Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

14

Dezember

2007

Alle Jahre wieder: ein Stabi-Weihnachtsgruß

von ST — abgelegt in: Aufgelesen — 2.653 Aufrufe

weihnachtsstern(blume)2.bmpWeihnachten rückt unaufhaltsam näher und Sie möchten sich lesend nun langsam mal auf diese Zeit vorbereiten? Ohne große Mühe und mit lässiger Handbewegung verweisen wir gerne auf unsere Weihnachtslektüretipps vom letzten Jahr.

Buddeln wir dann mit „alle jahre wieder“ etwas im Katalog herum, stoßen wir u.a. auf eine nostalgisch anmutende Kleinserie aus den 1950er Jahren . Aber wir finden ebenso Evelyn Hamanns Geschichten aus dem Leben.

Der Suchbegriff „bescherung“ führt allerdings überproportional häufig zu Kriminalgeschichten. Doch warum nicht? Was Sie auch suchen, für jeden Geschmack sollte was dabei sein. Gehen Sie doch einfach mal auf Schnuppertour im Campus-Katalog. Zeit zum Ausleihen bleibt noch bis zum 22.12.2007.

Keine Kommentare

14

Dezember

2007

Öffnungszeiten zum Jahreswechsel / Bereitstellungsfristen

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 3.904 Aufrufe

Von So, 23.12. bis Mi, 26.12.2007 und So, 30.12.2007 bis Di, 1.1.2008, bleibt die Stabi geschlossen.

Do, 27.12. und Fr, 28.12. sind Lesesäle, Informationszentrum und Auskunft von 9-21 Uhr und Sa von 10-18 Uhr geöffnet. Die Ausleihzentrale öffnet Do, 27.12. und Fr, 28.12. von 10-19 Uhr und Sa, 29.12. von 10-15 Uhr.

Handschriftenlesesaal/Kartensammlung sind Do, 27.12. u. Fr, 28.12. von 10-16 Uhr geöffnet. Die Hochschulschriftenstelle bleibt Do, 27.12. u. Fr, 28.12. geschlossen.

Bis Sa, 22.12.2007 und ab Mi., 2.1.2008 gelten die üblichen Öffnungszeiten.

Die Linga-Bibliothek ist am Do, 27.12. von 10-12 Uhr u. 14-17 Uhr sowie Fr, 28.12. von 10-12 Uhr u. 14-15:30 Uhr erreichbar.

Bestellmöglichkeiten:
Von Sa, 22.12., 18 Uhr, bis Di, 25.12., 21 Uhr und Sa, 29.12., 18 Uhr bis Mo, 31.12., 21 Uhr, besteht keine Bestellmöglichkeit über den Campus-Katalog.

Bereitstellungsfristen:
Bestellungen ab Fr, 21.12., 12 Uhr, werden am Fr, 28.12. ab 10 Uhr und Bestellungen ab Fr, 28.12.2007, 12 Uhr, werden am Do, 3.1.2008 ab 10 Uhr bereitgestellt.

Die Öffnungszeiten der ca. 60 Fachbibliotheken entnehmen Sie bitte den jeweiligen Homepages.

2 Kommentare

12

Dezember

2007

Virtuelle Ausstellung Linga-Bibliothek für Lateinamerika-Forschung

von WvD — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Schätze der Stabi — 6.017 Aufrufe

Linga-Website: Großansicht BücherschätzeLinga-Ausstellungswebsite Bis Ende November wurde im Ausstellungsraum der Stabi eine Ausstellung zur Geschichte der Linga-Bibliothek gezeigt. Unter dem Titel “Zuckerrohr und Bücherwelten” stellten wir den Hamburger Kaufmann Carlos R. Linga und seine Frau Bertha Probst de Linga vor. Carlos Linga wurde in seiner Wahlheimat Mexiko zu einem begeisterten Büchersammler und überließ seiner Geburtsstadt eine wertvolle Büchersammlung zu Mexiko und ganz Lateinamerika.

Wenn Sie die Linga-Ausstellung verpasst haben oder sich gerne noch einmal näher mit den präsentierten Materialien (Briefe, aktuelle und historische Fotos, Dokumente und Bücher) beschäftigen möchten, können Sie jetzt unsere virtuelle Ausstellung besuchen.

Treppenaufgang Iberoamerika-HausLesesaal der Linga-Bibliothek Auf der zweisprachig (deutsch und spanisch) veröffentlichten Website können Sie unter der Adresse linga-bibliothek.de durch die Ausstellung schlendern, die Vorschaugraphiken per Mausklick in voller Größe am Bildschirm bewundern oder sich die Broschüre zur Linga-Bibliothek mit den gesammelten Ausstellungstafeln und dem kompletten Fotomaterial als PDF auf Ihren Rechner laden.

Auch 50 Jahre nach der Gründung der Linga-Bibliothek im Jahre 1957 wird die Idee des Ehepaars Linga, eine Verbindung zwischen Hamburg und den lateinamerikanischen Ländern zu schaffen, in der Bibliothek mit Leben erfüllt. Der mittlerweile auf 35.000 Bände angewachsene Bestand zu Geschichte, Politik, Kultur und Landeskunde Lateinamerikas wird kontinuierlich ausgebaut und steht zur Ausleihe und Nutzung bereit. Kommen Sie bei uns im Lichthof der Stabi vorbei, oder besuchen Sie unsere Website auf der Stabi-Homepage.

Keine Kommentare

10

Dezember

2007

Torga-Kongress mit portugiesischem Theater im LICHTHOF 13.12.07

von AC — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 4.143 Aufrufe

Vom 13.-15.12. findet in der Stabi ein internationales Kolloquium zu Miguel Torga statt. Zum Auftakt lädt die portugiesischsprachige Theatergruppe „Teatro Lusotaque“ der Universität zu Köln ein zu einer Reise durch die Welten des Miguel Torga:

O ParaisoO Paraíso

am 13.12.2007, 20 Uhr
Einlass ab 19.30 Uhr, LICHTHOF im Altbau der Staats- und Universitätsbibliothek, Ecke Grindel-Allee / Edmund-Siemers-Allee.
Gäste sind willkommen! Infotelefon: 040-42838-5857

Miguel Torga, nach dessen Werken „O paraíso“ frei adaptiert wurde, wurde am 12.08.1907 als Adolfo Correia Rocha in Portugal geboren – Sohn eines Tagelöhnerehepaares, Hausdiener wohlhabender Damen, Priesterseminarschüler, Landarbeiter in Brasilien, Student der Medizin, Landarzt, Dichter, Poet Portugals.
Sein Leben, geprägt von verschiedenen Professionen, Rollen, Ambivalenzen und vom Hin- und Hergerissensein, spiegelt sich in seinen Stücken wieder. Die Beziehung zwischen dem Individuum und der Gesellschaft steht dabei im Vordergrund und durchzieht auch das Theaterstück „O Paraíso“.

Als Ausdruck der inneren Unruhe Torgas gilt „O Préfacio“: der Mediziner Torga trifft auf den Poeten Torga. Diese beiden Persönlichkeiten begegnen sich als Gegensätze und doch formen sie die Einheit Miguel Torga.
Nach dieser ersten Sequenz führt die Reise weiter in das Paradies („O Paraíso). Ein Paradies, dass eigentlich doch nur ein Casino ist. Mit einem breitschultrigen Türsteher, einem Chef, der ‚O Senhor“ (der Herr) genannt wird, mit Adam und Eva als Casinogäste, das Gut als Mitarbeiter und das Böse vor den Toren des Casinos. Und schließlich eine als Tiere verkleidete Karnevalsgesellschaft, denen als Tiere der Zutritt in das Paradies verwehrt bleibt.
Zeitgleich im Hinterhof des Paradieses („Mago“): hier spielt sich fabelähnlich der Auf- und Abstieg des ehemaligen Straßenkaters Mago ab. Ein letztes Mal will er versuchen, seine Ehre im rauen Hinterhof zu retten. Einmal mehr steht dabei das Individuum und seine Position im Kollektiv im Vordergrund.
Von der Person Torga, über das Paradies, vorbei am Hinterhof stellt die Arche Noah die letzte Etappe der Reise dar („Vicente“): ein schwarzer Rabe, als Hinweis auf Torgas sozialistisches Gedankengut, fasst den Entschluss, aus der Konformität auszubrechen und steht dabei ganz anderen Autoritäten gegenüber.

Keine Kommentare

10

Dezember

2007

Do., 13.12.: Ausfälle bei Datenbanken, E-Zeitschriften und Co.

von AC — abgelegt in: Aktuelles,E-Medien — 1.911 Aufrufe

Für Donnerstag, den 13.12.07 ist der Umzug unseres E-Medien-Zugangsservers auf neue Hardware sowie auf die neuesten Software-Versionen geplant. Daher ist an diesem Tag mit zeitweisen Ausfällen unseres E-Medienangebots zu rechnen. Dies betrifft Internet- und CD- ROM-Datenbanken, E-Zeitschriften sowie zahlreiche E-Book-Angebote (nicht: Ciando-E- Books), die über unseren Zugangsserver zugänglich gemacht werden.

Wenn die Umstellung planmäßig verläuft, sollte es sich dabei nur um kurze Ausfallzeiten handeln. Wir bitten Sie jedoch um Nachsicht, falls wider Erwarten nicht alles so reibungslos abläuft, wie vorgesehen!

Keine Kommentare

7

Dezember

2007

“Arche für Kinder” erhält Spende aus Benefizveranstaltung “Geschenkte Stunde”

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 5.000 Aufrufe

Erinnern Sie sich an unsere Veranstaltung “Die Geschenkte Stunde” zur Zeit-Umstellung im Oktober – eine Benefizveranstaltung zugunsten der Arche für Kinder? Die Schauspielerin Hannelore Hoger hatte damals spontan zugesagt, anlässlich der Spendenübergabe für Kinder zu lesen.

Jetzt ist es soweit:

Am Sonntag, dem 9.12., 16.00 bis 17.00 Uhr, liest Hannelore Hoger Märchen auf dem Kaffeeschiff der Märchenschiffe auf dem Weihnachtsmarkt Jungfernstieg – und die Direktorin unserer Bibliothek Prof. Dr. Gabriele Beger wird die Spende überreichen. Das Kaffeeschiff liegt hinter der Eisbahn. Der Eintritt ist frei.

Keine Kommentare

6

Dezember

2007

Neu: Datenbank “Wiso Wirtschaftswissenschaften” im Campusnetz

von MM — abgelegt in: E-Medien — 2.246 Aufrufe

Mit Wiso Wirtschaftswissenschaften steht jetzt auch für die Uni Hamburg die wichtigste deutschsprachige Fachdatenbank zur Verfügung. Die Datenbank weist Literatur zu allen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften nach: Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Kreditwirtschaft, Arbeitswissenschaft. Außerdem haben Sie Zugang zu den Volltexten von mehr als 300 Zeitschriften.
Wiso Wirtschaftswissenschaften wird von der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften finanziert.

Weitere Datenbanken zu den Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier.

Keine Kommentare

30

November

2007

Buchpaten gefunden!

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 2.314 Aufrufe

Es war die ungewöhnlichste Veranstaltung der Stabi in diesem Jahr! Am 28.11. kamen im LICHTHOF bei gedämpftem Licht, Jazz-Musik und Wein Buchliebhaber aus Hamburg zusammen. Sie betrachteten wertvolle alte Bücher in den Vitrinen, die allesamt einen traurigen Eindruck machten: abgeriebene Ecken, gebrochene Rücken, verzerrte Buchblöcke, aufgegangene Bünde, Tintenfraß und eingerissene Seiten zeugten vom Zahn der Zeit.

Und dann legten Prominente den Gästen die Bücher so gekonnt ans Herz, dass sich viele bei der anschließenden “Auktion” überboten, um Buchpaten von Ausgaben von Schiller, Boccaccio, Klopstock und anderen ramponierten Buchkindern zu werden. 8.400 Euro kamen zusammen, so dass die ersten 8 Bücher Restauratoren übergeben werden können. Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius legte 10.000 Euro dazu, also können wir noch weitere Bücher restaurieren lassen.

Die Buchpaten bekommen eine schöne Urkunde, werden zur Übergabe des restaurierten Bandes in die Bibliothek gebeten, um beim Einkleben “ihres” Exlibris dabei sein zu können. Später werden die restaurierten Stücke in einer Ausstellung zu sehen sein.

Wir Bibliothekare sagen ein freudiges Dankeschön, hier können Sie sich weiter informieren – lassen Sie sich auch hinreißen und werden Sie Buchpate!

Keine Kommentare

30

November

2007

Do, 13.12.: verkürzte Öffnung 9-18 Uhr

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 3.170 Aufrufe

nez_125.jpgAm Donnerstag, den 13.12., führt die Stabi ihren Betriebsausflug durch. Informationszentrum und Lesesäle sind an diesem Tag von 9-18 Uhr geöffnet. Auch die Bibliothekarische Auskunft wird von 10-18 Uhr besetzt sein, gleichfalls ist der Handschriftenlesesaal von 10-18 Uhr geöffnet.

Und auch die Ausleihzentrale bietet trotz Teilöffnung ihren Service an: von 10-16 Uhr können Bücher abgeholt und ausgeliehen werden. Für Neuanmeldungen und Bibliotheksausweisfragen können Sie sich am Sonderplatz an unsere MitarbeiterInnen wenden. Bücher, die Sie nach 16 Uhr zurückgeben möchten, deponieren Sie bitte in den roten Rückgabecontainern.

Die Hochschulschriftenstelle bleibt am 13. Dezember geschlossen .

Keine Kommentare

28

November

2007

Elektronische Volltexte aus Informatik und Elektrotechnik

von AC — abgelegt in: E-Medien,Fachbibliotheken — 2.958 Aufrufe

IEEE XploreBis zunächst November 2008 besteht der campusweite Zugriff auf die umfassende Volltextdatenbank IEEE Xplore / Electronic Library Online (IEL). Die Datenbank bietet den Volltextzugriff auf alle Publikationen von IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers). Enthalten sind Zeitschriften und Magazine, Transactions, Conference Proceedings und gültige IEEE Normen. Der Bestand wird laufend aktualisiert. Er reicht bis 1988 zurück, teilweise bis 1950.

Weitere Datenbanken zur Informatik finden Sie hier.

Keine Kommentare