FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Neueröffnung: Saal 4 für Gruppen

11. Oktober 2010
von ST — abgelegt in: Aktuelles,Baustelle Stabi — 4.368 Aufrufe

Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, und pünktlich zum WS 2010/11 können wir in der Stabi knapp 100 zusätzliche Gruppenarbeitsplätze im neuen Saal 4 für Gruppen anbieten. Am Freitag, 15. Oktober, öffnen sich nach zweimonatiger Bauzeit die Türen im 2. Stock. Der Saal 4 ist direkt über das Haupttreppenhaus zu erreichen. Die Tische verfügen über Steckdosenanschlüsse, so dass Ihre Laptops bei Bedarf bequem mit Strom versorgt werden. Saal 4 für Gruppen: ein neu geschaffener Ort, in dem Sie in Kleingruppen arbeiten können, Referate gemeinsam vorbereiten und sich austauschen können.

Und falls Sie doch lieber in Ruhe lernen wollen: eine schalldämpfende Glaswand trennt Saal 4 für Gruppen vom Lesesaal 3, der weiterhin mit stillen Einzelarbeitsplätzen punkten kann. Sie erreichen ihn und auch die Lesesäle 1 und 2 weiterhin durch den zentralen Lesesaaleingang im 1. Stock.

Mehr Zeit fürs Internet

11. Oktober 2010
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 2.033 Aufrufe

Von den über 750 Arbeitsplätzen in der Stabi sind 166 mit einem PC ausgestattet. 99 davon verfügen neben dem Recherche- und Office-Angebot auch über einen Internetzugang. Und während der eine Teil zum Login eine gültige UHH-Kennung oder BIB-Kennung benötigt, reicht für den anderen Teil – 48 PCs um genau zu sein – zum Login ein gültiger Bibliotheksausweis. Diese 48 Internetplätze werden alle im Informationszentrum angeboten. Um die Nachfrage zu regeln, geht’s nicht ohne Zeitlimit. Zum WS 2010/11 setzen wir die wöchentliche Internetzeit von bisher 7 Stunden auf künftig 30 Stunden hoch. Und hoffen, dass das wissenschaftliche Arbeiten nun mit weniger Unterbrechungen auskommt, ohne dass gleich alle Plätze von „Dauersitzern“ blockiert werden.

Stabi kurzzeitig offline (12.10.)

8. Oktober 2010
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 1.435 Aufrufe

Wegen Arbeiten an der Stromversorgung wird die Stabi am Dienstag, 12.10.2010, frühmorgens vor 7 Uhr kurzzeitig offline sein: die Stromabschaltung betrifft nicht zuletzt die Internet-Anbindung der Stabi, so dass viele Webdienste, die wir vor Ort auf eigenen Servern hosten, nicht erreichbar sein werden.

So werden die Frühaufsteher in dieser Zeit u.a. das E-Medien-Angebot vermissen, während Recherche und Ausleihe im Campus-Katalog uneingeschränkt möglich sind. Und auch unsere neue Website wird online bleiben, wenngleich sich dann einzelne Teilbereiche kurzzeitig ausblenden.

Die Arbeiten werden gegen 5.45 Uhr beginnen und sollen spätestens um 7 Uhr beendet sein.

DINI-Zertifikat für den GIGA-Zeitschriftenserver

5. Oktober 2010
von IM — abgelegt in: Hamburg University Press — 1.539 Aufrufe

Der Zeitschriftenserver der GIGA Journal Family hat am 4. Oktober 2010 von der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI) das “DINI-Zertifikat 2007 für Dokumenten- und Publikationsservices” verliehen bekommen.

Damit betreibt der Stabi-Verlag Hamburg University Press den ersten und zur Zeit einzigen reinen Zeitschriftenserver auf Artikelbasis, der das DINI-Zertifikat besitzt.

Das DINI-Zertifikat ist ein renommiertes Qualitätssiegel. Es bestätigt die Entwicklung von Dokumentenservern nach internationalen Standards und auf der Basis einer gesicherten Technologie.

Mit der Erteilung des DINI-Zertifikats ist eine Erhöhung der Sichtbarkeit der auf dem Server befindlichen Publikationen verbunden. Schauen Sie sich das Angebot doch einmal an. Zur GIGA Journal Family gehören die Zeitschriften Africa Spectrum, Journal of Current Chinese Affairs, Journal of Politics in Latin America und Journal of Current Southeast Asian Affairs.

Medizinischer Bücherflohmarkt in der ÄZB (27.10.)

4. Oktober 2010
von MJGT — abgelegt in: Fachbibliotheken — 1.791 Aufrufe

Medizinischer Bücherflohmarkt Am Mittwoch, den 27.Oktober 2010, findet in der Ärztlichen Zentralbibliothek (ÄZB) von 9 bis 22 Uhr ein großer medizinischer Bücherflohmarkt statt.

Bücher aus vielen Fachdisziplinen der Medizin (Spenden und mehrfach vorhandene Bücher) sowie ältere Auflagen von Lehrbüchern stehen zu günstigen Preisen (ab 1 Euro) zum Verkauf. Der Erlös aus dem Bücherverkauf kommt vollständig dem Erwerb von aktueller medizinischer Fachliteratur zugute.

Stabi-Verlag auf der Frankfurter Buchmesse

4. Oktober 2010
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.336 Aufrufe

Frankfurter Buchmesse Die Stabi ist in diesem Jahr auch wieder auf der Frankfurter Buchmesse (6.-10. Oktober 2010) vertreten. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage, zu denen auch der Stabi-Verlag gehört, präsentieren eine Vielzahl neuer Titel und Projekte. Auf dem Gemeinschaftsstand “Europäische Universitätsverlage” stellen die AG-Mitglieder gemeinsam mit italienischen und französischen Universitätsverlagen ihre Buchproduktion und ihre innovativen Publikationsdienstleistungen vor.

Sollten Sie auch auf der Buchmesse seien, schauen Sie doch mal vorbei. Sie finden den Gemeinschaftsstand in Halle 4.2, Stand K 441-448.

Vortrag: Das Erzbistum Hamburg im Mittelalter (20.10.)

1. Oktober 2010
von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 1.899 Aufrufe

Prof. Dr. Hans-Werner Goetz: Das Erzbistum Hamburg im frühen und hohen Mittelalter zwischen Anspruch und Realität.
Die an sich gut erforschte Geschichte des Hamburger Erzbistums im frühen und hohen Mittelalter wird von einer Reihe von Forschungsproblemen beeinträchtigt. Erstens sind weder Gründungszeit (831/834) noch Gründungszweck eindeutig feststellbar. Zweitens ist es strittig, wann Hamburg zum Erzbistum für den gesamten Norden Europas erhoben wurde. Drittens führte die Verlegung des Sitzes nach Bremen (847) zu Spannungen im Selbstverständnis des Erzbistums. Viertens behinderte die Randlage in ottonischer Zeit eine vollständige Eingliederung in die Reichskirche, zu der es jedoch immerhin Ansätze gab. Mit dem Blick auf diese und weitere Probleme werden in dem Vortrag neue Akzente in der Frühgeschichte Hamburgs gesetzt.
Hans-Werner Goetz ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Hamburg.
Verein für Hamburgische Geschichte in Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky

Mittwoch, 20.10.2010, 18 Uhr
Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei

Willkommen auf der neuen Website!

1. Oktober 2010
von AC — abgelegt in: Aktuelles — 4.807 Aufrufe

Das Web-Redaktionsteam der Staats- und Universitätsbibliothek begrüßt Sie herzlich auf der neu gestalteten Website des Bibliothekssystems Universität Hamburg!

Klare Strukturen, schneller und direkter zum Ziel: Das ist die Richtschnur, an der sich das Design- und Strukturkonzept der neuen Website für die Stabi orientiert. So können Sie beispielsweise  die Verzeichnisse der elektronischen Zeitschriften und Datenbanken von der Homepage aus mit einem Klick erreichen oder direkt von der Startseite aus in die Katalogrecherche einsteigen.  Wir wollen Sie gleichermaßen beim zielgerichteten Suchen und genüsslichen Stöbern unterstützen und sind gespannt auf Ihre Meinung zu unserem virtuellen Neubau.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Designer Christoph Konradi, der das Design der neuen Website entwickelt hat, und Avonis, der Hamburger Agentur für neue Medien, die uns bei der Umsetzung in TYPO3, unserem neuen Content-Management-System, unterstützt haben.

Es ist übrigens bereits der dritte Relaunch von www.sub.uni-hamburg.de –  und seit dem ersten Auftritt 1995 hat viel mehr als nur die reine Anzahl an Seiten verändert. Werfen Sie doch einmal einen Blick auf unsere kleine Galerie zu 15 Jahren Website-Geschichte – oder schauen Sie sich unsere neue Dependance an:  Mit dem Relaunch 2010 hat erstmals auch die Landesbibliothek Hamburg einen eigenen Auftritt bekommen.  Nur eines fehlt auf der neuen Website: unser Chatbot Stella. Stella muss erstmal auf Fortbildung – sie trainiert sich derzeit das Wissen über die neue Website an, damit sie Ihnen auch bald wieder den Weg weisen und für einen erheiternden Plausch zwischendurch zur Verfügung stehen kann.

Bauarbeiten in der AAI-Bibliothek

30. September 2010
von MJGT — abgelegt in: Fachbibliotheken — 1.716 Aufrufe

Die Decke in der Bibliothek des Asien-Afrika-Instituts ist an einigen Stellen schadhaft. Die Reparaturen beginnen am Montag, den 4. Oktober 2010. Die Handwerker werden vor Öffnung der Bibliothek arbeiten, um Belästigungen der Leserinnen und Leser weitestgehend zu vermeiden.

Benefizlesung mit Arno Surminski (14. Oktober 2010)

30. September 2010
von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.517 Aufrufe

Arno SurminskiZugunsten der Bibliothek des Ärztlichen Vereins liest Arno Surminski aus seinem gerade erschienenen Buch „Winter ´45 oder die Frauen von Palmnicken“ sowie aus einigen Kurzgeschichten. Im Mittelpunkt des Romans stehen vier jüdische junge Frauen, die aus dem Ghetto von Lodz in Konzentrationslager deportiert werden. Ihr Leidensweg mündet in den Todesmarsch nach Palmnicken. Der mit vielen Preisen ausgezeichnete Hamburger Autor erinnert mit seinem neuen Werk an eine weitgehend vergessene und verdrängte Tragödie.
Arno Surminski wurde 1934 in Ostpreußen geboren. 1945 wurden seine Eltern in die Sowjetunion deportiert, er entkam ins schleswig-holsteinische Trittau.

Donnerstag, 14.10.2010, 19 Uhr
Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt 8, im Vorverkauf 7 Euro (Studenten 5 bzw. 4 Euro). Vorverkauf und Informationen unter Tel.: 040-440949, bibliothek@aekhh.de.
Der Eintritt kommt dem Verein der Freunde und Förderer der Bibliothek des Ärztlichen Vereins zugute und dient der Restaurierung historischer Werke.