Aktuelles

15

August

2008

Stabi: Netzunterbrechung am Dienstag, 19.8., ab 19 Uhr

von DL — abgelegt in: Aktuelles — 2.287 Aufrufe

Wegen notwendiger Umschaltarbeiten am Netz der Stabi wird es am Dienstag, den 19.8., ab 19 Uhr zu einer größeren Netzunterbrechung kommen.

Betroffen sind alle Netzdienste der Stabi, also alle Katalogangebote (Campus-Katalog, Regionalkatalog, GBV-Katalog), sämtliche elektronischen Angebote (E-Zeitschriften, E-Books, E-Datenbanken), die Internetarbeitsplätze und die WWW-Seiten. Sie können also auch Ihr Leserkonto nicht aufrufen und Ihre Entleihen nicht verlängern. Ausnahme: nicht betroffen sind lediglich innerhalb der Bibliothek die öffentlichen Kabelanschlüsse für Laptops sowie das Funknetz und die Officearbeitsplätze im Lesesaal 1.

Eine konkretere Zeitdauer für diesen Ausfall können wir noch nicht nennen, hoffen aber, dass die Dienste noch im Laufe des Abends wieder zur Verfügung stehen werden.

4 Kommentare

15

August

2008

Führung durch den LICHTHOF der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (13.9.2008)

von BP — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.673 Aufrufe

Lichthof VeranstaltungAm Tag des Offenen Denkmals, der dieses Jahr verborgenen Orten in Hamburg gewidmet ist, wird eine Führung durch den historischen LICHTHOF der Bibliothek angeboten.

Der Lichthof ist die einstige Eingangs- und Pausenhalle des ehemaligen Wilhelm-Gymnasiums, das 1884 im Neorenaissance-Stil erbaut wurde. Der fünfeckige Saal mit seinen Arkaden, die sich bis auf 15 Meter Höhe erstrecken, ist einem italienischem Palast nachempfunden. Seit 1945 wird das Gebäude von der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky genutzt.

Ort: LICHTHOF im Altbau der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Eingang Edmund-Siemers-Allee/Ecke Grindelallee

Zeit: Sonnabend, 13.9.2008, 11 Uhr

Keine Kommentare

14

August

2008

Politikwissenschaft: Neue E-Zeitschriften

von CD — abgelegt in: E-Medien — 2.397 Aufrufe

SHR.jpg PR.jpgMWC.gifJPSE.gif

JGE.gif JCS.gif HJD.gif EP.gif

(Durch Klicken auf die Titelblätter gelangen Sie zum Volltext.)

Weitere E-Zeitschriften zur Politikwissenschaft finden Sie hier

4 Kommentare

13

August

2008

Literaturverwaltung: Campuskatalog und Zotero

von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 2.866 Aufrufe

ZoteroSchon seit einiger Zeit macht Zotero, ein Firefox-Plugin für die Literaturverwaltung, von sich reden: Das praktische und kostenlose Tool ermöglicht es, bibliografische Angaben von Webseiten in eine lokale Datenbank zu übernehmen, dort nach eigenen Wünschen in Ordnern zu verwalten und aus dieser Datenbank in unterschiedlichen Zitierstilen in Textverarbeitungsprogramme wie OpenOffice zu übernehmen.

Seit kurzem unterstützt nun auch der Campuskatalog die Arbeit mit Zotero. Wenn Sie das Plugin installiert haben, erscheint bei der Vollanzeige einzelner Titel in der Adresszeile von Firefox ein Icon, über das die bibliografischen Angaben per Mausklick nach Zotero übernommen werden können. Wie Sie diese Angaben dann weiter verarbeiten und ergänzen können, erfahren Sie auf der Seite “Was ist Zotero?”. Mit der Zotero-Unterstützung für den Campuskatalog befindet sich die Stabi übrigens in bester Gesellschaft: die Datenbanken des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes, Amazon sowie viele Fachdatenbanken bieten ebenfalls die Möglichkeit der direkten Datenübernahme nach Zotero – hier geht es zur kompletten Liste der Zotero-kompatiblen Dienste.

2 Kommentare

7

August

2008

Hinter den Kulissen: Sind Bibliothekare Hochstapler?

von ST — abgelegt in: Aufgelesen — 1.874 Aufrufe

Nein. Natürlich nicht.

Es sei denn, man gibt uns die Möglichkeit, hoch zu stapeln ;-)
Für unser Büchermagazin haben wir 16 Stockwerke übereinander gestapelt (Abb.1). Werden alte Zettelkataloge abgebaut, warten deren Katalogkästen säuberlich aufgetürmt auf den Abtransport (Abb.2). Bei bestellten Büchern, die noch verbucht werden müssen, neigen wir eher zum Breitstapeln (Abb.3). Und für Bücher, die nach erfolgreicher Ausleihe zurück ins Regal sortiert werden müssen, gibt’s einen Zwischenstopp als Bücherpyramide (Abb.4+5).

buecherturm0.jpg Abb. 1

Buecherturm3.jpg Abb.2

Buecherturm4.jpg Abb.3

Buecherturm1a.jpg Abb.4

Buecherturm2a.jpg Abb.5

Keine Kommentare

6

August

2008

Schwimmende Bücher

von SB — abgelegt in: Aufgelesen — 1.938 Aufrufe

Bibliothek Queen Mary 2Logos HopeSchwimmende Bücher? Kreuzfahrt-Erfahrene wissen es: auch auf den großen Kreuzfahrtschiffen gibt es Bibliotheken. Am vergangenen Wochenende lagen während der Hamburg Cruise Days einige davon im Hamburger Hafen.

Die QUEEN MARY 2 beherbergt mit einem Bestand von über 8.000 Bänden die größte schwimmende Bibliothek. Die QUEEN VICTORIA hat sogar eine zweigeschössige Bibliothek, die aber mit über 6.000 Bänden nicht ganz so groß ist. Daneben gibt es übrigens auf beiden Schiffen auch Buchhandlungen.

Bücher sind aber nicht nur auf Kreuzfahrtschiffen und zu Unterhaltungszwecken auf See. Die Missionsgesellschaft Operation Mobilization (OM) setzt Schiffe ein, die Häfen auf der ganzen Welt anfahren und dringend benötigte Literatur mitbringen. Ca. 6.000 Titel werden in diesen schwimmenden Büchersammlungen mitgeführt. Die Auswahl wird so getroffen, dass sie die Bedürfnisse der Bevölkerung nach Bildung und Werten anspricht. Für jeden soll etwas dabei sein. Die OM-Schiffe liegen mehrere Wochen in den Häfen und öffnen sich in dieser Zeit für Hunderte von Besuchern. Jährlich gehen durchschnittlich 1 Million Menschen an Bord der Schiffe mit den Namen Doulos, Logos Hope and Logos II (doulos: griech. Diener ; logos griech. Wort).

Keine Kommentare

31

Juli

2008

Hinter den Kulissen: Asterix, die Frauen und die Mode

von ST — abgelegt in: Aufgelesen — 3.032 Aufrufe

Seit Oktober 2006 bietet die Stabi zusammen mit 5 weiteren Hamburger Bibliotheken den gemeinsamen Auskunftsdienst “Fragen Sie Hamburger Bibliotheken” an. (Ein ausführlicher Bericht zu den Abläufen und der dazu gehörenden Technik findet sich auf TUBdok). Das Prinzip dahinter lautet: was die eine Bibliothek nicht beantwortet kann, ist sicherlich im Wissensspeicher einer anderen vorhanden. Man kooperiert auf kurzem Weg.
Die eintreffenden Fragen sind von äußerst unterschiedlicher Natur: so manches bezieht sich schlichtweg auf den Bibliotheksbetrieb, also Fragen zur Nutzungsmöglichkeit. Andere Fragen sind kurz und knapp auf Fakten gerichtet, überschaubare Wissensfragen. Die dritte Sparte bilden Fragen ganz spezieller Art, tiefes Eintauchen in die Materie ist erforderlich. Genau solch eine Frage erreichte uns jüngst. Aber nicht nur die ungewöhnliche Frage bestach, sondern auch die Antwort, die ein ungeahntes Modeverständnis des Historikers zu Tage brachte. Weiter lesen »

Ein Kommentar

31

Juli

2008

Bistro Libretto (Stabi): Öffnungszeiten im August + September

von ST — abgelegt in: Aktuelles — 3.672 Aufrufe

Im August und September hat das Bistro Libretto veränderte Öffnungszeiten:

  • Mo – Fr 9 – 18 Uhr
  • Sa 10 – 16 Uhr
  • So geschlossen

Keine Kommentare

28

Juli

2008

Neue Datenbank zur Soziologie im Campus-Netz

von MM — abgelegt in: E-Medien — 3.073 Aufrufe

Die Datenbank SocINDEX with Full Text bietet neben bibliografischen Angaben Volltextzugang zu einem Teil der ausgewerteten Quellen: Zeitschriften, Bücher, Kongressberichte.
SocINDEX wird von der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften angeboten.

Weitere Datenbanken zur Soziologie finden Sie hier.

Keine Kommentare

21

Juli

2008

Der Kleine Grasbrook: aktuelles Gesprächsthema in der Uni – Einblicke im Hamburg-Lesesaal (23.7.-30.9.2008)

von UH — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 5.838 Aufrufe

Der Hamburg-Lesesaal präsentiert in einer kleinen Ausstellung aus aktuellem Anlaß Blicke auf Geschichte und Gegenwart dieses kleinen Hamburger Stadtteils – einst feuchtes, morastiges Weideland, dann Standort des ersten Hamburger Gaswerks und etlicher Werften, Hafenausbaugebiet, Güterumschlagplatz, und in letzter Zeit mit dem Strukturwandel der Hafenwirtschaft immer wieder Projektionsfläche von Zukunftsentwürfen der Stadtplaner …

hamburg-welle-logo.gif
Wenn Sie in der Diskussion um einen möglichen Umzug der Universität Bilder vom Grasbrook vor Augen haben wollen, schauen Sie doch gern einmal im Hamburg-Lesesaal vorbei.

2 Kommentare