuelles,Fachbibliotheken — 2.310 Aufrufe

Die Auswertung der Umfrageaktion der MIN-Bibliotheken ist nun abgeschlossen. Die Resonanz war beeindruckend: Insgesamt haben 2328 Personen teilgenommen. Das sind ca. 22% der Studierenden und WissenschaftlerInnen in der MIN-Fakultät. 501 Fragebögen wurden von WissenschaftlerInnen ausgefüllt (ca. 42%), 1807 Fragebögen von MIN-Studierenden (ca. 20%).

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die an unserer Umfrage teilgenommen haben. Wir nehmen Ihre Kritik und Anregungen sehr ernst und werden versuchen – soweit es innerhalb unserer Möglichkeiten liegt – Verbesserungen zu erarbeiten.

In der Gesamtauswertung fließen alle Umfrageergebnisse der einzelnen Bibliotheken zusammen. Die Auswertungen der einzelnen Departments finden Sie hier:

Ein Kommentar

1

Juli

2007

Stabi: Sonnabend, 14.7. Serverwartung: Leihstelle geschlossen. Internetarbeitsplätze und Katalog-PCs im Infozentrum und in den Lesesälen nicht in Betrieb.

von DL — abgelegt in: Aktuelles — 2.023 Aufrufe

Wegen einer Serverwartung sind am Sonnabend, den 14.7. alle PCs mit Netzzugang in der Stabi außer Betrieb.

Die Leihstelle bleibt geschlossen, da wegen der Wartung keine Serviceleistungen möglich sind, insbesondere auch keine Neuanmeldungen von Lesern. Auch bereitliegende Bücher können nicht ausgegeben werden, da keine Endverbuchung aufs Leserkonto erfolgen kann. Im Lesesaal sind keine Kurzausleihen (z. B. Wochenendausleihen Bücher mit gelbem Punkt) möglich.

Die Internetarbeitsplätze und Katalog-PCs im Informationszentrum sind an diesem Tag nicht nutzbar.

Keine Kommentare