Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

Aktuelles

13

September

2007

Testzugang zum “Fachportal Öffentliche Verwaltung”

von MM — abgelegt in: E-Medien — 1.693 Aufrufe

Das Fachportal bietet Volltextzugriff auf Handbücher, Kommentare, Lexika und Zeitschriften aus den Bereichen Arbeits- und Tarifrecht öffentlicher Dienst, Bau- und Vergaberecht, Umweltrecht, allgemeines Verwaltungsrecht.
Zugang und Recherche erfolgen über die Datenbank Juris, in die das Fachportal integriert ist. Der Testzugang ist bis zum 28.9.07 campusweit freigeschaltet.

Weitere juristische Datenbanken finden Sie hier.

 

Keine Kommentare

12

September

2007

Neue elektronische Zeitschriften

von CD — abgelegt in: E-Medien — 1.664 Aufrufe

Mit der Freischaltung von Emerald Management Xtra 125 wird das Angebot an elektronischen Zeitschriften wieder um ca. 200 Titel erhöht. Der größte Teil der Zeitschriften stammt aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften, daneben sind aber auch Bibliothekswissenschaften und Ingenieurwissenschaften vertreten.
Eine vollständige Liste der Titel finden Sie hier

Keine Kommentare

12

September

2007

Kein Ausleihbetrieb und keine Bestellmöglichkeit von Freitag, 21.9., 18 Uhr bis Sonntag, 23.9.

von DL — abgelegt in: Aktuelles — 3.469 Aufrufe

Am Wochenende 21.-23. 9 wird unser Ausleih- und Katalogisierungssystem im Rechenzentrum der Universität auf einen neuen Server überführt. Nach außen hin wird sich bei der Benutzung des Campus-Katalogs nichts ändern. Die Überführung ist aber nötig, um den gewohnten Standard zu erhalten und unser System auf den Stand der technischen Entwicklung in unserem Bibliotheksverbund zu bringen. Ab Freitag, 21.9., 18 Uhr, muss deshalb das Bestellsystem abgeschaltet werden. Die Ausleihzentrale bleibt am Sonnabend, den 22.9., geschlossen. Auch das Abholen von Büchern ist an diesem Tag nicht möglich, da die Bücher wegen der Systemabschaltung nicht abschließend verbucht werden können. Das Informationszentrum und der Lesesaal sind vom 21.-23.9. wie gewohnt geöffnet. Auskünfte zum Campus-Katalog können an diesen Tagen allerdings nicht gegeben werden. Der Regionalkatalog, der Katalog des GBV und das Internet insgesamt sind jedoch in Betrieb.

Es kann leider nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich der Termin aus technischen Gründen noch um eine Woche (28.9.-30.9.) verschiebt. Beachten Sie daher bitte auch die weiteren Weblog-Einträge.

Keine Kommentare

12

September

2007

Führung durch Handschriftenausstellung

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 1.636 Aufrufe

Der Kurator der Ausstellung “Von Frauenhand – Mittelalterliche Codices aus dem Nonnenkloster Medingen”, Handschriftenbibliothekar Dr. Hans-Walter Stork, wird am Donnerstag, dem 20. September, um 16 Uhr durch die Ausstellung führen.

Seine Vorträge und Führungen sind legendär, Interessierte sollten sie nicht verpassen.

Keine Kommentare

10

September

2007

Neues Projekt der Stabi: Finden 2.0 mit Beluga

von AC — abgelegt in: Baustelle Stabi,Tipps und Tricks — 2.803 Aufrufe

BelugaBibliothekskataloge können mehr sein als Inventarlisten! In diesem Sinne werden die Stabi und sechs weitere wissenschaftliche Bibliotheken in den kommenden zwei Jahren eine innovative Rechercheplattform mit Web 2.0-typischen Funktionalitäten aufbauen. Wer mit Beluga sucht, kann dort bei der Erschließung der verzeichneten Literatur mitwirken – zum Beispiel durch die Vergabe eigener Schlagworte und Kommentare. Empfehlungsdienste werden zudem bei der Ermittlung relevanter Quellen helfen. In eigenen Benutzerkonten gespeicherte Literaturlisten können öffentlich sichtbar gemacht werden. Der herkömmliche Bibliothekskatalog erhält damit eine soziale Funktion und wird außerdem mit einer offenen Schnittstelle zum Export von bibliografischen Daten in andere Umgebungen, zum Beispiel E-Learning-Plattformen, Weblogs oder Social-Bookmarking-Dienste, ausgestattet. Das Beluga-Projekt mit dem Arbeitstitel “Beluga” wird über das Multimedia Kontor Hamburg von der Behörde für Wissenschaft und Forschung gefördert. Weitere Informationen gibt es im Beluga-Blog.

Ein Kommentar

6

September

2007

Tagung zur Handschriften-Ausstellung “Von Frauenhand” (12./13.10.2007)

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.209 Aufrufe

Begleitend zur Stabi-Ausstellung “Von Frauenhand – Mittelalterliche Codices aus dem Nonnenkloster Medingen” wird am 12. Oktober in der Staats- und Universitätsbibliothek eine Tagung sowie am 13. Oktober eine Exkursion zum Damenstift Medingen veranstaltet.

Das Programm als PDF-Dokument finden Sie hier.

Keine Kommentare

6

September

2007

Zuckerrohr und Bücherwelten: Linga-Bibliothek wird 50! (24.10.-29.11.2007)

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.447 Aufrufe

linga neuMit der Jubiläumsausstellung “Zuckerrohr und Bücherwelten – der Hamburger Kaufmann Carlos Linga und seine Lateinamerika-Bibliothek” feiert die Stabi das 50jährige Bestehen der Linga-Bibliothek. Diese Büchersammlung trug der Hamburgische Kaufmann Carlos R. Linga (1877-1963) zusammen, der seit 1894 in Mexiko lebte – und 1956 seine kostbare Sammlung der Freien und Hansestadt Hamburg übergab. Die Spezialsammlung zu Lateinamerika mit wertvollem historischen Bestand sowie aktueller Literatur, heute angewachsen auf rund 33.000 Bände, wird von der Stiftung “Linga-Bibliothek der Freien und Hansestadt Hamburg” getragen. Untergebracht ist sie im Altbau der Staats- und Universitätsbibliothek.

Presse zur Ausstellung: in der WELT und in der TAZ Hamburg.

Führungen:

Mittwoch 7.11. um 14.00 Uhr
Dienstag, 13.11. um 18.00 Uhr
Mittwoch 21.11 um 14.00 Uhr

Treffpunkt: im Ausstellungsraum, Eintritt frei.

Ein Kommentar

22

August

2007

Ausstellungseröffnung “Von Frauenhand”

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 2.632 Aufrufe

Am Montag, dem 3. September, wird um 19 Uhr im Vortragsraum der Staats- und Universitätsbibliothek die Ausstellung “Von Frauenhand – Mittelalterliche Codices aus dem Nonnenkloster Medingen” eröffnet. Gäste sind herzlich willkommen.

Programm:
Begrüßung: Prof. Dr. Gabriele Beger (Direktorin der Bibliothek)
Vortrag: Dr. Hans-Walter Stork: Medinger Handschriften in europäischen Sammlungen und Bibliotheken
Vortrag: Prof. Dr. Henrike Lähnemann, Newcastle: ‘Up deme seydenspele der selen’. Andachtstexte aus dem Kloster Medingen. 

Keine Kommentare

21

August

2007

Ausstellung “Baukunst von morgen!” Hamburgs Kirchen in der Nachkriegszeit

von UH — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 4.084 Aufrufe

Moderne Kirchenbauten im kriegszerstörten Hamburg – zwischen 1950 und den 70er Jahren entstanden bemerkenswerte, damals viel diskutierte geistliche Räume, an deren Besonderheit das Denkmalschutzamt Hamburg mit einer Ausstellung in der Freien Akademie der Künste erinnert.  Die Ausstellung am Klosterwall 23 läuft vom 6. September bis 7. Oktober 2007 (täglich außer Montag von 11 bis 18 Uhr). Sie wird begleitet von einem vielfältigen Vortragsprogramm.

Ein Kommentar

20

August

2007

“Hamburg ohne Worte”: Stabi beginnt mit Massenentsäuerung der Hamburg-Sammlung

von MG — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 2.524 Aufrufe

Es geht los! Ein Jahr nach dem Start der Spendenkampagne „Hamburg ohne Worte“ zur Rettung säurehaltiger Hamburg-Literatur (und pünktlich zum Nationalen Aktionstag zur Erhaltung schriftlichen Kulturguts in Dresden am 2. September) beginnt die Staats- und Universitätsbibliothek mit der Massenentsäuerung ihrer Bestände. Mit den rund 70.000 Euro, die im Laufe des Jahres gespendet wurden, sollen etwa 4.600 Bände Hamburg-Literatur, vor allem Pflichtexemplare, entsäuert werden. Die im Altbau der Stabi beheimatete Linga-Bibliothek der Freien und Hansestadt Hamburg schließt sich dem Vorgehen der Stabi an und lässt für 40.000 Euro ca. 2.600 Bände Spezialliteratur zu Lateinamerika entsäuern.

Außerdem hat die Hamburgische Bürgerschaft aus einem Sonderinvestitionsfonds 250.000 Euro für die Entsäuerung von Materialien zur Hamburger Universitätsgeschichte aus der Stabi und dem Staatsarchiv bewilligt. Der Bibliothek stehen davon 180.000 Euro für die Behandlung ihrer Hamburger Dissertationen zur Verfügung, die als vollständige Sammlung einen wichtigen Aspekt der Geistesgeschichte der Stadt repräsentieren. Für rund 12.000 Bände werden diese Mittel ausreichen, d.h. in etwa für die Dissertationen von 1919 bis 1970.

Die Entsäuerung führt eine Leipziger Dienstleistungsfirma durch. Sie holt zwischen Oktober 2007 und Ende März 2008 die Bücher in Chargen von 1.500-2.000 Bänden ab und liefert sie nach 4-6 Wochen zurück. Danach sind sie unmittelbar wieder zu benutzen.

Die Spender für die Aktion “Hamburg ohne Worte” werden dann darüber informiert, welches Buch aufgrund ihrer Unterstützung entsäuert wurde. Es werden selbstverständlich immer noch gerne Spenden entgegen genommen!

Keine Kommentare