Aktuelles

2

Dezember

2008

Neu: Platon und Kant im Volltext

von MM — abgelegt in: E-Medien — 1.435 Aufrufe

Platon im Kontext Plus: griechisch-deutsche Parallelausgabe mit allen Übersetzungen und Einleitungen Friedrich Schleiermachers.

Kant im Kontext III enthält die Werke Kants, seinen Briefwechsel, handschriftlichen Nachlass sowie seine Vorlesungen.

Beide Datenbanken werden von der Zentralbibliothek Philosophie, Geschichte und Klassische Philologie campusweit angeboten.

Weitere Datenbaken zur Klassischen Philologie und zur Philosophie

Keine Kommentare

2

Dezember

2008

INSPEC Datenbank – Testfreischaltung bis 24.12.2008

von AC — abgelegt in: E-Medien,Fachbibliotheken — 1.315 Aufrufe

INSPEC ist der führende englischsprachige bibliographische Informationsdienst für folgende Fachgebiete:

  • Physik
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Informatik und Steuerungstechnik
  • Informationstechnologie für Unternehmen
  • Maschinenbau und Produktionstechnik

Es können Themenbereiche wie Nanotechnologie, Informations-, Umwelt- bzw. Materialwissenschaft, technische Mathematik, Nukleartechnik,Geophysik, Ozeanografie, biomedizinische Technologie u.a. recherchiert werden. Zusätzlich erhält man Zugang zum INSPEC-Archiv 1898 – 1968.

Die Freischaltung besteht campusweit bis zum 24.12.2008. Weitere Datenbanken aus den Naturwissenschaften und der Informatik finden Sie über unsere Fachinformationsseiten.

Keine Kommentare

1

Dezember

2008

Stabi am Wochenende künftig länger geöffnet!

von MG — abgelegt in: Aktuelles — 3.087 Aufrufe

Samstags und sonntags in der Stabi: frühstücken und studieren – am Nikolaus-Wochenende ist es soweit: Satte 8 Stunden länger ist die Stabi künftig am Wochenende geöffnet: Sa-So 10-21 Uhr.

Die im Jahre 2006 eingeführte Sonntagsöffnung war ein so großer Erfolg bei unseren Leserinnen und Lesern, dass die Bibliothek die Öffnungszeiten nun noch stärker ausweitet. Auch das Cafè Libretto in der Bibliothek zieht mit: es bietet ein reichhaltiges Wochenendfrühstück an.

Noch länger können nun die Studierenden, aber auch berufstätige Stadtleser die Räumlichkeiten zum intensiven Arbeiten (auch in Arbeitsgruppen) nutzen, die Präsenzbestände in den Lesesälen einsehen und in den elektronischen Medien recherchieren. Die Stabi wird schon jetzt von durchschnittlich 4.000 Leserinnen und Lesern am Tag besucht: ein lebendiger Lernort, Treffpunkt und „Dorfbrunnen“ der Universität.

Für die Erweiterung der Öffnungszeiten stehen der Bibliothek ab 2009 50.000 EURO aus Studienbeiträgen zur Verfügung, mit denen wir diese Service-Verbesserung finanzieren können.

4 Kommentare

1

Dezember

2008

Ausbildungsplätze für das Jahr 2009

von AC — abgelegt in: Aktuelles — 2.168 Aufrufe

Azubis in der StabiIn der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg stehen zum 1.9.2009 vier Ausbildungsplätze für die Ausbildung zur/zum ‘Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek’ zur Verfügung. Bewerbungschluss ist der 31. Januar 2009. Wir haben für Sie ausführliche Informationen zum Berufsbild und Details zur Ausbildung in unserem Hause zusammengestellt. Weitere Fragen beantwortet unsere Ausbildungsleiterin Ulrike Lang per E-Mail oder telefonisch unter 040/42838-5696.

Keine Kommentare

28

November

2008

Neuerscheinungen im Verlag der Stabi: Zur Universitätsgeschichte

von IM — abgelegt in: Hamburg University Press — 1.517 Aufrufe

Hamburg University Press ist der Verlag der Stabi. Alle hier publizierten Titel erscheinen in einer Onlineversion zum kostenfreien Lesen und Herunterladen (so genannter Open Access) sowie in einer hochwertigen Printversion, die direkt beim Verlag oder über den Buchhandel erworben werden kann.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

28

November

2008

Neuerscheinung im Verlag der Stabi: Zur jüdischen Geschichte des Grindelviertels

von IM — abgelegt in: Hamburg University Press — 1.572 Aufrufe

Hamburg University Press ist der Verlag der Stabi. Alle hier publizierten Titel erscheinen in einer Onlineversion zum kostenfreien Lesen und Herunterladen (so genannter Open Access) sowie in einer hochwertigen Printversion, die direkt beim Verlag oder über den Buchhandel erworben werden kann.

Neu erschienen:

HHF3.jpgAlissa Lange
Das jüdische Altenhaus am Grindel
Die jüdische Geschichte des heutigen katholischen Studentenwohnheims Franziskus-Kolleg in Hamburg im 19. Jahrhundert
(Hamburger Historische Forschungen Band 3)

Der dritte Band der Hamburger Historischen Forschungen beschäftigt sich mit der bislang kaum bekannten Geschichte eines Hauses im Grindelviertel in Hamburg. Es beheimatet heute das katholische Studentenwohnheim Franziskus-Kolleg. Im späten 19. Jahrhundert war es ein jüdisches Wohnheim für bedürftige ältere Menschen. Die Geschichte dieses jüdischen Altenhauses wird von den Gründungsbemühungen bis zur Jahrhundertwende in dieser Studie erstmals geschildert. Sie liefert damit einen Beitrag zur Erforschung des vielfältigen jüdischen Lebens in Hamburg.

Online frei verfügbar (Open Access).
Erschienen als Print:
181 Seiten
Format 15,5 x 22 cm
Hardcover, Rundrücken und Lesebändchen, mit farbigem Schutzumschlag
ISBN 978-3-937816-56-2
ISSN 1865-3294 24,80 EUR
Hamburg: Hamburg University Press, 2008

Keine Kommentare

24

November

2008

Papier – Gekonnte Schnitte: Ausstellung in der Stabi (18.12.08-1.2.09)

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 2.413 Aufrufe

Die Kabinettausstellung der Staats- und Universitätsbibliothek widmet sich dem Thema Papier auf eine ungewöhnliche Weise. Das Papier ist nicht Träger eines gedruckten Bildes, eines Textes oder einer Zeichnung, sondern erhält durch die Art der Bearbeitung und Verwendung künstlerische Qualität. Papier kann durch Schneiden, Falten, Knüllen, Reißen jede Form annehmen. Eine Auswahl von historischen und zeitgenössischen Papierarbeiten, die sich vor allem der Technik des Ausschneidens und Faltens bedienen, zeigt die ungebrochene Faszination für das künstlerische Arbeiten mit Papier.

Zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 17.12., um 19 Uhr führt Dr. Vanessa Hirsch, Altonaer Museum, in die Ausstellung ein. Gäste sind willkommen.

Begleitprogramm

Samstag, 10. Januar 2009, 15 Uhr: Führung durch die Ausstellung, Eintritt frei

Freitag, 23. Januar 2009, 19.30 Uhr im Vortragsraum
Papiertheater-Aufführung: “Das gefährliche Leben des Carlo Goldoni”, Römers Privattheater, Wildeshausen
mit Einführung in die Ausstellung um 19 Uhr

Samstag, 31. Januar 2009, 15 Uhr: Führung durch die Ausstellung, Eintritt frei

2 Kommentare

24

November

2008

Datenbank “ARTbibliographies Modern” im Campus-Netz

von MM — abgelegt in: E-Medien — 1.572 Aufrufe

ARTbibliographies Modern weist internationale Literatur zu allen Gebieten der modernen und zeitgenössischen Kunst nach, z.B. Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Design, Videokunst u.a. Die Datenbank wird von der Fakultät für Geisteswissenschaften campusweit angeboten.

Weitere Datenbanken zur Kunstgeschichte finden Sie hier.

Keine Kommentare

19

November

2008

Bibliothek des Ärztlichen Vereins sucht studentische Hilfskraft!

von MG — abgelegt in: Aktuelles — 1.887 Aufrufe

Wir suchen für die Bibliothek des Ärztlichen Vereins:
ab sofort, zunächst für 3 Monate, eine zuverlässige, fleißige, freundliche Aushilfe mit Geschick beim „Basteln“ für die technische Buchbearbeitung (Bücher in Folie einschlagen, Signaturschilder anfertigen) sowie für die Pflege der Loseblattsammlungen, für Kopieraufträge und Botengänge.
Wir bieten:

  • Stundenlohn 8,- € (ca. 40 Arbeitsstunden / Monat)
  • flexible Arbeitszeiten nach Absprache
  • Entspannte Arbeitsatmosphäre in einem freundlichen, jungen Bibliotheksteam

Weitere Informationen geben wir Ihnen gern telefonisch unter 44 09 49.
Ansprechpartnerinnen: Dipl.-Bibl. Maike Piegler, Dipl.-Bibl. Andrea Kühl

Keine Kommentare

18

November

2008

Flohmarkt im LICHTHOF (3. Dezember)

von MG — abgelegt in: Aktuelles — 2.459 Aufrufe

Wir laden Sie ein: Auch in diesem Dezember ist wieder Bücherflohmarkt im schönen Lichthof der Stabi. Am 3.12.08 in der Zeit von 9-19 Uhr können Sie in unseren Dubletten suchen, stöbern, schmökern und Wichtiges oder Schönes für’s eigene Regal oder die Weihnachtsgeschenke für die Lieben finden. Diesmal haben wir Sachbücher aller Bereiche (mit Schwerpunkt Geisteswissenschaften), Nachschlagewerke, Belletristik, Kunst und Reisebücher für Sie, die wir zu Preisen zwischen einem und zehn Euro anbieten, so dass der Geldbeutel geschont wird. Zusätzlich werden wir eine Kinderecke mit unserem Angebot an Kinderbüchern einrichten, damit auch Ihre Kleinen etwas zu lesen finden.

Die Höchstgrenze von zehn Bänden gilt wie in den Vorjahren; ausgenommen davon sind die mehrbändigen Werke.

Der Erlös aus dem Buchverkauf fließt dem Etat für Neuerwerbungen zu und hilft so unseren Bestand aktuell und attraktiv für unsere Nutzer – für Sie – zu halten.

Kommen Sie, genießen Sie die schöne Atmosphäre und staunen, was wir Ihnen alles zu bieten haben. Herzlich Willkommen!

Keine Kommentare