Aktuelles

8

September

2009

Bibliothek des Asien-Afrika-Institutes: Schließungen zwischen dem 9. und 16.9.

von AC — abgelegt in: Aktuelles,Fachbibliotheken — 1.542 Aufrufe

Die Bibliothek des Asien-Afrika-Institutes ist vom 9.-11.9. teilweise und vom 14.-16.9. ganz geschlossen. Hintergrund ist die Aussortierung von Büchern, die aufgrund von Papierfraß zur Entsäuerung gegeben werden. Mehr dazu auf der Website der Bibliothek.

Keine Kommentare

8

September

2009

„Wir finden keinen Platz mehr!“

von AC — abgelegt in: Fachbibliotheken — 1.625 Aufrufe

Klagen der Studierenden waren der Anlass für eine Befragung der Leserinnen und Leser zu den Arbeitsplätzen in der Bibliothek des Asien-Afrika-Instituts. Sie fand in der Hauptprüfungsphase statt, um ein möglichst aktuelles Bild zu erhalten. Die Antworten der Leserinnen und Leser und deren Auswertung finden Sie hier.

Keine Kommentare

7

September

2009

Umfrage zur E-Book-Nutzung

von ST — abgelegt in: Aktuelles,E-Medien — 2.658 Aufrufe

Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg führen die Studenten Daniel Schmidt und Christoph Fink zur Zeit eine Benutzerbefragung in der Stabi durch. Sie interessieren sich für die Nutzung und Akzeptanz von E-Book-Angeboten.

Die Umfrage richtet sich sowohl an Nutzer als auch an Nichtnutzer von E-Books. Wenn Sie Ihre Meinung und Wünsche äußern möchten, nutzen Sie gerne die Gelegenheit und füllen Sie einen Fragebogen aus. Die beiden Studenten finden Sie tagsüber im Informationszentrum (1. OG). Im Anschluss an die Umfrage werden die gewonnenen Ergebnisse der Stabi zur Verfügung gestellt.

In den nächsten Tagen wird zusätzlich eine Online-Version des Fragebogens eingerichtet und an dieser Stelle verlinkt.

Update 08.09.2009:
Die Online-Fragebögen stehen ab sofort bereit, beim Aufruf der Seite erfolgt eine Passwortabfrage. Bitte geben Sie an dieser Stelle ebook ein.

Fragebogen für Nutzer von E-Books

Fragebogen für Nicht-Nutzer von E-Books

4 Kommentare

4

September

2009

Oxford Islamic Studies Online im Campus-Netz

von MM — abgelegt in: E-Medien — 1.605 Aufrufe

Die Datenbank Oxford Islamic Studies Online bietet Zugang zu etwa 4000 Artikeln aus verschiedenen Nachschlagewerken, z.B. aus der „Oxford Encyclopedia of the Islamic World“ , aus „The Islamic World: Past und Present“. Außerdem enthält sie zwei englischsprachige Ausgaben des Korans sowie biografische Angaben zu 1000 Persönlichkeiten aus der Welt des Islam.
Die Datenbank wird von der Fakultät für Geisteswissenschaften campusweit angeboten.

Weitere relevante Datenbanken finden Sie bei den Asien-Afrika-Wissenschaften.

Keine Kommentare

2

September

2009

Literaturverwaltung: Was kennen und nutzen Sie?

von AC — abgelegt in: Aktuelles — 3.224 Aufrufe

Umfrage LiteraturverwaltungWie halten Sie es mit der Verwaltung von Literaturangaben für Studium und Forschung? Nutzen Sie dafür einschlägige Programme? Gemeinsam mit dem Regionalen Rechenzentrum der Universität möchten wir uns mit einer  kurzen Umfrage zu Literaturverwaltungsprogrammen ein Bild über die Nutzung solcher Produkte machen.

Die Ergebnisse der Umfrage werden in anstehende Entscheidungen über die Beschaffung von Literaturverwaltungsprogrammen für die Universität einfließen.

Update 2.10.2009: Die Umfrage ist geschlossen.

4 Kommentare

31

August

2009

Neue Publikation im Stabi-Verlag: Die Ordnung der Natur

von IM — abgelegt in: Hamburg University Press — 1.741 Aufrufe

Alle Publikationen von Hamburg University Press, dem Stabi-Verlag, sind online frei verfügbar (so genannter Open Access). Den vorliegenden Titel können Sie zusätzlich im Print direkt beim Verlag bestellen oder über den Buchhandel erwerben.

Die Ordnung der Natur
Herausgegeben von Rainer Hering
(Veröffentlichungen des Landesarchivs Schleswig-Holstein Band 96)

HamburgUP_LASH96_Cover.jpg

Interessieren Sie sich für die Geschichte des Wandsbeker Schlossparks? Wollen Sie mehr über Gartenkonzepte in völkischen Ideologien wissen? Wie wird Natur in den Filmen „Der Kontrakt des Zeichners“ von Peter Greenaway und „Blow-up“ von Michelangelo Antonioni inszeniert? Und was hat es mit Gärten in Entenhausen auf sich?

Das Landesarchiv Schleswig-Holstein hat die Landesgartenschau 2009 in Schleswig mit der zu diesem Anlass konzipierten Ausstellung „Die Ordnung der Natur. Historische Gärten und Parks in Schleswig-Holstein“ begleitet. Ergänzt wurde diese mit einer Vortragsreihe, die einige bemerkenswerte Aspekte aus der Themenvielfalt rund um Gärten aufgriff und die auf große Resonanz stieß. Die stets wissenschaftlichen und je nach Thema auch sehr unterhaltsamen Vorträge werden in diesem Band veröffentlicht, der im Rahmen der Publikationskooperation zwischen Stabi und Landesarchiv nun im Print sowie online vorliegt.

Inhalt:

Rainer Hering: Gärten und Parks in historischer Perspektive
Karen Asmussen-Stratmann: Barocke Gartenkunst auf Gottorf. Geschichte und Bedeutung des Neuwerkgartens
Joachim W. Frank: Der Wandsbeker Schlosspark und seine Ausstattung
Jörg Matthies: Oest, Bechstedt und Hirschfeld . Drei Schöpfer einer neuen Kulturlandschaft im 18. Jahrhundert
Gerhard Hirschfeld: Der Landschaftsgarten als Ausdruck des Spannungsfeldes zwischen Aufklärung und Romantik
Felicitas Glade: Von den „Jungfern im Grünen“. Berufsausbildung für „höhere Töchter“ in Gartenbauschulen für Frauen
Joachim Wolschke-Bulmahn: Gärten, Natur und völkische Ideologie
Rainer Unruh: Doppelt inszenierte Natur: Gärten und Parks im Spielfilm. Anmerkungen zu Peter Greenaways „Der Kontrakt des Zeichners“ und Michelangelo Antonionis „Blow-up“
Elke Imberger: Gärten in Entenhausen

Erschienen online open access
und als Print:
271 Seiten
61 Abb. farbig, 40 Abb s/w
Format 15,5 x 22 cm
Hardcover, Rundrücken mit Lesebändchen, farbiger Schutzumschlag
ISBN 978-3-937816-65-4
ISSN 1864-9912
39,80 EUR
Hamburg: Hamburg University Press, 2009

Sie möchen die Printversion bestellen? Bitte kontaktieren Sie uns.


Keine Kommentare

25

August

2009

Rechenzentrum sucht WWW-Entwickler/-in

von JC — abgelegt in: Aktuelles — 1.912 Aufrufe

Im Regionalen Rechenzentrum der Universität wird ein/-e WWW-Entwickler/-in gesucht. Aus der Ausschreibung:

„Zu Ihren Aufgaben gehört der Aufbau, die Betreuung und Verwaltung des zukünftigen auf Ruby on Rails basierenden zentralen Web-Content-Management-Systems (WCMS) der Universität Hamburg. Zum Einsatz kommt das Produkt Fiona.“

Mehr über die unbefristete Stelle erfahren Sie im Ausschreibungstext (PDF).

Keine Kommentare

24

August

2009

Jazz & Unsinnspoesie (11.9.)

von BP — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.601 Aufrufe

jazzbreezeAm Freitag, dem 11. September setzen wir unsere Reihe „Lyrik & Jazz“ fort. Der Autor und Visuelle Poet Klaus Peter Dencker liest aus seinen beiden im Reclam Verlag/Stuttgart erschienenen Büchern „Deutsche Unsinnspoesie“ und „Poetische Sprachspiele“.

Vom Mittelalter bis in die heutige Gegenwart hat Klaus Peter Dencker Texte gesammelt, die sprach-spielerisch grotesk, witzig, scheinbar sogar unsinnig daherkommen und einen heftigen Angriff auf die Lachmuskeln starten. Ein Gang durch 8 Jahrhunderte voller Sinntäuschungen, Wortverdrehungen, Rätsel und Lautmalereien, ergänzt von grotesken Alltagsfunden wie Behördenbriefe, Verbotstafeln, Verordnungen usw.

Zwischen den Texten gibt es vom Quartett der Jazzband „Jazzbreeze“ traditionellen Jazz zu hören. Die Verbindung Jazz und Poesie ist zwar nicht neu. Aber der traditionelle Jazz der 20er Jahre besaß eine besondere Beziehung zur Groteske, zu den Slapstick-Komödien der Stummfilme und der Künstlerschaft von Bauhaus und Dadaismus.

Die in beiden Bereichen, im musikalischen und literarischen, spürbare Lebensfreude soll im Programm „Jazz & Unsinnspoesie“ fröhliche „Urständ“ feiern und zur Erbauung, zum Staunen und zur sinnfreien Erheiterung beitragen. Eine Veranstaltung in der Reihe Lyrik und Jazz der Staatsbibliothek.
Jazzbreeze-Quartett: Holger Christiansen (trumpet), Etlef Jacobsen (saxophone), Klaus Peter Dencker (banjo, guitar, vocals), Peter Dettenborn (bass)

Ort: LICHTHOF im Altbau, Eingang Edmund-Siemers-Allee / Ecke Grindelallee. Eintritt: 5 Euro, Einlass: 19:00 Uhr.
Reservierung: pr@sub.uni-hamburg.de

Ein Kommentar

24

August

2009

Ausstellung „Contemporary Arab Book Art“ (9.9.-1.11.)

von BP — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 5.415 Aufrufe

arab book artZeitgenössische Buchkunst ist grenzenlos, denn weltweit arbeiten Buchkünstler mit Materialien, die den Gegebenheiten ihres Landes entsprechen, und schaffen damit einzigartige Werke. Während im europäischen Raum ähnliche Gedanken, Texte, Materialien und handwerkliche Techniken umgesetzt werden, erfahren wir wenig über die Arbeiten aus uns fremden Kulturen. Durch die Eröffnung der Bibliothek von Alexandria im Jahr 2002 konnte der Berliner Künstler Erich Paproth Kontakt mit Kollegen aus den Ländern des Vorderen Orient und des Mittleren Ostens aufnehmen. Ein erstes Ergebnis: die Zusammenstellung zeitgenössischer arabischer Buchkunst, die von BuchDruckKunst e.V., Hamburg, 2004 auf der Buchmesse in Frankfurt erstmals gezeigt wurde.

Die Werke dieser arabischen Buchkünstlerinnen und Buchkünstler faszinieren durch ihre einzigartige Farbigkeit und Gestaltung, ihre fantasievolle Umsetzung von Text und Bild sowie die Verwendung ungewöhnlicher Materialien. Und nicht zuletzt ist arabische Kalligraphie für uns von besonderem ästhetischen Reiz.
Über alle Grenzen hinweg trägt der Austausch zeitgenössischer Buchkunst zur friedlichen Völkerverständigung bei.
Ort: Ausstellungsraum, Erdgeschoss, Eintritt frei

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 8. September 2009, 18 Uhr, Vortragsraum

Ein Kommentar

18

August

2009

Hamburg-Ansicht von Peter Suhr in der Kartensammlung

von GU — abgelegt in: Schätze der Stabi — 3.888 Aufrufe

Hamburg-Ansicht von Peter Suhr in der KartensammlungDie Ergänzung der Serie „Hamburgs Vergangenheit in bildlichen Darstellungen“ des berühmten Hamburgensien-Zeichners und Lithographen Peter Suhr geht auch in diesem Jahr weiter. Ein um 1840 herausgebrachtes Blatt wurde kürzlich für die Kartensammlung erworben: „Hamburg von der Elbseite, im Jahre 1700“.

Signatur: KS 1025/907: 1,9

Keine Kommentare