Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

3

Juni

2010

Informationsveranstaltung :: Wissen organisieren mit Citavi

von TB — abgelegt in: Aktuelles,Tipps und Tricks — 2.221 Aufrufe —  

Kennen Sie das? In drei Tagen sollen Sie Ihre Hausarbeit abgeben. Nachtschicht. Sie erinnern sich an eine Textstelle, die Sie gerne zitieren wollen. Immer wieder blättern Sie in Ihren Texten und suchen und suchen und suchen. Dann zwei Tage später: Ach ja, fehlt nur noch das Literaturverzeichnis. Mühsam alle Titel abtippen. „Habe ich alles?“ Sie gehen Anmerkung für Anmerkung noch einmal durch. „Stimmen die Seitenangaben eigentlich?“ Und dann noch alles in die richtige Reihenfolge und das richtige Zitierformat bringen. „Oje, das war das falsche Zitierformat.“ Alles noch einmal neu schreiben…
So oder ähnlich ergeht es vielen Studierenden, die unter Zeitdruck ihre Arbeiten anfertigen müssen. Das Schreiben wird Ihnen niemand abnehmen können, aber es gibt sehr brauchbare Hilfsmittel, die Ihnen das Arbeiten erleichtern können.

Das Wissen organisieren

Im Laufe seines Studiums wird man Berge an wissenschaftlicher Literatur lesen und verarbeiten müssen. Oft beschäftigt man sich mit mehreren Themen gleichzeitig. Schnell verliert man den Überblick über das, was man bereits gelesen hat, was man noch lesen muss, und über das, was man sich unbedingt merken wollte, um es später in der Hausarbeit oder Referat zitieren zu können. Es empfiehlt sich, sich frühzeitig Gedanken darüber zu machen, wie man die Informationen ökonomisch so organisiert, dass sie jederzeit abrufbar sind. Sehr hilfreich sind hierbei sogenannte Literaturverwaltungsprogramme. Anfangs erscheinen sie vielleicht etwas sperrig, wer sich aber einmal auf ein System eingelassen hat, kann sich ein Studium ohne sie bald nicht mehr vorstellen.

Citavi – mehr als eine simple Literaturverwaltung

Citavi-ImageDie Universität Hamburg hat für die Studierenden und Lehrenden der Uni eine Software mit einem enormen Leistungsspektrum beschafft, das kostenlos genutzt werden kann. Was man mit dieser Software alles machen kann, zeigen Ihnen Studierende des Departments Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg)

  • am Mittwoch, den 9. Juni
  • in der Zeit von 15:00 bis 17:00
  • im Eingangsbereich der Stabi

Weitere Informationen

Nähere Informationen (z.B. zur Installation der Software) erhalten Sie unter folgender Adresse:
http://www.rrz.uni-hamburg.de/software-angebot/rahmenvertraege/citavi.html

Ausführliche Informationen rund um das Programm Citavi (z.B. nähere Erläuterungen der einzelnen Funktionen) finden Sie unter: http://www.citavi.com

7 Kommentare

  1. Schade, scheint nicht für den Mac zu funktionieren.

  2. Kommentar von Moses — 20 Jun 10 @ 12:59:07

  3. @Moses: Das ist wahr, allerdings bietet Citavi eine zwar nicht optimale, doch immerhin praktikable Notlösung für MAC-Nutzer an. Sie können sich zudem hier eintragen, wenn Sie von Citavi per E-Mail informiert werden möchten, sobald die Mac-Version fertig gestellt sein wird.

  4. Kommentar von MJGT — 20 Jun 10 @ 13:09:12

  5. Ich will auch endlich Citavi nutzen können ohne mir Parallels installieren zu müssen!

  6. Kommentar von Konstantin — 20 Jun 10 @ 16:29:47

  7. @Konstantin: Eine durchaus verständliche Forderung.

  8. Kommentar von MJGT — 20 Jun 10 @ 16:35:25

  9. @MJGT

    Danke für den Link zu dem Newsletter!
    Citavi unter Parallels wäre sicher eine Alternative. Aber dafür braucht man doch eine Windows Lizenz, wenn ich das richtig sehe?

  10. Kommentar von Moses — 20 Jun 10 @ 21:40:23

  11. @Moses: Das ist leider korrekt. Das ist – wie gesagt – keine optimale Lösung, Citavi möchte damit nur aufzeigen, dass es nicht komplett unmöglich ist, Citavi auf einem Mac zu nutzen.

  12. Kommentar von MJGT — 20 Jun 10 @ 21:45:43

  13. @ Konstantin: Zumal Parallels auch noch kostenpflichtig ist.

    @ MJGT: Trotzdem eine tolle Sache für jeden Windows-User! Und die Hoffnung auf eine Portierung scheint ja begründet zu sein, wenn man der Citavi Homepage trauen darf.

  14. Kommentar von Moses — 20 Jun 10 @ 21:56:17

Ihre Meinung dazu ...