FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Zukunftsrat zur Schulreform (4. Juni, 16 Uhr)

25. Mai 2010
von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 1.658 Aufrufe

Der Zukunftsrat Hamburg lädt ein zu einer Podiumsdiskussion “ Schulreform – für eine zukunftsfähige Entwicklung?“ – Konzepte, Chancen und Risiken
4. Juni , 16 bis 19 Uhr, Vortragsraum der Staats- und Universitätsbibliothek, 1. Etage

Programm

Begrüßung und Einführung: Delia Schindler, Sprecherin Zukunftsrat Hamburg Diskussion mit Beiträgen von:

  • Thorsten Altenburg-Hack (Projektgruppe Primarschule, Schulbehörde)
  • Jürgen Forkel-Schubert, Initiative „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
  • NN (Vertreter einer Klimaschule)
  • Prof. Dr. Ingrid Gogolin, Institut für International Vergleichende und Interkulturelle Erziehungswissenschaft

Moderation: Delia Schindler

Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter: info@zukunftsrat.de

[UPDATE] Statt Vortrag über Medienforschung – Vortrag über den Hamburger Bildhauer Gustav Seitz [/UPDATE]

„Wilmenrod, Waldhagen und das Walross Antje. Über Rundfunkprogramme aus Hamburg und warum sich Historiker mit Medien und Gedächtnis beschäftigen. “ Vortrag von Dr. Hans-Ulrich Wagner vom Hans-Bredow-Institut:  Mittwoch, 2. Juni 2010, 18 Uhr im Vortragsraum der Stabi.

Medien prägen unsere Erinnerung entscheidend mit; Programmangebote tragen dazu bei, Bilder der Vergangenheit zu konstruieren und sie zu tradieren. Die so genannte „Public History“ widmet sich dem Rundfunk als Speicher- und Vermittlungsmedium. Vor dem Hintergrund aktueller Forschungsansätze stellt der Vortrag konkrete Untersuchungen zur Hamburger Rundfunkgeschichte der ersten Nachkriegsjahrzehnte vor und gibt Einblick in das Zusammenspiel von geschichts- und medienwissenschaftlichen Fragestellungen.

Dr. Hans-Ulrich Wagner ist Senior Researcher am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung in Hamburg und leitet dort die Forschungsstelle Geschichte des Rundfunks in Norddeutschland.
Verein für Hamburgische Geschichte in Zusammenarbeit mit der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky
Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei

Leider können die Preisverleihung Ideen-Wettbewerb “Schule neu denken und gestalten“ am 28. Mai sowie die darauf folgende Ausstellung am 29. und 30. Mai aus technischen Gründen nicht statt finden.

[UPDATE] Die Veranstaltung muss leider krankheitshalber abgesagt werden. [/UPDATE]

In Hamburg wird in den nächsten Wochen ein Thema die Gemüter bewegen: Der Volksentscheid zur Schulreform.
Im Kern geht es dabei  um längeres gemeinsames Lernen und einen Unterricht, der den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler besser gerecht wird und jedes Kind möglichst gut fördert und fordert.
Welche Vorteile hat es, wenn Kinder länger gemeinsam lernen? Wie sieht ein Unterricht aus, der die langsamen Lerner fördert und gleichzeitig den starken Schülerinnen und Schülern anspruchsvolle Herausforderungen und Lernanregungen bietet?

Zu diesen und weiteren Fragen veranstaltet der Ida Ehre Kulturverein e.V. einen informativen und abwechslungsreichen Abend

am Mittwoch, 2. Juni 2010 um 19 Uhr im Lichthof  im Altbau, Eingang Edmund-Siemers-Allee / Ecke Grindelallee
Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Das Programm:

  • Die Geigenkinder der Louise Schroeder Schule machen Musik
  • Lesung und Gespräch mit Dr. Ulla Hahn, Schriftstellerin
  • Ulla Kern, ehem. Abteilungsleiterin, Fachoberschule G6 in Hamburg im Gespräch mit Dr. Ulla Hahn
  • Prof. Dr. Johannes Bastian, Erziehungswissenschaftler, Rainer Kühlke, Leiter der Schule Grumbrechtstraße und Lehrer diskutieren
  • Schülerinnen und Schüler berichten über ihre Erfahrungen längeren gemeinsamen Lernens
  • Video-Interview mit Dr. Klaus von Dohnanyi, ehem. Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg mit Hansjürgen Menzel-Prachner, Vorsitzender Ida Ehre Kulturverein

Moderation: Michael Roschek, ehem. Referatsleiter Landesinstitut Hamburg.

Pfingsten: Keine Online-Fernleihe wegen Wartungsarbeiten

20. Mai 2010
von DL — abgelegt in: Aktuelles — 1.047 Aufrufe

Wegen dringender Wartungsarbeiten in der Göttinger Verbundzentrale können von Pfingstsonntag, 23.5., ca. 12 Uhr, bis Dienstag, 25.5., ca. 10 Uhr, keine Online-Fernleihbestellungen aufgegeben werden.

Wartungsarbeiten EPub-Server (Fr, 21.5.)

19. Mai 2010
von ST — abgelegt in: Aktuelles,E-Medien — 1.214 Aufrufe

Der EPub-Server der Stabi wird aufgrund von Wartungsarbeiten am Freitag, 21.5.2010, leider nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Der Zugriff auf verschiedene elektronische Publikationen ist zeitweise nicht möglich.

Die gute Nachricht:
Nicht betroffen sind unter anderem externe, lizenzierte Verlagsangebote (E-Zeitschriften, E-Books), elektronische Dissertationen oder die Hamburg University Press.

Benutzerumfrage in der MIN-Fakultät

18. Mai 2010
von MJGT — abgelegt in: Fachbibliotheken — 1.425 Aufrufe

Die Bibliotheken der Min-Fakultät starten wieder eine gemeinsame Benutzerumfrage. Die Fragebögen können bis zum 19. Juni 2010 online ausgefüllt werden.

Bitte geben Sie zum Start das Losungswort: Bibliotheksumfrage, in der englischen Version: library ein.
Außerdem liegen gedruckte Fragebögen in den teilnehmenden Bibliotheken aus.

Die Bibliotheksteams der MIN-Fakultät bedanken sich für Ihre Mithilfe!

Stabi: Bibliotheksführung im Juni

18. Mai 2010
von ST — abgelegt in: Aktuelles,Ausstellungen und Veranstaltungen — 1.241 Aufrufe

Sie sind neu in der Stabi? Sie wollten schon immer einmal ein Buch aus der größten Bibliothek Hamburgs ausleihen, wissen aber nicht wie? Seit Mai 2010 haben wir unsere allgemeinen Bibliotheksführungen überarbeitet und bieten Ihnen nun 1 x pro Monat in unserer Mittwochführung einen ersten Eindruck von unseren Räumlichkeiten und die wichtigsten Informationen zur Benutzung. Während einer knappen Stunde zeigen wir Ihnen in einer Kombination aus Bildschirmpräsentation und Rundgang, was die Stabi kann und wo, bzw. wie Sie bei uns zur gewünschten Literatur kommen. Lassen Sie sich führen.

Nächster Termin: Mittwoch, 9. Juni 2010
Vortragsraum, 1. Stock, 14 Uhr
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zehn Social Media-Tipps für Eltern

17. Mai 2010
von MJGT — abgelegt in: Aufgelesen — 2.140 Aufrufe

Zehn Social Media-Tipps für Eltern Viele Eltern fragen sich angesichts der zunehmenden Bedeutung Sozialer Netzwerke, wie sie ihre Kinder auf diesem Gebiet beraten können. Wie man sich auf dem schmalen Grat zwischen ‚Chancen nutzen‘ und ‚vor Gefahren warnen‘ richtig verhalten kann, muss gewiss jeder im Einzelfall selbst abwägen. Aber grundsätzliche Informationen zum erzieherischen Umgang mit schülerVZ, Facebook, Twitter & Co sind sicher hilfreich. Zu diesem Themenkomplex hat der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. einen übersichtlichen und informativen 6-seitigen Leitfaden mit zehn Social Media-Tipps für Eltern herausgegeben, den Sie sich im Format PDF (412 kb) herunterladen können.

Beantwortet werden folgende Fragen:

1. Wie kann ich mein Kind beim sicheren Umgang mit Sozialen Netzwerken unterstützen?
2. Wie viel Zeit darf mein Kind in Sozialen Netzwerken verbringen?
3. Wie kann ich die Medienkompetenz meines Kindes zielgerichtet aufbauen?
4. Welche Angaben sollte mein Kind in Sozialen Netzwerken machen?
5. Was geschieht mit den Daten und Informationen meines Kindes?
6. Kann sich mein Kind bei den Sozialen Netzwerken abmelden und sind die Daten dann gelöscht?
7. Welche Rechte hat mein Kind und welche Rechte habe ich als Elternteil?
8. Wie kann ich handeln, wenn mein Kind gemobbt, bedroht oder belästigt wird?
9. Muss ich mit Kosten rechnen?
10. An wen kann ich mich mit meinen Sorgen wenden?

[via Manfred Messmer]

Chinesische Schreibpads im Asien-Afrika-Institut

17. Mai 2010
von MJGT — abgelegt in: Fachbibliotheken — 1.613 Aufrufe

Chinesisches Schreibpad Die Bibliothek des Asien-Afrika-Institutes weist darauf hin, dass dort ab sofort 5 chinesische Schreibpads ausgeliehen werden können. Auf den Geräten kann Chinesisch handschriftlich eingegeben werden. Die Zeichen werden in Text oder in eine Audioausgabe konvertiert. Die Geräte sind Windows- und Mac-kompatibel.