Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

8

Oktober

2012

Gerechtigkeit für Igel – Lesung Ronald Dworkin (26.10.)

von MG — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 1.207 Aufrufe —  

Update 10.10.2012: Wegen Krankheit des Autoren muss die Veranstaltung leider entfallen!

Ronald Dworkin Am Freitag, dem 26. Oktober 2012, stellt Ronald Dworkin sein jüngstes Buch “Gerechtigkeit für Igel” vor. Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten, Fragen auf Deutsch werden übersetzt.
Einführung und Moderation: Prof. Dr. Reinhard Merkel.

«Gerechtigkeit für Igel» handelt, wie Dworkin im Vorwort betont, nicht von Tierethik oder von der Bestrafung habgieriger Finanzspekulanten. Er greift mit der Figur des Igels eine Unterscheidung von Denkertypen auf, die Isaah Berlin  in seinem Tolstoi-Essay unter Rückgriff auf den rätselhaften Spruch des Archilochos (ca. 680 – 645 v.Chr.)  »Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß ein großes Ding.« vorgenommen hatte. Demnach gibt es die Füchse, die Spezialisten und Skeptiker, die Viel- und Besserwisser, die sich von einer Unzahl von Dingen angezogen fühlen, sprunghaft und  widersprüchlich sind,  und die Igel, die alles auf ein einziges umfassendes, alles gestaltendes  System beziehen und ihr Leben, Denken und Handeln daher bestimmen. In einer Zeit, die von den Füchsen bestimmt wird, schlägt sich Dworkin auf die Seite der Igel:

Werte sind eine große Sache. Nicht nur bildet die Wahrheit über die gelungene Lebensführung, das gute Leben und all das, was wir lieben und wertschätzen, ein zusammenhängendes Ganzes, diese unterschiedlichen Aspekte der Wahrheit stützen sich zudem wechselseitig: Wenn wir in einer dieser Fragen Position beziehen, dann muss der entsprechende Ansatz sich letztlich auch in Anbetracht von Argumenten bewähren, die wir mit Bezug auf die anderen Aspekte überzeugend finden.  Diese Einheit will ich hier zumindest für Werte im Bereich der Moral und der Ethik aufzeigen, indem ich eine Theorie entwickle, die sowohl beschreibt, was eine gelungene Lebensführung ausmacht, als auch klärt, was wir in unserem Verhalten anderen gegenüber tun oder unterlassen müssen, um ein solches Leben führen zu können.

Eine Veranstaltung der Heinrich Heine Buchhandlung in Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek.
Freitag, 26.10.2012, 18 Uhr
Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt 7 €

Update 10.10.2012: Wegen Krankheit des Autoren muss die Veranstaltung leider entfallen!

Ein Kommentar

  1. [...] 26. Oktober 2012, 18 Uhr Lesung Ronald Dworkin: Gerechtigkeit für Igel Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt 7 [...]

Ihre Meinung dazu ...